Wie habt ihr euer ATJ finanziert?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
melinamichna

Beitragvon melinamichna » 03.06.2007, 20:54

hmm bei mir könnens meine eltern problemlos bezahlen, geld war bei mir zum glück kein thema :/

Lottii

Beitragvon Lottii » 03.06.2007, 22:04

allen die nen ferienjob oder auch was für nachmittags unter der woche suchen kann ich nur empfehlen sich irgendwo bei der stadtverwaltung oder anderen behörden zu bewerben (z.b. reproduktionsabteilung).
da verdient man echt gut (8€/h in düsseldorf)...
und sowas wie briefeauffalten, takkerklammern entfernen und sortieren sollte die wenigsten überfordern.
außerdem suchen die meisten Verwaltungen im Moment Arbeitskräfte für solche einfachen Aufgaben...

allerdings muss man dafür schon 16 sein...

für die, die nachhilfe geben wollen, einfach mal den eigenen fachlehrer fragen, i.d.R haben die immer wen, der nen nachhilfeehrer braucht.

mesmerize
ist jeden Tag hier
Beiträge: 52
Registriert: 22.11.2006, 19:23
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Wisconsin
Wohnort: NRW

Beitragvon mesmerize » 04.06.2007, 16:47

durch Papi :clown:
Das Geld war zum Glück wie bei melinamichna auch kein Thema bei mir.. Bin meinen Elten soo dankbar dass sie mir das ermöglichen!

Benutzeravatar
Mareile
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 202
Registriert: 26.05.2007, 15:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Nebraska, Omaha
Wohnort: Niedersachsen-Emsland

Beitragvon Mareile » 04.06.2007, 20:11

tja ich habs versucht, mir 2 freundinnen gekrallt und sind los gezogen um nach jobs zu fragen, 4 mal haben wiruns nicht getraut bzw. es kam was dazwischen und 2mal haben wir ne absage bekommen, aber ich habe 2 zettel aufgehängt, hoffe es meldet sich jemand....

Benutzeravatar
Schneewittchen.
gehört zum Inventar
Beiträge: 1499
Registriert: 30.05.2007, 17:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Rumänien, Arad <3
Wohnort: nähe von hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneewittchen. » 05.06.2007, 23:24

ich geb nachhilfe und sitte (nich baby, sondern schulkind :) )... ich hoffe aber, dass ich ein stipendium für mein atj kriege, sonst wird das schwer zu machen sein, weil meine eltern mir das nich (jedenfalls auf keinen fall ganz) bezahlen können.... :-?

Benutzeravatar
Mareile
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 202
Registriert: 26.05.2007, 15:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Nebraska, Omaha
Wohnort: Niedersachsen-Emsland

Beitragvon Mareile » 06.06.2007, 20:08

@schneeflöckchen, ja, kannste mir den sagen, wie du ân die jobs gekommen bist? würd mir echt helfen,

Benutzeravatar
Dome
wohnt im Forum
Beiträge: 2070
Registriert: 18.03.2007, 16:46
Geschlecht: männlich
Organisation: Eurovacances/Nacel
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Arden, NC, USA
Wohnort: Rottweil
Kontaktdaten:

Beitragvon Dome » 06.06.2007, 20:33

Für Nachhilfe solltest du dich mal entweder bei der SMV oder bei dem jeweiligen Fachlehrer deiner Schule erkundigen ;)
31.03.07 - VBT Stuttgart
28.04.07 - ??? in Heidelberg
13.-15.07.07. - Eingesperrt in Nürnberg :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
Schokoschnecke
wohnt im Forum
Beiträge: 2829
Registriert: 31.05.2007, 15:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU <3
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA ♥
Kontaktdaten:

Beitragvon Schokoschnecke » 06.06.2007, 21:33

melinamichna hat geschrieben:hmm bei mir könnens meine eltern problemlos bezahlen, geld war bei mir zum glück kein thema :/


Sei froh.... Meine könnens nur teilweise bezahlen (wenn ich verwante, usw. frage komme ich mit sehhhr viel glück auf 3000€)... Aber mein Vater will auch ned... Er ist zwar arbeitslos, hat aber ne abfindung bekommen, als er gekündigt wurde, von der er lebt... er bezahlt 500€ aber ich bin mir sicher, er könnte mehr wenn er wollte^^ find ich ziemlich enttäuschend und iwie ziemlich gemein... kein wunder das ich mit ihm nix zu tun haben will^^

Benutzeravatar
BeUnique
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 161
Registriert: 21.05.2007, 14:29
Geschlecht: männlich

Beitragvon BeUnique » 06.06.2007, 22:41

meint ihr ein Aushang in einem Supermarkt reicht oder soll ich lieber gezielt auf die Firmen etc. zugehen um einen Ferienjob zu bekommen??
Blah. :)

Benutzeravatar
Schneewittchen.
gehört zum Inventar
Beiträge: 1499
Registriert: 30.05.2007, 17:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Rumänien, Arad <3
Wohnort: nähe von hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneewittchen. » 06.06.2007, 23:15

@mareile: zu meinen jobs bin ich gekommen wie die jungfrau zum kind :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ... nein, ne bekannte hatte mich gefragt, ob ich ihr in mathe hlfen kann, und jetzt helf ich ihr einmal in der woche ne stunde und krieg dafür 8 €... und sitten tu ich bei bekannten....
wegen nachhilfe solltest du dich wie dome schon sagte an die fachlehrer wenden... und babysitten, du könntest ja fler in kindergärten und supermärkten oda so aufhängen... so is ne freundin von mir, die auch n atj machen will, an ne ziemlich regelmäßigen babysitterjob gekommen...
@beunique: würd sagen, dass direkt an firmen wenden besser is... kommt aber auch immer auf die firmen an, oda? am z.b. ham voll viel bekannte von mir ferienjobs in supermärkten gekriegt, wo sie dann iwas sortieren...

car1na
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 886
Registriert: 27.11.2006, 15:15
Geschlecht: weiblich
Organisation: AYUSA
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, ID, Mountain Home
Wohnort: Rottweil
Kontaktdaten:

Beitragvon car1na » 06.06.2007, 23:17

MEINE lieben ELTERn......find ich hammer lieb von denen :)

ich weiß aber noch gar nicht wie ich mich bedanken kann...also ich mach dneen ein kalender mit fotos von mir damit sie mich nicht vergessen und dann hab cih noch so eine rießen merci packung gekauft mit 1000 g.....aus em großmarkt :D
Bild
[/url]

Benutzeravatar
Mareile
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 202
Registriert: 26.05.2007, 15:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Nebraska, Omaha
Wohnort: Niedersachsen-Emsland

Beitragvon Mareile » 07.06.2007, 17:58

tja, meint ihr ich kann mit 15 im supermarkt arbeiten?
Kommen da alle in frage, also auch lidl edeka, aldi, kaufland etc. oder eher so tante emma läden die ncht zu ketten gehören? bei welchen firmen könnte ich denn sonst noch anfragen, wirklich stark bin ich nicht(eher super schwächlich), aber dafür bin ich ziemlich intelligent :lol:
also dfas mit im Kindergarten eine Anfrage aushängen ist echt gut, obwohl ich mich wahrscheinlich nicht trauen werde einfach in unseren Kindergarten zu maschieren.....
na ja aber 8euro sind echt viel für 1 stunde, das würd ich gern machen soviel krieg ich gerade ml für 3 stunden babysitten

Benutzeravatar
Dome
wohnt im Forum
Beiträge: 2070
Registriert: 18.03.2007, 16:46
Geschlecht: männlich
Organisation: Eurovacances/Nacel
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Arden, NC, USA
Wohnort: Rottweil
Kontaktdaten:

Beitragvon Dome » 07.06.2007, 20:57

Mit 15 geht gar nichts, da du nur Arbeiten erledigen darfst, "die körperlich nicht anstrengen".

Mit 16 dürftest du wohl schon im Supermarkt, Tankstelle oder dergleichen arbeiten, aber nicht wenige Unternehmen stellen nur Aushilfen über 18 ein - hab ich zumindst die Erfahrung gemacht.

Die "Kettenmärkte" kannst du auf jeden Fall knicken; die wollen kein Risiko eingehen und nehmen auch lieber Hausfrauen *fg*
Tante Emma Läden weiss ich nicht, allerdings dürftest du da wohl größere Chancen haben, wobei die Frage dann ist, inwieweit eine Aushilfe in einem Tante Emma Laden nötig ist.

Hör dich am Besten mal in deinem Bekannten- und Verwandtenkreis um, nichts hilft mehr als Vitamin B^^
31.03.07 - VBT Stuttgart
28.04.07 - ??? in Heidelberg
13.-15.07.07. - Eingesperrt in Nürnberg :mrgreen:
Bild

Moro2-Milena
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4400
Registriert: 11.12.2006, 16:27
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 07/08//10/11
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Wohnort: SAH
Kontaktdaten:

Beitragvon Moro2-Milena » 07.06.2007, 21:28

a.) ich kriege ein Teilstipendium

b.) meine eltern hatten für mich ein sparbuch angelegt,das eigendlich rür führerschein,auto , studium oder etwas anderes großes genutzt werden sollte.

aber ich denke,ein austauschjahr ist das schon wert!
Bild

Meine homepage zum Jahr in der Dom. Republik: http://www.monika-domrep.de.tl

Benutzeravatar
Schneewittchen.
gehört zum Inventar
Beiträge: 1499
Registriert: 30.05.2007, 17:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Rumänien, Arad <3
Wohnort: nähe von hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneewittchen. » 08.06.2007, 14:03

Dome hat geschrieben:Mit 15 geht gar nichts, da du nur Arbeiten erledigen darfst, "die körperlich nicht anstrengen".

Mit 16 dürftest du wohl schon im Supermarkt, Tankstelle oder dergleichen arbeiten, aber nicht wenige Unternehmen stellen nur Aushilfen über 18 ein - hab ich zumindst die Erfahrung gemacht.

Die "Kettenmärkte" kannst du auf jeden Fall knicken; die wollen kein Risiko eingehen und nehmen auch lieber Hausfrauen *fg*

ich hab ne freundin, die is 15 und hat nen ferienjob bei extra... und ne andere, auch 15, bei netto... verstößt wahrscheinlich gegens jugendschutzgesetz, aber bei den beiden klappts...


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast