Statistik über Schüleraustausch

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Benutzeravatar
blanca nieves
gehört zum Inventar
Beiträge: 1330
Registriert: 29.11.2004, 18:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Land: Mexico, Oaxaca, Matias Romero
Wohnort: ba-wü, zw. heidenheim und aalen
Kontaktdaten:

Beitragvon blanca nieves » 02.12.2004, 15:29

es gibt jetzt zwar schon ein paar statistiken aber ich poste hier meine auch noch, ist von nem artikel in der ZEIT, die quelle ist auch sylvia schill und es bezieht sich auf 03/04, also schon etwas älter aber ein guter vergleich zu 04/05 (die zahlen kommen mir auch teilweise etwas unrealistisch vor, aber es hieß ja schon, dass ss nicht alle orgas befragt hat etc)

USA 10 152
kanada 497
neuseeland 426
australien 258
england 236
frankreich 197
südafrika 93
irland 80
argentinien 50
spanien 50
japan 47
brasilien 27
schweden 26
ecuador 24
uruguay 17
norwegen 14
mexiko 11
chile 11
costa rica 10
italien 6
belgien 3
La vida es como pintar sin borrador...

Amor es tener el cielo y querer solo a una estrella, es tener el mar y solo querer a una gota, es tener el mundo y solo querer a una persona!!!!

Fotos de mi vida mexicana - AFS Mexiko o5/o6
videos de mi vida mexicana jeje

Joulupukki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 885
Registriert: 28.12.2003, 21:25
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Joulupukki » 02.12.2004, 15:31

Und vielleicht können wir noch Finnland dazu packen. Da jedes Jahr ca. 35 von AFS und YFU da hingehen, sind das mindestens 70. Da es aber noch Rotary und GLS gibt, würde ich von mindestens 80 deutschen ATS jedes Jahr in Finnland ausgehen.
"Diggaan amerikkalaisten small talkia. Olen tottunut paskanpuhumiseen, ja se on fine; niin kauan kuin ei tehdä mitään päätöksiä höpöhöpöpohjalta"
-Ville Valo

grasgruen
gehört zum Inventar
Beiträge: 1219
Registriert: 08.10.2004, 16:23
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA - WI - Muskego
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon grasgruen » 02.12.2004, 15:43

hm, 10 000 in die usa. horror. das wusste ich gar nicht...

man kann die große usa-zahl auch von der anderen seite betrachten: die haben einfach viele plätze/gastfamilien. ich wär viel lieber nach kanada gegangen, aber da gabs nur 2 plätze, für neuseeland nur 3. da ich aber so unflexibel bin und in ein englischsprachiges land will, blieb nur noch usa übrig. :wink:

laurila

Beitragvon laurila » 02.12.2004, 16:08

10000 Austauschschüler bei ner gesamteinwohnerzahl von 240 Millionen sind grade mal 0,004% = 0,04 promille (wenn ich mich nich irre...) das is zb weniger als der alkohol, den man nach einem lächerlichen bier im blut hat! Wenn die these nich stimmt, dann berichtigt mich... :roll:
Gruß, laura

grasgruen
gehört zum Inventar
Beiträge: 1219
Registriert: 08.10.2004, 16:23
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA - WI - Muskego
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon grasgruen » 02.12.2004, 16:19

war ja auch ironisch gemeint. die "atsdichte" in neuseeland ist sicher auch nicht niedrig.

edit:
hab mal eine "atsdichterechnung" gemacht, einfach weils mich interessiert.

usa: 292.078.000 einwohner - 10.150 deutsche ats - einwohner pro ats= 28.776
neuseeland: 3.939.000 einwohner - 426 deutsche ats - einwohner pro ats= 9.246
kanada: 31.902.270 einwohner - 497 deutsche ats - einwohner pro ats= 64.189
(weitere folgen)

eine niedrigere verteilung heißt zwar, dass die wahrscheinlichkeit anderen deutschen zu begegenen oder auf der selben schule zu sein größer ist, aber es spricht auch sehr für das land und die leute. schließlich bedeutet es, dass mehr familien bereit sind ats aufzunehmen. die daten für kanada bestätigen z.b. die information, die ich von afs auch bekommen hab: dass es sehr schwierig ist in kanada gastfamilien zu finden.

Joulupukki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 885
Registriert: 28.12.2003, 21:25
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Joulupukki » 03.01.2005, 21:08

Das wundert mich auch. Warum gibt es in Kanada so wenig Gastfamilien? Oder auch, warum sind so wenige kanadische Familie bereit, einen ATS aufzunehmen?
Die USA haben 240 Millionen Einwohner und ca. 10 000 ATS, also kommt ein deutscher ATS auf ca. 24 000 Einwohner, in Kanada sind das ca. 64 000 Einwohner pro deutscher ATS, fast dreimal so viele...woher kommt das?
"Diggaan amerikkalaisten small talkia. Olen tottunut paskanpuhumiseen, ja se on fine; niin kauan kuin ei tehdä mitään päätöksiä höpöhöpöpohjalta"

-Ville Valo

Benutzeravatar
blanca nieves
gehört zum Inventar
Beiträge: 1330
Registriert: 29.11.2004, 18:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Land: Mexico, Oaxaca, Matias Romero
Wohnort: ba-wü, zw. heidenheim und aalen
Kontaktdaten:

Beitragvon blanca nieves » 03.01.2005, 21:29

kanada is doch bei den meisten orgas ziemlich teuer oder?! und das liegt daran, dass man oft den familys geld zahlt und auch noch schulgeld...
weiß nat au net so genau, bin ja kein kanada ats, aber die lebenshaltungskosten in kanada sollen sehr hoch sein, deshalb nehmen viele familys schüler nur auf, wenn sie auch ein bisschen ausgleichsgeld dafür bekommen, was das ganze wiederrum teurer macht und so kommen weniger leute... warum ma da schulgeld zahlen muss frag ich mich auch, aber das macht den preis ja au wieder höher...
lg
La vida es como pintar sin borrador...

Amor es tener el cielo y querer solo a una estrella, es tener el mar y solo querer a una gota, es tener el mundo y solo querer a una persona!!!!

Fotos de mi vida mexicana - AFS Mexiko o5/o6
videos de mi vida mexicana jeje

Annika
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 282
Registriert: 01.05.2004, 23:27
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Bolivien --> Sta- X
Wohnort: In der Mitte von Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Annika » 04.01.2005, 11:19

Joulupukki hat geschrieben:Australien: 500
Neuseeland: 700
Kanada: 750
USA: 7.500
Großbritannien: 400
Frankreich: 400
Irland: 100-150
Brasilien: 100-150
Südafrika: 100-150
Spanien: 100-150
Japan: ca. 80
Finnland: ca. 50 oder mehr
Bolivien ca 20 ATS?
Ich waage mal zu behaupten, dass AFS die einzige Organisation is, die nach Bolivien vermittelt, zumindest hab ich sonst von noch keiner anderen Organisation gehört. Rotary vielleicht?
Aber zurück zu meiner Zahl, mir wurde von einer AFSerin gesagt, dass immer so +/- 20 deutsche ATS von AFS dorthin dürfen.
Macht's gut und danke für den Fisch!

Quebecois
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 165
Registriert: 08.02.2004, 23:03
Geschlecht: männlich
Organisation: GIVE/ASSE
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Kanada
Wohnort: Montréal / Halle/Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon Quebecois » 06.01.2005, 16:40

lacrossa hat geschrieben:
Quebecois hat geschrieben:
lacrossa hat geschrieben:tja, wenn es 04/05 schon so viele sind werde ich 05/06 wohl auch nicht ganz alleine sein. *gg* obwohl...wenn man bedenkt, dass es das zweitgrößte land der erde ist, sind die chancen doch eher gering einen deutschen ats zu treffen.*gg*


also ich bin hier mit asse - wie du dann ja wahrscheinlich auch. und hier im bereich meiner area rep gibt es 6 deutsche und 2 schweizer. wir treffen uns fast jedes wochenende - und anfangs waren 2 mal 2 schüler von uns 8 auf einer schule... in einem bereich weiter (Deux-Montagnes) sind aber an einer schule beispielsweise 8 deutsche, und dann ohne direktplacement...
insofern ist es nicht ganz so unwahrscheinlich. hängt aber auch arg davon ab, wo du hinkommst, québec ist ja eher klein. in den großstädten außerdem ist es natürlich wahrscheinlicher als auf dem land...
generell lässt es sich also kaum sagen.
a la prochaine
quebecois


naja, ich gehe ja in den englischen teil. weiss zwar noch nicht so genau wohin ich komme, aber ich schätze 'mal, dass irgendwo alberta/manitoba etc lande. fände ich auch schlecht! :D 8)


Ja, wäre voll koool. Ich wollte eigentlich nicht in die Grossstadt, aber grad ich geniesse das seltene "Glück" mitten in Montréal zu landen. Naja, Pech gibts halt, aber egal. Hat auch tierische Vorteile. Will dich jetzt nicht entmutigen, aber es ist ja allgemein bekannt, dass grade in den Prärien (also Manitoba, Alberta und Saskatchewan) die Plätze extrem knapp sind, Ontario und British Columbia sind da schon wahrscheinlicher.
Nunja, da du ja nicht nach Québec willst :mrgreen: aber im Nachhinein finde ich auch die englischen Provinzen extrem attraktiv, zumal es da mehr Land gibt, wo ich halt lieber gelandet wäre - aber naja, in einem späteren Leben.
Bis bald also...
Quebecois
"Ein Rebell scheitert nicht am Widerstand!"
Viel Glück und gute Reise!

belmont

Kanada

Beitragvon belmont » 13.01.2005, 01:33

Also leuz,

ich muss ja jetzt doch auch mal zweifel an den zahlen anmelden..
nur ca. 700 leuz nach kanada, von den 700 die hier sein sollen sind schon mal 45 auf meiner schule, und naechstes semester kommen noch mal 10 dazu.
Auf der insel hier gibt es mindestens 100 deutsche, da finde ich 750 fuer den rest ziemlich wenig (zumal bestimmt auch noch mal 100 oder so in vancouver sind)

Aber wenn ihr meint

lacrossa

Beitragvon lacrossa » 03.02.2005, 10:25

ui ui ui...ziemlich voll da! naja, es gibt ja auch in vielen orgas spezielle programme, sodass man nur in sein wunschgebiet (meist: bc, ontario oder nova scotia) kommt. in bc sind eben vancouver und vancouver island total beleibt. deshalb sind da soo viele. aus diesem grund vermute ich auch, dass ich nicht unbedingt dahin komme, weil die orgas ja schon jede menge gastfamilien für diese programmteilnehmer finden müsse...meine meinung... :roll:

lena56
gehört zum Inventar
Beiträge: 1422
Registriert: 14.02.2003, 18:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: iE - USA
Jahr: Aug05-Jan06
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA|Minnesota|Inver Grove Heights
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon lena56 » 20.02.2005, 15:28

Kann man denn generell sagen, dass die Anzahl der deutschen ATS jedes Jahr steigt? Und hat jemand Zahlen dazu?
Kann ich nicht einfach eine Zaubererbse schlucken, genau wie Pippi Langstrumpf, und zusammen mit meinen Freunden nie erwachsen werden?
Go St. Agnes! Go Aggies!
"Können wir es überhaupt schaffen?"
"Wenn ich jetzt nein sage- kehrst du dann um?"

-Wolfgang Hohlbein-

Praktikum Frankreich: 18. Jan - 2. Feb 04, ATJ USA: 30. Aug 05 - 28. Jan 06, Austausch Frankreich: 10. Mär 06 - 12. Mai 06, Wiedersehen mit Gastfamilie USA 24. Sept - 4. Okt 07

Josylein
gehört zum Inventar
Beiträge: 1114
Registriert: 21.02.2005, 14:02
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS? YFU?
Jahr: 08/09.....
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Wohl kein Lateinmerika...*snief* Europa?
Wohnort: Kaff bei Münster

Beitragvon Josylein » 25.02.2005, 13:14

Gibts eigentlich zahlen, wieviele ATS jährlich nach Germany kommen?
avatar by Ramoniciu from ncis-art.de

Bild Stimmts, 08/09er, deren Namen ich nicht aufzählen werde, da ich eh jemanden vergessen würde? ;)

kaktusfeigenbaum
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 688
Registriert: 21.11.2004, 14:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: PI
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Irland - Co. Wexford - Kilmore
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon kaktusfeigenbaum » 25.02.2005, 14:37

So richtig was hab ich noch nicht dazu gefunden, aber mal ne Übersicht über Schulpartnerschaften, leider schon etwas älter und nur für Schleswig Holstein:
http://schueleraustausch.lernnetz.de/co ... 4&ugroup=0
Wenn einer träumt, ist es ein Traum. Wenn viele träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit.

Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt. Richard Hoffmann

Warten in Erfurt

Dorina
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 417
Registriert: 29.09.2002, 18:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU / Studium
Jahr: 03/04 // 08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Ecuador (Cuenca) / China (Peking)
Wohnort: Cottbus
Kontaktdaten:

Beitragvon Dorina » 04.03.2005, 19:50

snow white hat geschrieben:argentinien 50
spanien 50
japan 47
brasilien 27
schweden 26
ecuador 24
uruguay 17
norwegen 14
mexiko 11
chile 11
costa rica 10
italien 6
belgien 3


also viele dieser Zahlen Stimmen garantiert nicht!
in Ecuador z.Bsp. Waren wir 9 mit YFU, AFS glaube ich 26, Rotary ca. 15, ICX 10 (davon aber ein paar nur ein halbes Jahr, aber egal), sind 60, dann gibt es ja noch GLS und private... also so 70-80 Deutsche! Und das ist ja schon ein enormer Unterschied zu 24!

Bei den anderen Ländern ist es ähnlich, nach Brasilien gehen mit AFS doch schon um die 40, oder? Mit YFU waren`s 17, dann noch Rotary und kleiner Orgas... Mexiko und Chile genauso, da ist es ja echt krass, 11 Leute, haha...
Bild


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste