eigenes Zimmer?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.

Habt/hattet ihr in den USA ein eigenes Zimmer?

Ja
229
77%
Nein
70
23%
 
Abstimmungen insgesamt: 299

Benutzeravatar
littlesoul
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 334
Registriert: 19.03.2008, 19:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, UWC
Jahr: 11/12; 12-14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Panama (Bocas); UWC Costa Rica
Wohnort: Schweiz

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon littlesoul » 28.04.2011, 01:36

Ich teile mir hier ein Zimmer mit meinem 13-jaehrigen Gastbruder (bin ein Maedchen). Das ist schon ein wenig komisch, aber man gewoehnt sich dran... vorher musste ich mir das Bett teilen mit meinem 8-jaehrigen Gastbruder, das war nicht so der Hammer :) Aber jetzt ist besser :D
“It is not down on any map; true places never are.”

― Herman Melville

___krissii
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 351
Registriert: 22.06.2010, 17:43
Geschlecht: weiblich
Organisation: AYUSA
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Florence, OR ♥
Wohnort: Österreich

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon ___krissii » 11.05.2011, 16:53

Ich muss mir auch ein Zimmer teilen (: Mit meiner 15-jährigen Gastschwester, aber ich finde es gar nicht schlimm :wink:
Bild
19.7.10 - Kurzbewerbung abgeschickt | 31.7.10 Auswahlgespräch | 3.8.10 ANGENOMMEN! | 20.8.10 Bewerbungsunterlagen abgeschickt | 26.3.11 GASTFAMILIE :D | 28.3.11 offizieller Gastfamilienbescheid (:

8975.371 km away from home ♥

baguette
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 140
Registriert: 12.09.2010, 16:38
Organisation: experiment e.v// EFD/Studium
Jahr: 08/09/11/12/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Frankreich//Polen/Schweden
Wohnort: NRW

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon baguette » 11.05.2011, 17:03

Ich hatte in Frankreich mein eigenes Zimmer , mit Fensterläden :) Da das Haus meiner Gastfamilie recht klein war hab ich mir mein Zimmer ab und zu mit meiner Gastschwester geteilt wenn Besuch während des Wochenendes da war ...fand ich aber auch nicht schlimm weil ich generell kaum in meinem Zimmer war :D

Saki

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon Saki » 15.05.2011, 09:23

Ich wär ja schon froh, wenn es ein Moskitonetz und einen Ventilator gibt :lol:

Hilli
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 143
Registriert: 11.05.2011, 19:11
Geschlecht: männlich
Organisation: World Wide Qualifications
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Theodore, Alabama | USA
Kontaktdaten:

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon Hilli » 31.05.2011, 18:46

ja, bekomme eines
Bild

CULTURESHAKERS - Wir mixen die Welt auf!


26.06.11 - Ideenlos in Bremen

Bibbi
gehört zum Inventar
Beiträge: 1087
Registriert: 29.05.2010, 16:53
Geschlecht: weiblich
Organisation: aifs
Jahr: 11|12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Lakeland, FL ♥
Kontaktdaten:

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon Bibbi » 14.07.2011, 20:47

Ich hab mal eine Frage an die Returnees, die sich ein Zimmer geteilt haben. Wie war das?

Weil ich muss es mir mit meiner 14-jährigen Gastschwester teilen und irgendwie macht mir das voll Sorgen :/
Ich brauch einfach so ein bisschen Privatsphäre. Ich weiß, dass es in Amerika etwas offener ist und man sich tagsüber eh nicht verschanzt, aber gerade für die Nacht. Da schlaf ich lieber alleine. Wegen den Geräuschen und gerade jetzt am Anfang, wenn man doch Heimweh bekommt und weinen muss oder so. Oder abends noch chatten will oder so.
Wenn ich mich mit meiner Sis gut verstehe okay, aber wenn nicht?

Irgendwie liegt mir das die ganze Zeit auf dem Herzen, ich würd mich viel mehr freuen wenn ich wüsste, dass ich ein eigenes Zimmer hab :(
31.05.10: Bewerbung abgeschickt | 03.06.10: Auswahlgespräch | 21.06.10: Angenommen + Vetrag | 15.10.10: Entgültiges Abschicken der Application Forms | 19.01.11: Auf AYA Snapshotseite | 11.02.11: Von Snapshotseite runter |28.05.11: VBT in Bonn |08.07.11: Visumstermin Frankfurt |12.07.11: Gastfamilie! | 08.08.11: Abflug!
03.01.11: Pseudo Amis eingequetscht in Essen | 19.02.11: Kulis&'Bärenjagend in Düsseldorf | 09.04.11: rhein,chillen und sowas in ddorf | 11.06.11: Für ewig verliebt in Köln

Benutzeravatar
LaFleur
gehört zum Inventar
Beiträge: 1417
Registriert: 04.11.2008, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09/10; 12/13
Land: Rsa, Py

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon LaFleur » 16.07.2011, 18:17

Mach dir mal keine Gedanken, man gewöhnt sich schnell an Geräusche und ich hatte zwar selbst nie Heimweh aber ich kann mir vorstellen, dass es hilft wenn man nicht allein im Zimmer ist. Dann braucht man sich auch nicht so allein zu fühlen, kann quatschen oder noch nen Film schauen...so hab ich das mit meinen beiden Gastschwestern gemacht wirh aben uns ne Zeit lang 2 Betten zu dritt geteilt. Das war meistens voll kommen schön, klar gabs auch mal Stress... aber ich glaub der ist auch da wenn man sich kein Zimmer teilt.

Geh erst mal positiv an die Sache ran ihr versteht euch bestimmt, wenn nicht kannst du dir immer noch den Kopf zerbrechen wenn es so weit ist...
ǃke e: ǀxarra ǁke
Wo kämen wir denn hin, wenn jeder sagte:"Wo kämen wir denn hin?" - und niemand ginge um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!

http://ausderwelt.wordpress.com/

Benutzeravatar
Weltenbummler
gehört zum Inventar
Beiträge: 1411
Registriert: 30.10.2010, 12:43
Jahr: mehrmals
Land: Kanada/Südafrika/Pakistan

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon Weltenbummler » 01.08.2011, 17:39

Ich hatte mein eigenes Zimmer, hätte mir aber auch vorstellen können mir eins mit meiner Schwester zu teilen. Gut war einfach, dass ich dort mein ganzen Kram im Zimmer verteilen konnte und es keinen gestört hat (Außer meine Mom, wenns zu arg war und sie oder mein Dad saugen wollten^^). Aber alles in allem fand ich mein eigenes Zimmer schon schön. Ich schlaf auch im Urlaub nicht so gut wenn ich mir ein Zimmer mit meiner Familie teilen muss. Aber ist sicher alles ne Gewöhnungssache. :)
Life shrinks or expands in proportion to one's courage. -Anais Nin
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. -Hermann Hesse

Ke a leboga South Africa.
Mzansi 2014- back to the motherland!

.::Katja::.
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: 12.05.2011, 18:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, GA

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon .::Katja::. » 01.08.2011, 17:56

Ich habe auch das Zimmer mit meiner Gastschwester geteilt. Es war ziemlich klein, ich hatte da z.B. auch keinen Schreibtisch oder so, nur ein Bett und eine Kommode für mich, aber trotzdem war es super! Ich hab erst als ich da war mitgekriegt dass wir uns das Zimmer teilen, also ich hatte nicht wirklich Zeit mir darüber Gedanken zu machen, aber es hat uns echt soo zusammengeschweisst! Klar war nicht immer alles positiv, wenn z.B. morgens der Wecker um 5 Uhr früh losging weil sie noch Hausaufgaben vor der Schule erledigen wollte, und dann vergessen hat den Wecker richtig auszuschalten und der irgendwie alle 10 Minuten wieder losging... also solche Sachen haben mich z.T. schon genervt. Oder ihre Unordnung. Aber grundsätzlich wars nur von Vorteil! Man kommt gar nicht erst in Versuchung, sich im Zimmer zu verkriechen und sich abzuschotten, sondern man hält sich automatisch öfters im Wohnzimmer/der Küche auf, was gut für die Integration in die Familie ist. Und selbst wenn man im Zimmer ist, quatscht man dann oft zusammen und so.
Also im "normalen" Leben (zu Hause) bin ich froh dass ich ein eigenes Zimmer habe, aber im Austauschjahr finde ich das echt super! Man muss halt Kompromisse eingehen und gewisse Sachen akzeptieren (gehört ja grundsätzlich zum Austauschjahr dazu), aber für die Integration und das Verhältnis ist es echt super (es sei denn, die Chemie stimmt grundsätzlich nicht). Bei mir wars (meistens) so als ob ich mir mit meiner besten Freundin das Zimmer teile :)

Benutzeravatar
Lotte1995
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 954
Registriert: 15.06.2010, 19:15
Geschlecht: weiblich
Organisation: AYUSA
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Gautier, MS
Wohnort: NRW (zwischen Köln und D.dorf)

Re: eigenes Zimmer?

Beitragvon Lotte1995 » 01.08.2011, 18:13

also, ich hätte definitv lieber ein eigenes zimmer, und im oktober wenn mein gastbruder auszieht krieg cih auch seins dann! das problem ist, dass meine gastschwester im moment... naja so ne phase hat halt. die ersten tage wurde ich komplett ignoriert und auch sonst ist sie jetzt nicht immer so super nett zu mir. da ist es schon nicht so klasse, sich das zimmer zu teilen. ich habe aber die hoffnung, dass sich das bessert, auf dem camping trip den wir gemacht haben, haben wir uns super verstanden. es war halt so, dass sie zu meiner gastmutter gegangen ist, einen tag bevor ich gekommen bin: "i don't wanna share my room." mhm. blöd. das zimmer ist groß genug, nicht groß, aber ausreichend. und es stört sie auch nicht, wenn ich abends was länger am computer bin, sie guckt meistens fernsehen und lässt den fernseher dann an. naja, ich freu mich in 3 monaten mein eigenes zimmer zu haben, aber ich finds auch nicht sooo schlimm mir den raum zu teilen!
„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." Augustinus Aurelius
Cultureshakers - Wir mixen die Welt auf
Meine Homepage
Mein Blog!:)
mein TUMBLR BLOG! :)


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste