UWC (United World Colleges)

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Benutzeravatar
Hoshie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 104
Registriert: 14.02.2013, 22:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 15/16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Polen
Wohnort: So bei Köln
Kontaktdaten:

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Hoshie » 07.06.2015, 21:55

@Janni danke o.O das ist echt gut zu wissen ... hat es bei dir eigentlich geklappt?
Exchaliens - 15/16 entdecken wir neue Welten
Ehren-Meliponini

http://hoshie-du-stachelose-neko.blogspot.com
http://unicorn-plus-neko-is-hoshie.tumblr.cim

Sogorrah
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: 23.06.2015, 22:00

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Sogorrah » 23.06.2015, 22:23

Hay,

Ich bin jetzt in der 8. Klasse auf einer Realschule mit gutem Durchschnitt und keinerlei Engagmemt. Heute habe ich von dem (?) UWC erfahren und bin begeistert, ich würde mich gerne in der 10. Klasse bewerben. Glaubt ihr ich hätte da eine Chance?
Werden in UWCs eigentlich auch Sachen gefördert wie filmen und so? An welchem College wäre das?
Wie läuft das mit der Bewerbung ab, ich hab dazu auf der Website nicht wirklich viel gefunden. Liegt wahrscheinlich eher an mir als an der Seite :roll:
Was muss alles in die Bewerbung rein?

An die, die schon an einem UWC sind:
Was gibt es da so für Wahlfächer? In welchem Rahmen kann man wählen?

Kann sein, dass es das (in verkürzter Version) schon geschickt hat, das wurde bei mir aber nicht angezeigt. Also sorry :D

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5667
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Monx » 23.06.2015, 22:41

Sogorrah: Hallo erstmal!
Also vorweg: Ich bin auf keinem UWC und habe mich auch nie für eines beworben. Allerdings habe ich im Laufe der Jahre einiges dazu mitbekommen und kann dir daher deine Fragen, denke ich, beantworten!
Ob du eine Chance hast oder nicht, wird dir hier keiner sagen können. Es wurden auch schon Schüler von der Realschule übernommen. Gute Noten sind schon sehr wichtig und soziales Engagement auch. Allerdings gibt es auch davon natürlich Ausnahmen. Und du kannst die Auswahlkommision auch anders von dir überzeugen!
Als erstes solltest du dich wirklich mit den UWCs auseinandersetzen und dich mal durch alle Internetseiten der Schulen klicken. Mach dir ganz bewusst auf was du dich da einlassen würdest. Zwei Jahre in einem fremden Land, unter anfangs fremden Leuten, wenig Privatsphäre (da Mehrbettzimmer),...Das muss einem einfach liegen und da ist es auch nicht schlimm schon vorher festzustellen, dass das nichts für einen ist. Du kannst auch hier im Forum dir mal alles durchlesen. Da wurde in den letzten Jahren echt viel geschrieben. Welche Fächer es an den einzelnen Colleges gibt, findest du auf deren Seite. Man wählt in der Regel wohl 6 Fächer (3 Haupt- und 3 Nebenfächer), in denen man dann auch die Abschlussprüfungen schreibt. Wenn du es in Deutschland als Abitur angerechnet haben möchtest, musst du aber auf bestimmte Kombinationen achten (Das musst du aber selbst mal nachlesen. Da bin ich nicht auf den aktuellen Stand).
Die Bewerbungsunterlagen gibt es ab einem bestimmten Stichtag auf der Homepage des UWC. Die musst du dann ausfülle und zurückschicken. Daraufhin findet die erste Auswahl statt und ein Teil wird zu einem Auswahlwochenende eingeladen. Dort gibt es Gruppenarbeiten, Einzelgespräche und die Auswahlkommission will die Schüler eben kennenlernen. Danach wird dann entschieden wer einen Platz bekommt.
Du darfst angeben auf welches College du gerne gehen würdest, aber ob du da hinkommst ist eine andere Sache. Es gibt unterschiedlich viele Plätze pro College. Nach Kanada zu kommen ist z.B. recht schwer. Und UWC steht natürlich auch für die Offenheit für neue Kulturen und dementsprechend "wird erwartet", dass du dir so gut wie jedes College vorstellen könntest. Spricht irgendwas (z.b. Gesundheit) gegen ein College, dann kannst du das aber natürlich angeben. Aber die Kommission kennt die Colleges natürlich gut und versucht die Schüler daher auch passend zu verteilen.
Die Sache mit den Kosten wird hier immer heiß diskutiert. Ich habe dazu meine Meinung schon oft genug gesagt und möchte hier nur nochmal kurz was anmerken: UWC sagt zwar, dass man sich über die Finanzierung keine Gedanken machen soll, da es Stipendien gibt. Aber das ist nicht ganz richtig. Deine Eltern bzw. eigentlich deine ganze Familie muss hinter der UWC-Idee stehen. Denn es wird schon erwartet, dass die Eltern, gemessen an ihrem Einkommen, einen recht hohen Betrag aufbringen. Es wird also nie so sein, dass die Eltern das "mal eben nebenbei" finanzieren. So hoch wird das Stipendium in der Regel wohl nicht sein. Stehen deine Eltern allerdings ganz hinter dir und wollen dir das finanzieren, dann wird das natürlich machbar sein.

Also wie gesagt: Lies dir in Ruhe mal alles durch und entscheide dann, ob du das wirklich willst!
Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Gast

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Gast » 23.06.2015, 22:57

Hey:)
Also ich habe mich letztes Jahr bei Uwc beworben und wurde zum AWW (Auswahlwochenende) eingeladen, habe es allerdings dann nicht weiter geschafft. Allerdings war das AWW auch schon so eine super tolle Erfahrung und daher lohnt es sich allein deswegen sich zu bewerben. Ich kam damals auch von der Realschule und hatte ganz normale Noten. Bei Uwc ist es so, dass die Noten nicht das allerwichtigste ist also dh, dass du auch von einer Realschule super normale Chancen hast. Das soziale Engagement ist da schon viel wichtiger. Da du jetzt aber erst in der 8ten bist hast du aber super Vorrausetzungen nun anzufangen ;). Wenn du auf ein Uwc gehen darfst, gibt es sogenannte CAS, also die sind jetzt kurz erklärt wie Pflicht Ags. Dort gibt es alles mögliche. Mir wurde gesagt wenn du sowas wie zB. Filmen machen möchtest dann gründest du einfach deine neue CAS und kannst dort dann zB Projekte starten. Allerdings weiß ich das auch nicht so genau. Die Bewerbung ist ein Online Formular, was man ausfüllen muss. Für die Bewerbung braucht man Zeit weil man zB auch Essays also kleine Aufsätze schreiben muss. Wenn du in der 10ten dann bist, kannst du dich einfach auf dem Portal anmelden und dann wird alles sehr ausführlich erklärt :). Über die Wahlfächer kann ich dir leider nicht so viel weiter helfen, ich weiß nur, dass es bei unterschiedlichen Colleges zB extra Fächer gibt die man wählen kann. Also zB bei Kanada Meeresbiologie :) Liebe Grüße und viel Glück :D

Sogorrah
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: 23.06.2015, 22:00

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Sogorrah » 23.06.2015, 23:11

Dankeschön, werde ich machen.

Weiß irgendjemand wie viel man so ungefähr zahlen muss? Das Problem ist, dass meine Schwester (im gleichen Alter) sich auch gerne bewerben würde und für zwei ist das ja dann ziemlich teuer, oder?


Diese Sommerferien werde ich dann wohl mein Englisch aufbessern, mal schauen vielleicht werde ich mich auch überwinden und zur Klassensprecherin aufstellen lassen.
Wann hast du eigentlich mit der Bewerbung angefangen, schon in den Sommerferien zwischen 9. und 10.?

Danke für eure Antworten

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2878
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Orava » 23.06.2015, 23:41

Was man zahlen muss, scheint eine ziemlich große Wundertüte zu sein, daraus wird ein ziemliches Geheimnis gemacht. Und selbst falls dir jemand von hier erzählt, was sie zahlt, heißt das noch garnichts darüber, wieviel du/ihr zahlen müsstet. Das lässt sich sich garnicht von anderen Leuten "errechnen". Wie Monx schon gesagt hat, wird die Finanzierung nie einfach sein. Ob auf Geschwister Rücksicht genommen wird, kann man aber vielleicht vorher mal erfragen.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Gast

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Gast » 24.06.2015, 08:06

Ich hab im Oktober in der 10ten angefangen, weil ich da erst von Uwc erfahren hatte. Du kannst das komplett selber entscheiden, wann du genau anfangen willst. Und mit der Finanzierungen, kann ich nur den anderen zustimmen. Ich würde mich aufjdf bewerben und dann einfach schauen, wie es weiter geht.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5667
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Monx » 24.06.2015, 09:50

Sogorrah hat geschrieben:Dankeschön, werde ich machen.

Weiß irgendjemand wie viel man so ungefähr zahlen muss? Das Problem ist, dass meine Schwester (im gleichen Alter) sich auch gerne bewerben würde und für zwei ist das ja dann ziemlich teuer, oder?


Diese Sommerferien werde ich dann wohl mein Englisch aufbessern, mal schauen vielleicht werde ich mich auch überwinden und zur Klassensprecherin aufstellen lassen.
Wann hast du eigentlich mit der Bewerbung angefangen, schon in den Sommerferien zwischen 9. und 10.?

Danke für eure Antworten


Nochmal zu den Kosten: Zwei Schuljahre kosten durchschnittlich 40.000€. Für euch beide wären das also 80.000€. Ich weiß jetzt nicht was eure Eltern verdienen (und will es auch nicht wissen, weil ich dir auch damit nichts genaueres sagen könnte), aber es wird bestimmt noch ein ordentlicher Betrag übrig bleiben. Und man darf ja auch nicht die zusätzlichen Kosten wie Flüge, Taschengeld, Versicherungen,... vergessen. Deswegen meinte ich, dass es wirklich wichtig ist, dass die ganze Familie dahinter steht. Hier hatte mal jemand berichtet, dass es so viel Geld gewesen wäre, dass die Familie auf Urlaube hätte verzichten müssen. Ist es fair, dass deine Eltern und deine Schwester (mal angenommen sie wird abgelehnt) die nächsten zwei Jahre auf Urlaub verzichten müssen nur weil du auf ein UWC willst? (Das mit dem Urlaub ist natürlich nur ein Beispiel und wie gesagt weiß ich auch nicht in wie viel Fällen das so zutrifft, da man nichts genaues über die Finanzierung erfährt. Ich finde nur man sollte sich nicht bewerben und denken, dass das mit der Finanzierung eh geht).
Und noch was zum Aufstellen als Klassensprecherin: Ich finde, sowas solltest du nur machen, wenn du es auch willst. Ob du nun Klassensprecherin bist oder nicht, KANN natürlich ein Vorteil sein. Aber wenn du das nur wegen der Chancen an einem UWC genommen zu werden machst, dann macht dir das erstens keinen Spaß und man wird es auch merken. Wenn du unbedingt was machen willst, dann such dir doch wenigstens was, was dir auch wirklich gefällt: Nachhilfe geben, Rotes Kreuz, Freiwillige Feuerwehr, Instrument spielen, Sportverein,...

Janni
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 187
Registriert: 21.04.2014, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Janni » 24.06.2015, 11:52

Also,
geb ich auch mal meinen Senf dazu:
Als allererstes: Bewirb dich einfach :)
Mit einer Bewerbung gehst du ja noch keinerlei Verpflichtungen oder irgendwas ein.
Um Sachen wie Geld kannst du dir auch noch später Sorgen machen.
Dann noch etwas, die Bewerbung ist dieses Jahr schon viel früher online gewesen und ist somit auch schon viel früher fällig. Bei uns ist es dieses Jahr der 25. Oktober.
Heißt, es bleibt dir wohl nicht wirklich etwas anderes übrig, als dich schon in der neunten Klasse oder zumindest in den Sommerferien vor der zehnten Klasse, zu bewerben.
Und das mit dem engagiert sein, mach wirklich nur das, was dir auch Spaß macht, was dich verkörpert. UWC sucht nach jungen Menschen, die mit Begeisterung bei der Sache sind. Wenn du dich dazu überwinden musst, so etwas wie Klassensprecherin, wo doch ein gewisses Maß an Engagament dazugehört, zu werden, dann ist soetwas vielleicht nicht die richtige Sache für dich.
Such dir etwas, das zu dir passt. Vielleicht spielst du ja ein Instrument, singst, malst gerne, machst eine Sportart besonders gerne. Such doch mal nach einer Möglichkeit, mit dem, was du gerne machst, anderen etwas Gutes zu tun, oder so was. Eventuell gibt es ja die Möglichkeit, in deinem Sportverein bei den Jüngeren mitzuhelfen, oder in deiner Musikschule gibt es eine Musikeinführungsklasse oder so etwas, bei der du vielleicht irgendwie helfen könntest.
Außerdem bedeutet Engagement nicht unbedingt, dass du irgendwo ehrenamtlich etwas machst. Ich kenne dich ja nicht, aber vielleicht engagierst du dich ja nicht ehrenamtlich, weil du keine Zeit hast oder so. Vielleicht machst du ja eine Sportart, die viel Zeit in Anspruch nimmt, und du dann einfach keine Zeit mehr für etwas anderes hast. Damit engagierst du dich ja dafür.
@Hoshie: Nein, ich habe es leider nicht geschafft, aber ich bin grade dabei, meine Bewerbung für dieses Jahr zu schreiben.
Mein aktuelles "Projekt" ist das Jugendbotschafterprogramm von yfu nach Japan :rollsmily:
In den Sommerferien gehts für drei Wochen zum Trekking nach Estland.
Direkt danach bin ich beim Nachhaltigkeitskongress vom DBU in Osnabrück, wenn ich nicht beim Japanaustausch angenommen werde, denn leider ist das Vorbereitungswochenende genau dann. :roll:
Unsere ATS aus den USA, die jetzt für zehn Monate bei uns war, ist leider am Sonntag schon gegangen, aber wir nehmen wahrscheinlich im August für eine Woche einen Japaner oder eine Japanerin in unsere Familie auf. (Die Japaner, die auch mit dem Jugendbotschafterprogramm von yfu nach Deutschland kommen.)
Liebe Grüße
Janni

Sogorrah
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: 23.06.2015, 22:00

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Sogorrah » 24.06.2015, 14:27

Naja bei uns gibt es nicht viel bei dem man sich engagieren könnte, ich schau mal. Was macht ihr denn alle so?
Es ist nicht so, dass ich keine Lust hätte Klassensprecherin zu sein, sondern eher dass ich z.B nicht für Ruhe sorgen könnte (aber das kann niemand)
Weiß jemand ob man an einem UWC auch irgendwie die Möglichkeit hat in den Ferien zu arbeiten oder so?
Es wäre natürlich nicht gerecht wenn meine Eltern dadurch zurück stecken müssten.

Janni
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 187
Registriert: 21.04.2014, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Janni » 24.06.2015, 16:15

Klar, kann man das.
In den Ferien bist du sowieso zu Hause. (Ferien sind üblicherweise zweimal im Jahr, einmal für, soweit ich informiert bin ca. 4 Wochen um Weihnachten herum, und dann eben Sommerferien collegeabhängig so schätzungsweise 2-3 Monate)

Ich persönlich
- spiele Bratsche, also habe einmal wöchentlich Unterricht und spiele in zwei Orchestern, eventuell drei ab nächstem SJ
- tanze Ballett, einmal wöchentlich Unterricht, ab nächstem SJ wahrscheinlich auch beim Jugendprogramm des Stuttgarter Balletts
- gebe Hausaufgabenbetreuung
- arbeite in der Lernmittelsammlung mit
- singe im Chor, nächstes SJ eventuell auch im Projektchor der Jungen Oper Stuttgart
- bin in der TheaterAG
- besuche diverse Seminare der lpb BaWü
- bin in der SMV
- gründe einen Jugendgemeinderat
- nehme an politischen Veranstaltungen/Aktivitäten teil (beispielsweise dem Youth Summit 2015)
- arbeite ehrenamtlich im Kindergarten mit
- habe einer Grundschülerin mehr als ein Jahr lang ehrenamtlich bei den Hausaufgaben geholfen
- engagiere mich bei Plant-For-The-Planet
- besuche viele kulturelle Veranstaltungen
- habe schon bei einem Online-ShortCourse von UWC mitgemacht, demnächst ist der Zweite
- habe mit meiner Mutter einen Kooperationskurs zwischen Kindergarten nd Gymnasium geleitet
- habe in den letzten drei Jahren bei einigen Aktionen von MiNe MINT mitgemacht, zum Beispiel habe ich mit einer Gruppe am jährlichen Science-Quiz teilgenommen

Äääähhh, ich glaub, das wars so ziemlich.
Es mag viel erscheinen, aber glaub mir, das ist es eigentlich eher nicht.
Und vorallem, was am Wichtigsten zu beachten ist: UWC hat mich auch nicht eingeladen. Also kommt es nicht wirklich auf das Engagement an.
Ich bin der Meinung, dass ich meine Bewerbungsaufsätze einfach total verhauen habe.

Sogorrah
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: 23.06.2015, 22:00

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Sogorrah » 24.06.2015, 19:57

Wow das klingt nach echt viel 0.0

Wie haben eure Eltern das denn aufgefasst? Ich hab da etwas bange meinen Eltern das zu erzählen.

Janni
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 187
Registriert: 21.04.2014, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Janni » 24.06.2015, 20:18

Erstmal fanden sie das schon heftig, aber mit der Zeit, ich hab ja schon zwei Jahre oder so, bevor ich mich bewerben konnte, von UWC erfahren, fanden sie es eigentlich richtig gut.
Mein "Hauptargument" für eine Bewerbung war halt so was wie 'Das ist ja jetzt erstmal nur die Bewerbung, das bedeutet ja noch nichts. Wenn ich angenommen werden sollte, reden wir nochmal drüber.'
Meine Eltern haben halt verstanden, dass UWC etwas ist, was ich wirklich, mit ganzem Herzen, will.
Viel Glück dir auf jeden Fall :)

Sogorrah
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: 23.06.2015, 22:00

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Sogorrah » 24.06.2015, 20:28

Meine Eltern können sowas gar nicht verstehen, die haben ihre Meinung und die kann ich wohl nicht mehr andern. Naja hoffen wir das Beste.
Hast du es eigentlich gleich nachdem klar war, dass du da hin willst es ihnen erzählt oder erst als es um die Bewerbung ging? Bist du eigentlich angenommen worden?
Dankeschön :)

Gast

Re: UWC (United World Colleges)

Beitragvon Gast » 30.06.2015, 15:15

Hallo Sogorrah,
ich habe mich auch letztes Jahr schon beworben und denke, dass ich ein paar von deinen Fragen beantworten kann.

Sogorrah hat geschrieben:...keinerlei Engagmemt. ... Glaubt ihr ich hätte da eine Chance?


Nach dir da mal nicht zu viele Sorgen, sondern bewirb dich einfach. Du bist ja auch noch nicht in der 10. Klasse, also hast du ja noch Zeit, etwas anzufangen, falls du das willst, aber du solltest nichts nur wegen UWC machen.

Sogorrah hat geschrieben:Werden in UWCs eigentlich auch Sachen gefördert wie filmen und so? An welchem College wäre das?


Ja, es gibt ein Fach, das Film Studies heißt, wird aber nicht an jedem College angeboten. Ansonsten gibt es aber über all auch die Möglichkeit, ein CAS zu gründen oder einem schon vorhandenen beizutreten. CAS sind wie schon gesagt AGs, die als Teil vom IB verpflichtend sind.

Sogorrah hat geschrieben:Was gibt es da so für Wahlfächer? In welchem Rahmen kann man wählen?


Das IB beinhaltet 6 Fächer + ein verpflichtendes Fach 'Theory of Knowledge' + CAS.
Die ersten beiden Gruppen sind Sprachen, da hängt es zum Teil davon ab, wo sich das College befindet. Alle Colleges bieten Englisch an, die meisten auch die Landessprache und viele Deutsch/Französisch/Spanisch.
Als drittes Fach muss man Mathematik belegen, als viertes eine Naturwissenschaft. (Bio, Physik, Chemie, Environmental Systems and Society)
Das fünfte Fach ist dann eine Gesellschaftswissenschaft, und hier gibt es auch die größte Auswahl, die aber je nach College sehr verschieden sein kann. In der Regel gibt es Geschichte, Wirtschaft und Erdkunde, an manchen Colleges aber auch Philosophie, Psychologie, Peace and Conflicts, Global Politics, World Religion...
Als sechstes Fach kann man dann entweder ein künstlerisches Fach (Visual Arts, Theater, Music, Literatur and Performance, ...) wählen oder nochmal ein Fach aus den ersten fünf Kategorien.
Das IB wird in Deutschland allerdings nur als mit dem Abitur gleichwertig anerkannt, wenn man gewisse Regeln einhält.

Sogorrah hat geschrieben:Wie läuft das mit der Bewerbung ab, ich hab dazu auf der Website nicht wirklich viel gefunden. Liegt wahrscheinlich eher an mir als an der Seite :roll:
Was muss alles in die Bewerbung rein?


Zuerst füllt man online die schriftliche Bewerbung aus, dann werden nach einer Vorauswahl 140 Bewerber zu einem Auswahlwochenende eingeladen, und das ist eigentlich auch schon alles, was du wissen musst. Wenn du willst, kannst du die natürlich die diesjä hrige Bewerbung schon anschauen. Auf der offiziellen Seite von UWC Deutschland findest du aber auch ein FAQ und noch ein paar weitere Infos, außerdem Links zu den einzelnen Colleges, wo du dich dann auch noch über Facher, Campus, etc informieren kannst.
In die schriftliche Bewerbung kommen ein Lebenslauf, Aufsätze, mehr Angaben über dich und du kannst auch Wunschcolleges angeben bzw Colleges, auf die du nicht so gerne gehen würdest.

Sogorrah hat geschrieben:Meine Eltern können sowas gar nicht verstehen, die haben ihre Meinung und die kann ich wohl nicht mehr andern. Naja hoffen wir das Beste.


Die Eltern gewöhnen sich meistens doch daran, sie sollten aber auf jeden Fall hinter dir stehen.


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast