Schüchtern = kein Austausch?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Annie

Schüchtern = kein Austausch?

Beitragvon Annie » 05.01.2003, 14:59

Hi,
ich will sehr gerne ein atj machen. ich hab aber ein sehr großes problem: ich kann nicht so einfach auf leute zugehen und sie fragen ob wir was ausmachen wollen. gerade wenn ich dann auf ner neuen schule bin.
ich kann leider auch nichts dagegen tun. wenn ich erstmal meine freunde hab, dann bin ich auch ganz anders, aber so....
hoffenntlich kann mir jemand helfen. danke, annie

Ally

Beitragvon Ally » 05.01.2003, 16:15

hi Annie

ich bin zwar nich unbedingt schüchtern, aber ich hatte auch so'n bisschen bedenken, ob das auch alles so leicht wird mit neuen mitschülern und so... :-?
ich denke man muss einfach irgendwie über seinen schatten springen. is doch egal, ob du dich dann ma blamierst oder so.
aber eins is klar, wenn man sich nur verkriecht und nicht auf andere zu geht, bekommt man bestimmt nich so viele freunde.
wenn du wirklich so große angst hast, vielleicht hilft es dann, wenn du dich vorher auf bestimmte situationen vorbereitest oder so.
mach dir einfach nich so einen kopf, es klappt schon..! :wink:

bye Ally

LeavinOnAJetplane

Beitragvon LeavinOnAJetplane » 05.01.2003, 16:42

hi annie,

ich bin auch ziemlich schüchtern wenn es um solche dinge geht, aber ich habe mich trotzdem für das atj entschieden.
ich denke, das jahr ist auch ne chance die schüchternheit zumindest zum teil loszuwerden, da du ja auf der schule darauf angewiesen sein wirst, auf andere leute zuzugehen und es dadurch auch lernen kannst!

also wir packen das schon :mrgreen:

Bye,
Anke

Benutzeravatar
Flubble
gehört zum Inventar
Beiträge: 1257
Registriert: 29.12.2002, 13:04
Kontaktdaten:

Beitragvon Flubble » 05.01.2003, 17:24

Hi Annie
Ich kann Anke nur zustimmen. Ich bin auch ziemlich schüchtern und glaube, dass gerade durch dieses ATJ meine Schüchternheit doch zu einem großen Teil verloren geht und ich offener bin.
Da man dahinten auf sich alleine gestellt ist, wird man schon schnell merken, dass man auf andere Menschen zugehen MUSS und dann wird sich die Schüchternheit schon legen!
An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall das ATJ machen, denn es wird 100% dein Selbstbewusstsein stärken und größere Offenheit gegenüber anderen Menschen bringen!
Wann hast du vor dein ATJ zu machen? Ich werde meins 2004 anfangen!
Freu mich schon riesig darauf! :jumper:

Ciao, Lisa

msUntouchable

Beitragvon msUntouchable » 05.01.2003, 23:20

kann mich den anderen echt nur anschließen!
Mach das atj! Ich denke es ist die sicherste, vielleicht aber auch härteste methode...., was gegen deine schüchternheit zu tun
Viele fahren ja auch in ein land, dessen sprache sie nicht beherrschen, aber um sich zu verständigen, müssen sie sprechen und so lernen sie!
So wird es nach einiger zeit auch bei dir sein, da bin ich mir ziemlich sicher! Nur mut! Mit einem guten willen kann man sehr viel erreichen...
Alles gute -ms.u-

Annie

Beitragvon Annie » 06.01.2003, 11:15

Hi,
danke schön für die vielen Antworten! Wenn ich ehrlich bin, gehts mir schon viel besser! Ihr macht mir ja alle voll Mut! Danke! :oops:
Ich glaub, ich mach das ATJ. Und spring dann halt mal über meinen Schatten! :mrgreen:
Ich will 2004 mein Jahr beginnen. Entweder ein halbes oder ein ganzes Jahr. Weiß noch nicht genau.
thx nochmal, Annie

mischi

Beitragvon mischi » 07.01.2003, 20:41

Ich will dich ja nicht entmutigen, aber das mit dem über den eigenen Schatten springen ist (zumindest für mich) leichter gesagt als getan... Aber mach es trotzdem, es hilft in jedem Fall und irgendwie bekommt man das schon hin...

Jake

Beitragvon Jake » 09.01.2003, 02:13

ich bin zwar nicht gerade schuechtern, aber ich weiss genau was du meinst mit dem auf andere leute zugehen. meistens spielt sich das aber nur deinem kopf ab, was alles schief gehen kann. und ernsthaft, schlimmes kann dir doch gar nicht passieren wenn du dich jemandem vorstellst. wenn du jemandem sagst, du bist ein austauschschueler bist werden leute sich sofort fuer dich interessieren. in meinem fall war das nicht anders.
also ueberwinde dich, denn es spiel sich alles nur in deinem kopf ab. bestimmt fuellst du dich dann besser ueber dich selbst.

Elisabeth
gehört zum Inventar
Beiträge: 1874
Registriert: 22.09.2002, 12:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England - Plymouth
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Elisabeth » 10.01.2003, 15:20

Hallo!

Also ich muss Mischi voll zustimmen! Für mich ist das auch leichter gesagt als getan! Hört sich ja gar nicht so schlimm an, man muss nur auf jemanden zugehen und ansprechen, aber ich kann das einfach nicht. Ich habe schon einmal die Schule gewechselt und das war schon so schwer neue Freunde zu finden..... Und dann das ganze noch auf einer anderen Sprache? Na ich weiß nicht... :-?
Machen muss man es irgendwie schon, aber leichtfallen wird mir das ganz und gar nicht!
Seit ihr da alle so zuversichtlich, dass ihr das hinkriegt?

mischi

Beitragvon mischi » 10.01.2003, 16:25

Jake hat geschrieben: wenn du jemandem sagst, du bist ein austauschschueler bist werden leute sich sofort fuer dich interessieren. in meinem fall war das nicht anders.

Wenn das mal so wäre... Ich bin nicht in den Staaten, wo soetwas vielleicht interessant wäre. Hier in DK gibts so eine schönes Moralgesetz, das Yante-Gesetz. Das sagt aus: Denke nicht, dass du besser bist als der Rest oder was besonderes... Und selbst die, die wissen, dass ich ATS bin (wenn ich mich vor der gesammten Schule vorstellen muss, gehe ich mal davon aus, dass die mich kennen) gehen nicht unbedingt auf mich zu. Mag aber in den Staaten einfachen sein, habe ich aber keine Ahnung von... Und ich würde nicht mit den Staaten tauschen wollen...

Jake

Beitragvon Jake » 11.01.2003, 01:03

jeder kann Freunde finden, es dauert eben seine Zeit und es ist von Person zu Person verschieden. Ich hab ebenfalls mehrere Male die Schule gewechselt und es ist am Anfang echt nicht einfach. In Amerika gibt es aber zahlreiche Moeglichkeiten an Freunde zu kommen, ohne auf sie zu zugehen. Es gibt hier viele Sportteams, Lunchclubs und andere Veranstaltungen wo man schnell an neue Leute geraten kann. Im Endeffekt muss das aber jeder fuer sich selber wissen, ob er bereit ist so einen Schritt zu wagen.

Jake

Matze
wohnt im Forum
Beiträge: 2091
Registriert: 26.01.2002, 01:00
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Michigan

Beitragvon Matze » 11.01.2003, 04:22

Erstmal ich bin wahrscheinlich auch eher schüchtern und keinen einen Austausch eigentlich nur empfehlen! Ich hatte nicht besonders viele Probleme hier und auch würde ich sagen - kann mich natürlich auch täuschen, dass ich selbstbewusster geworden bin...

Insgesamt wird aber auch gesagt, dass viele Schüchterne durch einen Austausch selbstbewusster bewerden. Also lass Dir die Chance dieses Jahres auf keinen Fall entgehen.
0203 YFU USA in Hillman, Michigan

Steffi

Beitragvon Steffi » 16.01.2003, 16:13

hi,
ich bin auch SEHR schüchtern!! Aber letztes jahr war ich für 3 Wochen in london und war ziemlich erstaunt darüber, wie ich da "aufgetaut" bin. mir fiel es da total leicht mit leuten ins gespräch zu kommen, sie zu fragen, ob sie am abend schon was vor haben, sogar wenn die sich schon länger kannten und in gruppen waren, hab leute auf der straße nach dem weg gefragt und mit denen dann über gott und die welt geredet... das hat mir echt geholfen und ich würde sagen, dass ich mir jetzt leichter fällt, mit leuten zu reden als vorher, obwohl das nur 3 wochen waren...
also mach dich nicht verrückt, es wird schon werden... :smoker:
ciao
Steffi

Gast

Beitragvon Gast » 16.01.2003, 20:17

Sorry, weiss nicht wie man das mit den Zitaten macht...
jedenfalls muss ich mal dem Mischi Recht geben!!! Scheint in ganz Skandi so zu sein. Da kommt keiner und fragt dich irgendwas oder lädt dich ein oder fängt einfach nur nen lockeres Gespräch an!! Nee, da musste ne Menge selber machen und das kann scheiss schwer sein! Also für Leute, die echt schüchtern sind, würd ich Skandinavien vielleicht nicht unbedingt so empfehlen, denn da kannste auch locker ein Jahr mit dir alleine verbringen, wenn du nichts unternimmst!!!!

Uli
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 155
Registriert: 04.12.2002, 12:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Finnland
Wohnort: Nähe Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Uli » 16.01.2003, 20:19

Oh Oh, langsam wird's peinlich...
der letzte post war ich! :oops: :oops: :oops:
Wieder vergessen mich einzuloggen...
Sorrrrrrrrrrrry! :-?


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste