Wie habt ihr euer ATJ finanziert?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Benutzeravatar
Schneewittchen.
gehört zum Inventar
Beiträge: 1499
Registriert: 30.05.2007, 17:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Rumänien, Arad <3
Wohnort: nähe von hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneewittchen. » 01.07.2007, 14:37

ich persönlich finds viiiiiiiiiieeeeeeeeeel zu viel und komm mir voll mies vor und spar auch immer voll viel davon: 105 €... :roll: :o :(
Bild

14.o8.o7 Mottolos in Frankfurt | 28.12.o7 Auf Entdeckungstour in Hannover | 2o.o3.o8 Verfressen in Bremen

Un ani in strainatata. Mai schimband decat orice.
Nimeni nu poate sa modifica tot inapoi cum a fost inainte. Si tu cu siguranta nici nu poti nici nu vrei sa schimbi nimic.

Diane
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 773
Registriert: 21.01.2006, 14:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: Taste
Jahr: 07-08;13-14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WV; Kanada
Kontaktdaten:

Beitragvon Diane » 01.07.2007, 15:36

Dome hat geschrieben:Ja, ein Kumpel arbeitet auch in der örtlichen Bäckerei, obwohl er erst 15 ist. Legal ist es aber trotzdem nicht^^


So ein Quatsch!! Mit 15 endet das Beschäftigungsverbot. Schließlich kann man auch mit 15 einen Hauptschlussabschluss erlangen und danach z.B. eine Ausbildung als Bäckereifachverkäufer/in machen und da muss man genauso im Verkauf arbeiten wie als Aushilfe auch...
Ich habe auch schon mit 15 in einer Bäckerei gearbeitet und es vollkommen legal! Wie gesagt mit 15 endet das Beschäftigungsverbot, alles andere hängt von der Firma ab, die meisten nehmen halt erst Leute ab 16 Jahren. Darum ist es aber nicht illegal leute unter 16 (15) zu beschäftigen :roll:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Schneewittchen.
gehört zum Inventar
Beiträge: 1499
Registriert: 30.05.2007, 17:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Rumänien, Arad <3
Wohnort: nähe von hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneewittchen. » 01.07.2007, 15:38

Diane hat geschrieben:Ich habe auch schon mit 15 in einer Bäckerei gearbeitet und es vollkommen legal! Wie gesagt mit 15 endet das Beschäftigungsverbot, alles andere hängt von der Firma ab, die meisten nehmen halt erst Leute ab 16 Jahren. Darum ist es aber nicht illegal leute unter 16 (15) zu beschäftigen :roll:

echt nich?? wir ham in politik gelernt, dass man unter 16 nur ganz wenig stunden arbeiten darf... hhmm, unser lehrer hat aber auch nich wirklich die ahnung...
aber man lernt ja nie aus :mrgreen:
Bild

14.o8.o7 Mottolos in Frankfurt | 28.12.o7 Auf Entdeckungstour in Hannover | 2o.o3.o8 Verfressen in Bremen

Un ani in strainatata. Mai schimband decat orice.
Nimeni nu poate sa modifica tot inapoi cum a fost inainte. Si tu cu siguranta nici nu poti nici nu vrei sa schimbi nimic.

Diane
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 773
Registriert: 21.01.2006, 14:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: Taste
Jahr: 07-08;13-14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WV; Kanada
Kontaktdaten:

Beitragvon Diane » 01.07.2007, 15:47

Das Jugendarbeitsschutzgesetz begrenzt die Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden bei einer Fünf-Tage-Woche. Wird die Arbeitszeit an einzelnen Werktagen verkürzt, kann die Arbeitszeit an anderen Tagen auf maximal 8,5 Stunden verlängert werden (§ 8).

Bei einer Arbeitszeit von 4,5 -6 Stunden stehen dem Jugendlichen 30 Minuten, bei mehr als 6 Stunden täglicher Arbeitszeit 60 Minuten Ruhepause zu. Dabei muss die erste Pause spätestens nach 4,5 Stunden eingelegt werden, mindestens 15 Minuten dauern und darf nicht am Beginn oder Ende der Arbeitszeit liegen (§11).

Je nach Alter hat ein Jugendlicher Anspruch auf unterschiedlich viel Urlaub: für 15-Jährige 30 Werktage, für 16-Jährige 27 Werktage und für 17-Jährige 25 Werktage Urlaub. Im Bergbau unter Tage gilt jeweils 3 Werktage mehr Urlaub (§ 19).

Das Mindestalter ist 15 Jahre, für Arbeiten in der Landwirtschaft und als Zeitungsausträger gibt es jedoch Ausnahmen. Die Arbeitszeit ist grundsätzlich auf den Zeitraum zwischen 6.00 Uhr und 20.00 Uhr begrenzt, es gibt jedoch eine Reihe von Ausnahmen für Bäckereien, Gaststätten, kulturelle Veranstaltungen usw.


Von Wikipedia, Jugendarbeitschutzgesetz
Bild

Bild

Benutzeravatar
Mareile
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 202
Registriert: 26.05.2007, 15:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Nebraska, Omaha
Wohnort: Niedersachsen-Emsland

Beitragvon Mareile » 03.07.2007, 12:57

105€ ??????
Na ja, soviel ist das doch auch wieder nicht, wenn du davon auch deine Klamotten und alles was sonst noch so anfällt bezahlen musst, wenn ich so nach denke, ich bekomme 15€ taschengeld, meine Eltern bezahlen meine Kleidung und auch sonst alles was anfällt, wenn zum beispiel bei der schule kopier geld etc, anfällt, mit der zeit ist das ganz schön viel, was ich aber doof finde ist, wenn man so an die 50€ taschengeld bekommt ( so gehts ner freundin von mir) und damit dann nichts als seine freizeitgestaltung finanzieren muss
ich finde das von deinen eltern eigentlich voll super, so lernst du mit geld umzugehen, bei mir ist es oft so, dass ich versuche meinen eltern irgendwie geld abzuluchsen, und immer um neue klamotten betteln muss, ich glaub wenn ich das so machen könnte wie du würd ich am ende wahrscheinlich viel wenuger geld aus geben weil ich mir immer die frage stellen müsste "brauche ich das wirklich?" und ich nicht einfach denke " Ach was mama und papa bezahlen schon..."
Zuletzt geändert von Mareile am 03.07.2007, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.

Christina G
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 498
Registriert: 25.03.2007, 15:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Brasilien, Santa Catarina :-)

Beitragvon Christina G » 03.07.2007, 16:29

Jop wenn du Klamotten usw. auch noch zahlen musst find ich das nicht viel ... ich glaub bei mir würde das dann nicht, oder nur ziemlich knapp reichen.

Ich bin aber froh, dass ich normales Taschengeld bekomme und meine Eltern dann noch Schulkram, Klamotten, usw. bezahlen. Zumindest was ich brauche halt ;-)
Bild

Leben bedeutet unterwegs zu sein, nicht möglichst schnell anzukommen.

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 03.07.2007, 16:31

Ich bekomm 20€ und krieg Klamotten, wie gesagt, bezahlt, wenn´s was is, was ich brauch... Meinsten gibt´s auch noch bissl was von meinen Großeltern. Aber fürs ATJ muss ich noch arbeiten gehn, weil ich mim Taschengeld ja höchstens 300€ zusammenkriegen würde :P Nächste Woche geht´s wieder los... Und ich hoff, nach den Ferien noch´nen Nebenjob im Altenheim oder so zu finden^^

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Dutchess » 03.07.2007, 18:16

Mareile hat geschrieben:105€ ??????
Na ja, soviel ist das doch auch wieder nicht, wenn du davon auch deine Klamotten und alles was sonst noch so anfällt bezahlen musst, wenn ich so nach denke, ich bekomme 15€ taschengeld, meine Eltern bezahlen meine Kleidung und auch sonst alles was anfällt, wenn zum beispiel bei der schule kopier geld etc, anfällt, mit der zeit ist das ganz schön viel, was ich aber doof finde ist, wenn man so an die 50€ taschengeld bekommt ( so gehts ner freundin von mir) und damit dann nichts als seine freizeitgestaltung finanzieren muss
ich finde das von deinen eltern eigentlich voll super, so lernst du mit geld umzugehen, bei mir ist es oft so, dass ich versuche meinen eltern irgendwie geld abzuluchsen, und immer um neue klamotten betteln muss, ich glaub wenn ich das so machen könnte wie du würd ich am ende wahrscheinlich viel wenuger geld aus geben weil ich mir immer die frage stellen müsste "brauche ich das wirklich?" und ich nicht einfach denke " Ach was mama und papa bezahlen schon..."


bei mir ists genauso :D
find aber 15€ eig zu wenig, und bekomm von verwandten auch fast nix, nur von meinem opa eig.

mein ATJ finanziert der auch, aber ich hoff trotzdem mal, wenn ich bei YFU und/oder AFS angenommen werden sollte, dass ich ein stipendium bekomme.
bei YFU hab ich in der bewerbung beim teilstipendium angegeben, dass ich "nur" 2000€ zahlen könnte... bräuchte also 3500-4100€ teilstip^^

lg Dutchess :smoker:

Luu
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 496
Registriert: 20.01.2007, 21:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Minnesota
Wohnort: am Meer

Beitragvon Luu » 03.07.2007, 18:17

Meine Oma und meine Eltern haben das zusammen bezahlt. :jumper:

Benutzeravatar
Daniska
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 119
Registriert: 28.06.2007, 11:57
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Brasilien (Fortaleza)
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Daniska » 03.07.2007, 19:12

also ich krieg im monat 30 € taschengeld, davon geb ich aber eigentlich nichts aus, weil ich das fürs ATJ spare...
also in 2 tagen werd ich 16, ich hoffe, da krieg ichw ieder ein bisschen mehr^^
also von dem geld muss ich mir zwar nicht direkt klamotten kaufen, aber falls die mal zu teurer werden oder absolut unnötig sind, dann muss ich die schon selbst damit zahlen..

ich hoffe aber so sehr auf das PPP stipendium, weil wie uns das sonst nicht leisten können, auch wenn ich total spare....
aber naja, vielleicht kann ich meine eltern dazu überreden, nochmal drüber nachzudenken, ob es auch bei einem teilstiopenium klappen würde...

ansonsten...ich suche auch vergeblich nach nebenjobs, ich würd nachhilfe geben, oder auch sehr gerne "baby"sitten, mal sehen, ob sich mal jemand meldet...
ich probiers jedenfalls weiterhin...

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 03.07.2007, 19:42

Daniska hat geschrieben:ich hoffe aber so sehr auf das PPP stipendium, weil wie uns das sonst nicht leisten können, auch wenn ich total spare....
aber naja, vielleicht kann ich meine eltern dazu überreden, nochmal drüber nachzudenken, ob es auch bei einem teilstiopenium klappen würde...

Hey, mach doch´nen Ferienjob... Ich verdien jetzt in den Sommerferien in 3 Wochen ca.500€... Bewirb dich einfach mal überall, iwo wirds schon klappen... Schreinereien<33, Supermärkte, Altenheim, Gärtnereien,... Gibt sooo viele Möglichkeiten, da wird sich schon wwas finden :wink: *daumen drück* Wenn du das jede Ferien machst, kommst du auch mit´nem hohen Teilstip hin, da bin ich mir sicher!!...^^ Ich spar auch alles, was ich in die Finger krieg und hab schon ziemlich viel zusammen :P 8)

Benutzeravatar
Daniska
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 119
Registriert: 28.06.2007, 11:57
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Brasilien (Fortaleza)
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon Daniska » 03.07.2007, 19:54

[/quote]
Hey, mach doch´nen Ferienjob... Ich verdien jetzt in den Sommerferien in 3 Wochen ca.500€... Bewirb dich einfach mal überall, iwo wirds schon klappen... Schreinereien<33, Supermärkte, Altenheim, Gärtnereien,... Gibt sooo viele Möglichkeiten, da wird sich schon wwas finden :wink: *daumen drück* Wenn du das jede Ferien machst, kommst du auch mit´nem hohen Teilstip hin, da bin ich mir sicher!!...^^ Ich spar auch alles, was ich in die Finger krieg und hab schon ziemlich viel zusammen :P 8)[/quote]

ja, ich versuch jetzt auch, mich so viel wie möglich zu bewerben...
aber zurzeit bin ich sehr mit den bewerbungsunterlagen vom PPP beschäftigt...
da bleibt leider kaum freie zeit...
ich bin so froh, wenn ich die endlich abgeschickt hab...

aber danke für die tipps!

(und in 3 wochen ca. 500 € ..? ja, das ist wirklch viel ^^ wo arbeitest du denn? )

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 03.07.2007, 19:56

Daniska hat geschrieben:(und in 3 wochen ca. 500 € ..? ja, das ist wirklch viel ^^ wo arbeitest du denn? )

Schreinerei-Schlafzimmerfabrik<33
Klingt bissl doof, macht aber echt Spaß :wink:
Bettkästen zusammenschrauben, Sachen verpacken...
Kann ich nur weiterempfehlen^^

Benutzeravatar
Dome
wohnt im Forum
Beiträge: 2070
Registriert: 18.03.2007, 16:46
Geschlecht: männlich
Organisation: Eurovacances/Nacel
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Arden, NC, USA
Wohnort: Rottweil
Kontaktdaten:

Beitragvon Dome » 03.07.2007, 20:07

Wieviel Stunden arbeitest du da dann pro Woche?
31.03.07 - VBT Stuttgart
28.04.07 - ??? in Heidelberg
13.-15.07.07. - Eingesperrt in Nürnberg :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 03.07.2007, 20:36

7 pro Tag... Also 35 in der Woche.
Klingt viel, aber das geht schnell rum^^
Und es gibt viiiele Pausen :smoker:


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast