Alle möglichen Rezepte hier rein!

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Gast

Re: Alle möglichen Rezepte hier rein!

Beitragvon Gast » 22.11.2008, 09:33

wie macht ihr dennn so ein kochbuch? handschriftlich oder mit dem computer? handschriftlich ist ja eigentlich schöner , aber mit dem computer geht es wesentlich schneller.

Mia-bella
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 113
Registriert: 10.11.2008, 19:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: OneWorld
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA / CA
Kontaktdaten:

Re: Alle möglichen Rezepte hier rein!

Beitragvon Mia-bella » 01.12.2008, 16:28

weiß jemand hier das rezept von einer italienischen Polenta `??
Ufo - Wir heben ab 2009-10
Leben heißt zeichnen ohne Radiergummi

Kate
gehört zum Inventar
Beiträge: 1525
Registriert: 06.02.2003, 09:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA
Jahr: 03/04-06/7
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: WI/USA, Irland
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Alle möglichen Rezepte hier rein!

Beitragvon Kate » 07.09.2010, 18:25

In den USA gabs bei uns total oft veggie und fruit pizza. ich weiß leider nicht mehr wie wir das gemacht haben, also was für nen teig und was das frischkäseartige da drauf war. Kennt das jemand und kann mir da weiterhelfen?
Mom hat geschrieben:Ya know Katie, you are always going to be a part of our lives. Right now I feel like a part of you is here, and it is.

Mom hat geschrieben:Kate, I really do miss you and I'm sure it won't go away ... You have made a mark in my heart for ever. We love you dearly.


"The past is history, the future is a mystery and the present is a gift. That's why we call it the present."

Swille
gehört zum Inventar
Beiträge: 1776
Registriert: 28.12.2005, 22:48
Geschlecht: weiblich

Re:

Beitragvon Swille » 09.09.2010, 22:24

!steff! hat geschrieben:
fungogh hat geschrieben:Mich würden ja mal lateinamerikanische Rezepte oder Südafrikanische Rezepte interessieren?!? *g

Super Idee :D ...Also her mit Rezepten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Okay also hier kommen sie ;) Empanadas sind so gefüllte Teigtaschen, Pasta Frola so der Kuchen, den es ständig in Argentinien, auf Geburtstagen oder so gibt.

Empanadas

Teig: 750 g. Mehl
2 Tassen lauwarmes Wasser
150 g. Butter
eine Prise Salz
Alles mit der Hand verkneten, bis es eine gleichmäßige gut zu knetende Masse ist.
Dann ausrollen und Untertassengroß ausschneiden.

Dann anfeuchten, Füllung in die Mitte, zuklappen und den Rand umknicken, sodass er sich nicht mehr öffnen kann.

Fleischfüllung: 1 kg Hackfleisch
2 kg Zwiebeln
100 – 150 g Fett
Salz nach Geschmack
3 Knoblauchzehen
1 Prise Cayennepfeffer
ein wenig Pfeffer
40 – 50g Paprika edelsüß

Zubereitung: Die Zwiebeln in der Pfanne mit dem Fett ein paar Minuten dünsten, bis sie glasig werden. Dann das Fleisch, das Salz, den Knoblauch, den Cayennepfeffer und den Pfeffer hinzugeben. Wenn das Fleisch nichtSaftig genug ist noch etwas Fett hinzugeben, ansonsten langsam die Paprika untermischen und alles verrühren. Alles einen Tag ziehen lassen oder einfrieren.

Alternativ geht die Füllung auch mit gekochtem Schinken und Käse. Den Schinken in den Käse einwickeln, in den Teig und rein in den Ofen.


Pasta Frola

Teig: 300g Mehl
100 g Butter
2 EL Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
2 Eigelb

Füllung: 300g Quittengelee
2 EL Portwein

Zubereitung: Vermische die Zutaten und rolle etwa die Hälfte in eine Springform aus (einen kleinen hochstehenden Rand lassen). Dann das Quittengelee mit dem Portwein (oder Wasser) mischen, bis es flüssig ist und auf dem Kuchenteig verteilen. Danach den restlichen Teig ausrollen und in lange Streifen schneiden. Die Streifen auf dem Gelee ausbreiten und Überkreuz legen, so dass Karos entstehen. Dann für 35 Minuten in den Ofen.

Dann noch ein "typisch Deutsches Rezept

Laugenbrötchen

Teig: 500 g weißes Mehl
1 Päckchen Hefe
200 ml lauwarmes Wasser
Salz

Zubereitung: Das Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben, die in lauwarmen Wasser aufgelöste Hefe dazugeben und alles gut verrühren und dann kräftig durchkneten. Es soll ein fester Teig entstehen.
Den Teig an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich die Größe verdoppelt hat.
Aus dem Teig nach eigenen Vorstellungen Brötchen oder Bretzel formen.

Weitere Zutaten: Hagelsalz
1 Paket Haushaltsnatron (50 g)

Das Natron in ca. 1 Liter Wasser geben und zum kochen bringen. Die Brötchen in der Lauge ca. 15 Sekunden legen (eventuell in der Lauge drehen). Die Brötchen auf ein Backblech (belegt mit Backpapier oder eingefettet) legen. Mit dem Hagelsalz bestreuen und für ca. 20 bis 25 Minuten bei 220 Grad im Ofen backen.

Das waren erstmal alle Rezepte die ich hier auf dem Computer habe :)

Und was Süßes ;)

Amerikaner

100g Butter
100g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
350 Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
4 EL Milch

Alles vermischen, mit einem Esslöffel auf einem Backblech mit genügend Abstand dosieren.
Dann 15 - 20 Min. bei 180°C backen

Benutzeravatar
LaFleur
gehört zum Inventar
Beiträge: 1417
Registriert: 04.11.2008, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09/10; 12/13
Land: Rsa, Py

Re: Alle möglichen Rezepte hier rein!

Beitragvon LaFleur » 09.09.2011, 11:46

Ich grabe den Thread mal wieder aus finde die Idee nämlich eigentlich toll!
Die hier habe ich letzens mal gemacht (Rezpet ist aus dem Internet) und sie sind super geworden:

(Hoffe alle kommen mit dem englischen (südafrikanischem) Rezept klar, bin zu faul das ganz zu übersetzten - ansonsten hilft www.leo.org )


Cape Malay Koeksister
The success of this recipe depends on the smoothness of the potato mixture.
Makes: 36 (hatte ich glaube ich ungefähr doppelt so viele, weil ich sie recht klein mache)

Ingredients:
• 6 medium potatoes, peeled and cubed
• 250ml (1 cup) milk
• 60ml (¼ cup) vegetable oil
• 60g butter, melted
• 1 large egg, lightly beaten
• 1 packet (10ml/2 teaspoons) instant yeast
• 60ml (¼ cup) sugar
• 5 x 250ml (5 cups) flour
• 5ml ( 1 teaspoon) salt
• 7ml (1 ½ teaspoons) ground cinnamon
• 5ml (1 teaspoons) ground ginger
• 2ml (½ teaspoon) ground cloves
• 5ml (1 teaspoon) ground naartjie peel
• 2ml (½ teaspoon) ground cardamom
• 5ml (1 teaspoon) whole aniseed
• Vegetable oil for deep frying

Syrup:
• 250ml (1 cup) water
• 250ml (1 cup) sugar
• 2 green cardamom pods
• 1 stick cassia, or cinnamon
• Desiccated coconut, for sprinkling over
Preparation:
• Boil the potatoes in water until sift.
• Drain and mash roughly.
• Add the milk, 60ml (¼ cup) vegetable oil, butter and egg.
• Mash well making sure there are absolutely no lumps.
• Place the yeast, sugar, flour, salt and all the spices in a large mixing bowl.
• Add the mashed potato mixture and mix well to form a smooth dough.
• Cover the dough with cling wrap and leave in a warm place to rise until doubled in volume (about 1 hour).
• Knock down the dough and turn out onto a well-floured surface.
• Form into oblong shapes (60mm x 25mm or 2 ½ inch x 1 inch) and allow to rise for 15 minutes.
• Deep fry in hot oil until golden brown. (vorsicht man kann siche echt schnell verbrennen... das tut mega weh, ich spreche aus Erfahrung)
• Remove with a slotted spoon and drain on kitchen paper towel.

To make The Syrup:
• Place all the ingredients for the syrup in a saucepan and bring to the boil.
• Stir over low heat until syrup forms a film on the spoon.
• Dip the koeksisters in the hot syrup.

To Serve:
• Sprinkle with coconut on all sides.
ǃke e: ǀxarra ǁke
Wo kämen wir denn hin, wenn jeder sagte:"Wo kämen wir denn hin?" - und niemand ginge um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!

http://ausderwelt.wordpress.com/

Moro2-Milena
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4400
Registriert: 11.12.2006, 16:27
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 07/08//10/11
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Wohnort: SAH
Kontaktdaten:

Re: Alle möglichen Rezepte hier rein!

Beitragvon Moro2-Milena » 12.12.2011, 13:39

Marokkanisches Lamm mit Couscous

Zutaten:
1 rohe Zwiebel
3 reife Tomaten
1 kleines Bund frische Petersilie
1 frische rote Chilischote
8 getrocknete Aprikosen
Olivenöl
1 Stückchen Butter
gemahlener Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer
1 kleine Handvoll Pinienkerne
1 Dose (400g) Kichererbsen :lol:
200 g Couscous
1 Zitrone
1 EL Balsamico-Essig
250g ausgelöster Lammnacken
150g Naturjoghurt

Zubereitung:

Sauce und Couscous vorbereiten:

Zwiebeln schälen und fein würfeln
Tomaten grob würfeln
Petersilie mit Stielen grob hacken, Chilischote fein hacken, vorher Samen entfernen
Aprikosen in feine Scheiben schneiden
Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen und Olivenöl hinzu geben
Zwiebeln, Chili, Aprikosen und Butter darin anschwitzen, bis sie weich werden
2 TL Kreuzkümmel, 1 Prise Salz und Pfeffer und die pinienkerne einrühren
Tomaten, Großteil der Petersilie, Kichererbsen mit ihrer Flüssigkeit und zusätzlich 50g Wasser dazu geben.
--> Sauce etwa 5 minuten köcheln lassen
Couscous in Schüssel füllen ujnd mit so viel kochendem Wasser übergießen, bis er geradeso bedeckt ist(nicht mehr!)
1 Prise Salz und Pfeffer dazu geben
1 Zitronenhälfte kräftig darüber ausdrücken
Couscous mit ein wenig Olivenöl beträufeln
--> Schüssel mit alufolie bedecken und 5-10 Minuten zur Seite stellen
-Die Zutaten in der Pfanne mit einem Löffel etwas zerdrücken, bis sie wie eine sämige Sauce aussehen
mit je 1 weiterer Prise Salz und Pfeffer würzen und den Essig unterrühren.

Das Lammfleisch vor- und zubereiten:

Eine zweite Pfanne bei hoher Temperatur sehr heiß werden lassen
Fleisch auf einem Schneidebrett in etwa 3 cm große Stücke schneiden, dann ein wenig Kreuzkümmel und je 1 kräftige Prise salz und Pfeffer dazu geben
-->mit der Hand zu flachen medallions drücken
-mit ein Paar schuss Olivenöl in der heißen Pfanne auf jeder Seite 2 Minuten braten, bis sie goldbraun sind

Lammfleisch und Couscous servieren:

Couscous mit einer gabel etwas auflockern und auf einzelne Teller zusammen mit den Lammmedallions und Sauce anrichten
restliche Petersilie drüberstreuen, etwas Joghurt drauf geben
mit Olivenöl und dem Fleischsaft beträufeln und
FERTIG!

Viel Spaß. 8)
Bild

Meine homepage zum Jahr in der Dom. Republik: http://www.monika-domrep.de.tl


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast