Staatenwahl

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
MissBecca
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 384
Registriert: 07.01.2008, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon MissBecca » 19.07.2008, 22:45

TASTE (washington, oregon, california & alaska)

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon miau » 19.07.2008, 22:46

ich interessier mich ja hauptsächlich für colorado, florida, kalifornien, connecticut und new york ...
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
Lalelu
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 848
Registriert: 09.01.2008, 15:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Colorado, Pueblo West
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Lalelu » 19.07.2008, 23:02

TRASH.FASHIONED_ hat geschrieben:ich interessier mich ja hauptsächlich für colorado, florida, kalifornien, connecticut und new york ...

Du bist aber nicht so eine die nur in einen Staat will, weil er auch außerhalb der USA bekannt ist, oder? :roll:
Also Oneworld vermittelt nur nach Florida und Kalifornien. Sonst gibts soweit ich weiß nur Regionenwahl.
Bild

"Wenn wir aber die Welt jenseits des Biertisches nicht mehr als falsch, sondern als anders begreifen, ergibt sich etwas Paradoxes. Es erweist sich dann, dass, von Trivialitäten abgesehen, das Anderssein nicht mehr ins Gewicht fällt, dass wir alle Geschwister sind oder, wenn Sie es vorziehen, Geschöpfe Gottes." - Paul Watzlawick

Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie selbst machen!!!

MissBecca
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 384
Registriert: 07.01.2008, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon MissBecca » 19.07.2008, 23:04

Lalelu hat geschrieben:
TRASH.FASHIONED_ hat geschrieben:ich interessier mich ja hauptsächlich für colorado, florida, kalifornien, connecticut und new york ...

Du bist aber nicht so eine die nur in einen Staat will, weil er auch außerhalb der USA bekannt ist, oder? :roll:
Also Oneworld vermittelt nur nach Florida und Kalifornien. Sonst gibts soweit ich weiß nur Regionenwahl.



nochmal zu trash:
also ich versth nicht ganz was du meinst
weil ich hab dir ja ne orga gesagt mit staatenwahl für ca
naja ich ich checks nicht :D

Benutzeravatar
Kevin
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3416
Registriert: 15.07.2007, 16:24
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Newnan - Georgia - USA
Wohnort: Bei Kaaaaarlsruhe (in Baden)
Kontaktdaten:

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Kevin » 20.07.2008, 00:18

TRASH.FASHIONED_ hat geschrieben:ich interessier mich ja hauptsächlich für colorado, florida, kalifornien, connecticut und new york ...

...und ich will eine Gastfamilie wo die Eltern jung sind und am besten noch 2 gleichaltrige Gastgeschwister und nen süßen Hund. Ein ATJ ist kein Wunschkonzert, überall kann es gut oder "schlecht" werden, sei offen für alles.

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Dutchess » 20.07.2008, 20:15

Kevin hat geschrieben: Ein ATJ ist kein Wunschkonzert

deins bisher aber schon oder :rofl: :prost:

@trash.f
also staatenwahl bieten neben map (jew. 3 staaten einer region) und taste (ca, or, wa, ak) auch into (fl, ca), aspect (aber nicht alle staaten sind möglich, az und sc zB nicht, newenglandstates auch nich glaub ich), travelworks (ca, fl) und gls an.

und: ob ne staatenwahl nötig ist oder nich sollte jeder selbst entscheiden, dass immer sofort alle kritisiert werden die das machen (wollen) find ich iwie nervig.
wer nichts davon hält, bruahcts ja nicht zu tun. nett gemeinte hinweise gehen ja auch noch, aber alles andere ist einfach nur übertrieben und unfreundlich.

lg

Benutzeravatar
Kevin
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3416
Registriert: 15.07.2007, 16:24
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Newnan - Georgia - USA
Wohnort: Bei Kaaaaarlsruhe (in Baden)
Kontaktdaten:

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Kevin » 20.07.2008, 23:45

Dutchess hat geschrieben:
Kevin hat geschrieben: Ein ATJ ist kein Wunschkonzert

deins bisher aber schon oder :rofl: :prost:

ja, ich kann aber nix dafür :D

wird sicherlich nicht so bleiben :)

Benutzeravatar
Nehalennia
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 969
Registriert: 25.10.2007, 18:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Bayern

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Nehalennia » 21.07.2008, 14:06

Dutchess hat geschrieben:und: ob ne staatenwahl nötig ist oder nich sollte jeder selbst entscheiden, dass immer sofort alle kritisiert werden die das machen (wollen) find ich iwie nervig.
wer nichts davon hält, bruahcts ja nicht zu tun. nett gemeinte hinweise gehen ja auch noch, aber alles andere ist einfach nur übertrieben und unfreundlich.

Ich denke, es ist gut möglich, dass man seine Staatenwahl irgendwann bereut. Und zwar nicht, weil's "schlecht" ist, das ATJ, sondern einfach, weil man nicht ins kalte Wasser gesprungen ist und so viel über Toleranz etc. gelernt hat, dass einem "Zufall" lieber wäre. Ich hätte mich so geohrfeigt, hätte ich jemals Staatenwahl in Betracht gezogen =) Hab ja nie erwartet, in den Nordosten zu kommen und finds total klasse...tolles Erlabnis xD

(ja, schon klar, das versteht jetzt wieder keiner, schon in Ordnung)
"Warum reisen wir? Auch dies, damit wir Menschen begegnen, die nicht meinen, daß sie uns kennen ein für allemal; damit wir noch einmal erfahren, was uns in diesem Leben möglich sei - Es ist ohnehin schon wenig genug."
Seelenfreunde 2oo8/o9 - Wir vögeln die Welt! | o4.o2.2oo8 - Spontan in München | 17.o2.2oo8 - Wir vögeln Ulm für Kosovo
[size=80]VBT vom 11.-17.05. Einfach nur geil! Ah, ich werd euch nie vergessen!

MissBecca
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 384
Registriert: 07.01.2008, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon MissBecca » 21.07.2008, 14:12

Nehalennia hat geschrieben:
Dutchess hat geschrieben:und: ob ne staatenwahl nötig ist oder nich sollte jeder selbst entscheiden, dass immer sofort alle kritisiert werden die das machen (wollen) find ich iwie nervig.
wer nichts davon hält, bruahcts ja nicht zu tun. nett gemeinte hinweise gehen ja auch noch, aber alles andere ist einfach nur übertrieben und unfreundlich.

Ich denke, es ist gut möglich, dass man seine Staatenwahl irgendwann bereut. Und zwar nicht, weil's "schlecht" ist, das ATJ, sondern einfach, weil man nicht ins kalte Wasser gesprungen ist und so viel über Toleranz etc. gelernt hat, dass einem "Zufall" lieber wäre. Ich hätte mich so geohrfeigt, hätte ich jemals Staatenwahl in Betracht gezogen =) Hab ja nie erwartet, in den Nordosten zu kommen und finds total klasse...tolles Erlabnis xD

(ja, schon klar, das versteht jetzt wieder keiner, schon in Ordnung)



also ich weiß nciht (ist jetzt sicher o.t.) ich versteh sie komplett weil ich wollte zum besipiel auch nicht in die mitte der usa sondern eher in die nähe der küste und auch nicht z b nach alaska oder so
und ich finds auch gut das es das mit der staatenwahl gibt weil es für viele halt sehr wichtig ist irgendwo bestimmtes hinzukommen (und jetzt kommt bitte nicht es ist egal wo man hinkommt man kann überall ein geiles jahr haben->wär ich zum vbeispiel irgendwo wo man das ganze jahr ski fahrn kann hmmm also ich kann nicht ski oder snowboarden oder s also-...)
ka es ist die entscheidung von jedem aber bereuen tu ichs nicht und es ist auch nicht so dass ich der gastfamilie in CA aufgedrängt wurde, ich hatte nach 2wochen (mit abschicken und von der orga unterlagen checken) ne gf

Charlotte
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 868
Registriert: 19.06.2005, 17:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 06/07, 09-13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Lima, Perú, NY,USA
Wohnort: Schweiz

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Charlotte » 21.07.2008, 15:53

Es gibt auch Organisationen, bei denen man sich die Schulen aussuchen darf.
Die Staaten sind doch so gross, da bringt doch selbst Staatenwahl nicht viel, wenn man an einen bestimmten Ort will.

Brooke
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 387
Registriert: 13.06.2006, 09:39
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Australien, QLD, Gold Coast

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Brooke » 21.07.2008, 19:31

Ich kann es auch verstehen wenn jemand Staatenwahl macht. Manche Leute vertragen zum Beispiel das Klima in bestimmten Gebieten nicht oder wollten schon immer in einen bestimmten Staat. Das ist doch okay. Ich selbst würde es jedoch nie machen.

Wenn man jetzt mit dem Argument kommt "aber du willst nach Kalifornien, vielleicht ist in Louisiana aber eine Gastfamilie, die viel besser zu dir passt" könnte man auch mit dem Argument kommen "wieso willst du in die USA unbedingt, vielleicht ist in China ne Familie die viel besser passt". Man weiss es halt nicht.

Gibt es eigentlich in anderen Ländern Staaten oder Regionenwahl ? Interessiert mich mal so

New-Zealand-Lady
gehört zum Inventar
Beiträge: 1103
Registriert: 02.01.2008, 11:16

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon New-Zealand-Lady » 21.07.2008, 20:08

ja in nz/oz halt die schulen...
bei irgendeiner orga, glaub ayusa, kann man in england die region wählen, z.b. oxfordshire oder essex oder so.
sonst kp
Not gonna lie: I luv me some pie

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon miau » 21.07.2008, 21:02

sagen wir mal, ich kann euch alle verstehen :)
natürlich ist ein ATJ kein Wunschkonzert, wie Kevin schon sagte. Aber ich würd halt schon gerne in eine Region kommen, die mich landschaftlich/klimabezogen anspricht. In einem Staat, der praktisch zu 80% aus Natur besteht, könnte ich - denk ich mal - als "verwöhntes Stadtkind" nicht so klarkommen, einfach, da ich nicht wirklich naturverbunden bin - Kansas etc. spricht mich einfach nicht so an. Das sagt jetzt überhaupt nichts über die Menschen aus, die dort leben - aber nette Menschen gibt es bestimmt auch in Florida oder so.
Was ich allerdings nicht machen möchte - eine High School aussuchen - da einem da ja praktische jede Überraschung genommen wird. :) Ein bisschen "surprise" muss dann schon sein...
Wie sicher ist es eigentlich, dass man dann in den Stadt kommt, den man sich wünscht? Hat damit jemand Erfahrung?
Liebe Grüße
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
Nehalennia
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 969
Registriert: 25.10.2007, 18:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Bayern

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Nehalennia » 21.07.2008, 21:06

Hmm, auch in Florida kannst du auf eine Farm kommen. Es gibt so viele Käffer in Amerika und so wenig Städte....ich bin auch voll das Stadtkind. Freu mich schon voll auf's Kaff :mrgreen:
"Warum reisen wir? Auch dies, damit wir Menschen begegnen, die nicht meinen, daß sie uns kennen ein für allemal; damit wir noch einmal erfahren, was uns in diesem Leben möglich sei - Es ist ohnehin schon wenig genug."
Seelenfreunde 2oo8/o9 - Wir vögeln die Welt! | o4.o2.2oo8 - Spontan in München | 17.o2.2oo8 - Wir vögeln Ulm für Kosovo
[size=80]VBT vom 11.-17.05. Einfach nur geil! Ah, ich werd euch nie vergessen!

Brooke
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 387
Registriert: 13.06.2006, 09:39
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Australien, QLD, Gold Coast

Re: Welche Organisationen bieten Staatenwahl an?

Beitragvon Brooke » 21.07.2008, 22:06

TRASH.FASHIONED_ hat geschrieben:sagen wir mal, ich kann euch alle verstehen :)
natürlich ist ein ATJ kein Wunschkonzert, wie Kevin schon sagte. Aber ich würd halt schon gerne in eine Region kommen, die mich landschaftlich/klimabezogen anspricht. In einem Staat, der praktisch zu 80% aus Natur besteht, könnte ich - denk ich mal - als "verwöhntes Stadtkind" nicht so klarkommen, einfach, da ich nicht wirklich naturverbunden bin - Kansas etc. spricht mich einfach nicht so an. Das sagt jetzt überhaupt nichts über die Menschen aus, die dort leben - aber nette Menschen gibt es bestimmt auch in Florida oder so.
Was ich allerdings nicht machen möchte - eine High School aussuchen - da einem da ja praktische jede Überraschung genommen wird. :) Ein bisschen "surprise" muss dann schon sein...
Wie sicher ist es eigentlich, dass man dann in den Stadt kommt, den man sich wünscht? Hat damit jemand Erfahrung?
Liebe Grüße


Sorry, aber ich glaub du hast voll die falschen Vorstellungen. ATS werden fast nie in große Städte platziert. Auch in Kalifornien gibt es ländliche Gebiete und Wüstengebiete. Übrigens ist Nordkalifornien (wo du auch landen kannst) überhaupt nicht mit Südkalifornien zu vergleichen. Da gibt es auch recht kalte Gebiete (hatte im Sommer da ne Winterjacke an) etc

Auf eine Farm kannst du in jedem Staat kommen. Gibt auch viele Farmen in Kalifornien. In Florida gibt es auch viel Pampa. Stell dir mal vor du wählst Florida und kommst in ein Kaff und wenn du Florida nicht gewählt hättest wärst du nach Seattle oder so gekommen. Du kannst es nie wissen.


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast