Schüchtern = kein Austausch?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
juliacanada
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 814
Registriert: 31.12.2005, 19:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF / Work & Travel
Jahr: 06/07 + 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada,Québec + Spanien/Frankreich :)
Wohnort: Bayern(Altötting)
Kontaktdaten:

Beitragvon juliacanada » 30.04.2006, 20:01

Also bei mir ists eh schon sicher, mitm ATJ!!! :D
ich bin auch stolz darauf mir hat das viel gebracht, dass ich gemerkt hab, wenn cih muss bin ich dazu in der Lage, dass ich mit völlig fremden Leuten zurecht komm und mich auch anfreunde. Hat mir wieder mehr selbstvertrauen gegeben!
Danke!
Bild
Bild

Dookie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 121
Registriert: 25.04.2006, 20:11
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NC, Mooresville
Wohnort: Schenefeld bei HH
Kontaktdaten:

Beitragvon Dookie » 30.04.2006, 20:31

Juhu mein 5.Post, endlich eine Signatur:D

Bevor ich mich für diese ganzen Austauschsachen interessiert hab, war ich auch total schüchtern.
Als ich dann bei der AFS-Auswahl war, bin ich total aufgetaut und hab ziemlich viel mit den Leuten da gesprochen, was ich vorher nie getan hätte.
Jetzt ist es, wie einige hier schon geschrieben haben, generell viel besser, obwohl ich noch nichtmal im Ausland bin! Ich gehe jetzt viel offener auf Menschen zu und habe nicht mehr die Angst, dass es ja sowieso niemanden interessiert, was ich sage :jumper:

Nya ich hoffe mal, dass ich diese Eigenschaft bis zu meinem Jahr beibehalten kann und dort auch so offen bin :D

juliacanada
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 814
Registriert: 31.12.2005, 19:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF / Work & Travel
Jahr: 06/07 + 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada,Québec + Spanien/Frankreich :)
Wohnort: Bayern(Altötting)
Kontaktdaten:

Beitragvon juliacanada » 01.05.2006, 18:37

sorry für offtopic, aber wo bleibt denn jetzt deine Signatur, du hast doch schon 12 Posts! :lol:
Bild
Bild

Dookie
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 121
Registriert: 25.04.2006, 20:11
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NC, Mooresville
Wohnort: Schenefeld bei HH
Kontaktdaten:

Beitragvon Dookie » 01.05.2006, 19:10

Die Signatur wird scheinbar nicht zu den "alten" Posts zugefügt :(
Aber jetzt ist sie ja da :)
"Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin"(B.Brecht)
Bild

*Mauzy*
gehört zum Inventar
Beiträge: 1341
Registriert: 23.09.2005, 21:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: into
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/AR/Searcy
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon *Mauzy* » 01.05.2006, 21:01

so muss hier nun auch mal meinen senf hinzugeben.
Mir wird von meiner Mum und von einer Freundin immer gesagt, ich sei ja sooooo schüchtern. Das stimmt gar nicht, wie es mir auf meinem VBS versichert wurde. Mir wurd da 1000x gesagt ich sei nicht schüchtern und total selbstbewusst. Ich habe keine Ahnung, wieso meine MUm mir sowas sagt und die Leute was ganz anderes, aber es muss ja was dran sein!?
Das hat mich erstmal total ermutigt, denn ich hab mich oft gefragt, ob ich denn nich zu schüchtern für ein austausch bin (laut meiner Mum bin ich des halt)

Also lasst euch nicht entmutigen, nur weil manche sagen, ihr seid ja soo schüchtern, muss das gar nicht so stimmen. Ich denke ich bin zu Hause einfach nur anders als bei fremden Leuten. Mag auch sein. Aber nun weiß ich, dass ich es schaffen kann. Ich habe auf meinem VBS so viele nette Leute kennengelernt, trotz meiner eigentlichen schüchternheit.
Bild

juliacanada
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 814
Registriert: 31.12.2005, 19:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF / Work & Travel
Jahr: 06/07 + 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada,Québec + Spanien/Frankreich :)
Wohnort: Bayern(Altötting)
Kontaktdaten:

Beitragvon juliacanada » 02.05.2006, 16:25

Vielleicht hat deine Mum angst um dich oder sie will doch nicht dass du weg gehst, meine Eltern ham nur gesagt, wennichs mir zutrau warum nicht!
Bild
Bild

*Mauzy*
gehört zum Inventar
Beiträge: 1341
Registriert: 23.09.2005, 21:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: into
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA/AR/Searcy
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon *Mauzy* » 06.05.2006, 15:07

ja, angst hat sie sowieso um mich und sie macht sich auch sorgen. Aber ich bekomm das mit der Schüchternheit ja nicht erst gesagt, seitdem ich mich fürs ATJ entschieden habe. Sondern schon seit klein auf und dann glaubst du es halt irgendwann... Wenn dir das immer wieder eingeflößt wird. Ich hab nur für mich selbst festgstellt, dass die Schüchternheit gar nicht wirklich vorhanden ist. Klar manchmal stell ich mich etwas an, wie z.b. heut und will net bei der Post anrufen. Ich hasse sowas ;) Mit fremden leuten zu telen. Aber ich habs ja doch gemacht und es war gar nicht schlimm.

Ich rede schon wieder zu viel, vll versteht ja wer was ich damit sagen will ;)
Bild

Luesera
ist jeden Tag hier
Beiträge: 54
Registriert: 30.11.2005, 21:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eirene
Jahr: das g. Jahr 06
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Irland (Dublin)
Wohnort: Kaff bei Koblenz

Beitragvon Luesera » 11.05.2006, 22:14

So ich muss zu dem Thema auch mal meinen Senf abgeben *holt eine große Tube aus dem Kühlschrenk*
Ich kann euch nämlich nur allen Mut machen. Unzwar würde ich schon sagen das ich eher schüchtern bin. Ich bin eher stiller und war eigendlich nie so die Person die mit fremden Leuten schnell Kontakte knüpft. Da waren meine Freunde immer besser als ich. Als ich für drei Wochen eine Sprachreise nach England gemacht habe, hatt das andere Deutsche Mädel das mit mir in einer Familie gewohnt hat hauptsächllich mit unseren Gasteltern geredet. Auch sonst bin ich nicht so der Typ der in einer Disco einfach so auf jemand fremdes zugeht und ihn anspricht. Meistens hoffe ich darauf das mich jemand anspricht *g*.
ABER....
Ich hab schon immer davon geträumt für längere Zeit ins Ausland zu gehen. In der Schulzeit ging es jedoch leider nicht. Da hat es nur für einen Sprachurlaub für drei Wochen in England gereicht. Aber nun habe ich mich letztes Jahr bei Eirene beworben um ein Jahr in einem Sozialen Projekt zu arbeiten. Sie hatten auch ein Vorstellungsgespräch das zwei mal für eine Stunde von jeweils zwei Leuten der Orga durchgeführt wurde.
Die haben mich alles mögliche gefragt, warum ich es machen möchte, in welchem Bereich ich gerne arbeiten möchte, wie würde ich Behinderte Menschen zum Ball spielen überreden usw.
Nach den beiden Gesprächen war ich mir sicher sie nemen mich nicht, aber tata nun bin ich in Irland (Dublin) und arbeite in einer Organisation die Obdachlosen hilft. Ich hab bis jetzt wirklich immer gedacht, dass ich die letzte Person bin die so etwas machen wird. Aber ich hab mir gesagt, ich versuchs. Nach hause fahren und alles abbrechen kann ich immer noch. Wenn ich aber einmal nein gesagt habe wars das. Und wenn die Orga meint das man die Richtige Person dafür ist, muss etwas drann sein. Und auch wenn ich jetzt immer noch nicht mit Fremden wie ein Wasserfall rede und wohl die Ruhigste Person in der WG von 6 Leuten bin, geht es mir gut in Irland. Die Arbeit ist auch ok und der Kollege der für mich zuständig ist meint sogar ich hätte mich sehr schnell in die Arbeit eingefunden.
Und das obwohl ich mich selber als schüchtern bezeichnen würde und meine Freunde und Familie wohl auch. Also ich kann nur am eigenen Beispiel sagen das es wirklich kein Grund ist es nicht zumindest einmal zu versuchen.

LG Luesera
In jeder Minute die man mit Äger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden!

Gilly
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 461
Registriert: 06.05.2006, 20:15
Geschlecht: weiblich
Organisation: STS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA -> Missouri
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Gilly » 12.05.2006, 06:24

Hey,
Ich bin absolut keine Person, die auf andere zugeht oder mit Fremden mal einfach ein Gespräch anfängt und davon sind auch alle, die mich kennen überzeugt... Aber beim Vorstellungsgespräch hab ich mal meinen ganzen Mut zusammengenommen und mit allen ganz offen geredet, als ob es das natürlichste der Welt für mich wäre (obwohl ich mich am Anfang doch sehr unwohl dabei fühlte, später wurde es aber besser :wink: ) und was is dabei rausgekommen? Ich wurde aufgenommen!! :mrgreen:
Seit dem Gespräch bin ich schon ein bisschen offener geworden und ich denk mal, dass das ATJ gerade Selbstvertrauen bringt denn immerhin bleibt einem ja gar nix anderes über, als mit den anderen offen zu reden und auch mal Fremde anzusprechen und das klappt dann schon!
Ich mach mir aber Sorgen, dass ich bei der Family leben werd, die mich überhaupt nicht kennen und denen muss man in den ersten Tagen auch alles sagen, was man nicht gerade irgendwem oder nicht einmal Freunden sagt... :o Wenn wir uns besser kennen, is es sicher kein Problem aber der Anfang wird sicher hart für mich. Aber das is ja wieder ein Grund, warum ich mich angemeldet hab: die Herausforderung, mal über seinen Schatten zu springen!
Wird schon gut gehn (red ich mir halt ganz ganz oft ein :wink:)
Lg, Gilly
Bild


Bild

Fabienne
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 204
Registriert: 01.09.2005, 19:22
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2006/2007
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Argentinien:)
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Fabienne » 18.05.2006, 18:47

Ach, ich erkenne mich in vielem was ihr schreibt ja so gut wieder...
Mir kommt es manchmal, als kämen bei mir all die Eigenschaften zusammen, die man als ATS nicht haben sollte :roll:
ängstlich, manchmal (ich gebs ja zu) eine Jammermaus und Heulsuse, tja und eben schüchtern. Auch hier bin ich nicht gerade der Typ, der unbedingt jedes Wochenende "was erleben muss", auf Partys oder zur Disko geht. Manche bezeichnen das als langweilig, dabei unternehme ich genauso gern auch viel mit Freunden o.ä. Nur bei Fremden ist das halt seltsam. Und das, wo es heißt, gerade in Südamerika werden die Nächte durchgefeiert. ich hab Angst, da dann gar keinen Draht zu finden. Ich glaub,ihr versteht, wie ichs meine.
Aber eure Erfahrungen machen natürlich Mut.
Es gibt z.B. schon jetzt immer viele Kleinigkeiten, zu denen ich mich überwinde und dann auch stolz auf mich bin. (z.b. Telefonate wie mit der botschaft) Wenn ich am liebsten den Blick senken würde, sag ich mir oft "Denk an Argentinien" und lächle die Leute offen an.
Also kann ich für mich selbst und euch nur wiederholen, was bereits so viele geschrieben haben:
Wir schaffen das alle!!!!!!!!! :D :D :D :D

Mapi
ist jeden Tag hier
Beiträge: 51
Registriert: 15.05.2006, 17:35
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 07/08
Land: USA
Wohnort: Bei Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon Mapi » 18.05.2006, 19:03

Schüchtern würde ich nicht direkt zu mir sagen, allerdings graust es mir vor den Proms.
Allerdings haben die Leute in Amerika wohl genausoviel Schiss davor, hoff ich jedenfalls...

emmy
ist öfter hier
Beiträge: 44
Registriert: 15.07.2005, 15:47
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Iowa

Beitragvon emmy » 20.05.2006, 05:45

Wir haben einen Russian Guy an unserer High School, der am Anfang so extrem schuechtern war, dass man sich nie mit ihm unterhalten konnte. Jetzt ist er so aufgetaut and he can't shut up anymore :wink:
Das macht ueberhaupt nichts wenn man schuechtern ist, solange man sich das ATJ vortraut und sich darauf freut! :D
Friends are like bras - close to your heart and there for support! :D

LYNX - GO, FIGHT, WIN!!!

Fussel

Beitragvon Fussel » 20.05.2006, 09:38

denk ich auch ... wenn einmal der sch´ritt getna ist ne bwerbung zu schreiben - dann wartet man sehnlichst darauf angenommen zu werden und man kann es kaum erwarten bis man endlich seine hostfam hat und bis es dann letztendlich losgeht. und selbst wenn man bis dahin noch nicht weiß, ob es das richtige ist - augen zu und durch. denn dort drüben wirs dann (hoffentlich) eine der besten erfahrungen, die man als kleines menschlein überhaupt machen kann ...

juliacanada
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 814
Registriert: 31.12.2005, 19:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF / Work & Travel
Jahr: 06/07 + 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada,Québec + Spanien/Frankreich :)
Wohnort: Bayern(Altötting)
Kontaktdaten:

Beitragvon juliacanada » 20.05.2006, 22:45

Mapi hat geschrieben:Schüchtern würde ich nicht direkt zu mir sagen, allerdings graust es mir vor den Proms.
Allerdings haben die Leute in Amerika wohl genausoviel Schiss davor, hoff ich jedenfalls...

Is jetzt zwar Ot aber mich würd interessieren, ob jemand bei der Prom standart tanzen musste ich kann das nämlih nicht! :oops: :lol:
Kann man das vielleicht an der schule noch lernen?
Bild
Bild

Viki89 USA
ist jeden Tag hier
Beiträge: 64
Registriert: 10.03.2006, 16:33
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2oo6/2oo7
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, MD, Frederick :-)
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Beitragvon Viki89 USA » 22.05.2006, 18:41

also meine meinung dazu ist:
warum sollten schüchterne personen keinen austausch machen? das austauschjahr gibt doch selbstbewusstsein mit, u.a.. außerdem hieße das ja, dass die grupper der schüchternen schonmal kategorisch ausgeschlossen wäre davon, ein atj zu machen, oder? das wäre doch ziemlich dämlich finde ich.
und wer von uns ist denn nicht irgendwann mal schüchtern, besonders dann, wenn er alleine in einem fremden land ist und darauf angewiesen ist in einer fremden sprache leute anzusprechen.
ich denke das legt sich. ein bisschen angst hab ich auch davor.
~|__/
..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

By the way - I think Einkaufswagen is a very cool guy!


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast