Das gerollte "r"?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Benutzeravatar
Schneewittchen.
gehört zum Inventar
Beiträge: 1499
Registriert: 30.05.2007, 17:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Rumänien, Arad <3
Wohnort: nähe von hannover
Kontaktdaten:

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Schneewittchen. » 20.04.2008, 13:10

Fränz hat geschrieben:
lala^ hat geschrieben:Mann, ich will das auch koennen. Ich will nach dem Abi ein FSJ in Argentinien machen. Aber das R kann ich auch absolut nicht rollen... Das ist so doof. Mich wuerds mal interessieren, ob das genetisch bedingt ist.

jop^^ hab ich iwo mal gelesen

aber wieso kann ich das dann und niemand sonst aus meiner familie? bin ich ein mutation???? :lol:
Bild

14.o8.o7 Mottolos in Frankfurt | 28.12.o7 Auf Entdeckungstour in Hannover | 2o.o3.o8 Verfressen in Bremen

Un ani in strainatata. Mai schimband decat orice.
Nimeni nu poate sa modifica tot inapoi cum a fost inainte. Si tu cu siguranta nici nu poti nici nu vrei sa schimbi nimic.

Benutzeravatar
Fränz
wohnt im Forum
Beiträge: 2145
Registriert: 17.04.2007, 20:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: Camps International
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: AUS, QLD, Yeppoon
Wohnort: NL, Breda
Kontaktdaten:

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Fränz » 20.04.2008, 13:49

schneeflöckchen hat geschrieben:
Fränz hat geschrieben:
lala^ hat geschrieben:Mann, ich will das auch koennen. Ich will nach dem Abi ein FSJ in Argentinien machen. Aber das R kann ich auch absolut nicht rollen... Das ist so doof. Mich wuerds mal interessieren, ob das genetisch bedingt ist.

jop^^ hab ich iwo mal gelesen

aber wieso kann ich das dann und niemand sonst aus meiner familie? bin ich ein mutation???? :lol:

nja es muss ja nich vererbbar sein aber angeboren is es trotzdem^^
ich kann zb auch die zunge nich rollen und meine eltern könnens... pech gehabt xD
achso... doch nich xD
ich nehm alles zurück :lol:
http://www.wdr.de/themen/forschung/1/kl ... es_r.jhtml
Bild
Hostmum: Keep smiling my very beautiful daughter :) you know that you are missed totally and we would have you back in our home in a flash! :(

Benutzeravatar
Chrischy
gehört zum Inventar
Beiträge: 1108
Registriert: 15.10.2007, 16:24
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2009
Aufenthaltsdauer: 6 Monate

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Chrischy » 20.04.2008, 17:42

Es gibt doch auch Leute die ihre Zunge rollen können, und andere nicht. Ist das das gleiche Prinzip? :-?

Benutzeravatar
LoveHateHero
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 309
Registriert: 14.10.2007, 16:42
Organisation: privat
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: England ( Brighton)
Kontaktdaten:

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon LoveHateHero » 20.04.2008, 17:51

zunge rollen ist erblich, dh können beide deiner eltern es nicht, kannst du es auch nicht. allerdings kann es sein dass beide deine eltern es können du es aber nicht kansst, aus motorischen gründen. haben wir zumindest so gelernt
Bild
If you lost your faith in love and music the end won't be long..

Benutzeravatar
Fränz
wohnt im Forum
Beiträge: 2145
Registriert: 17.04.2007, 20:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: Camps International
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: AUS, QLD, Yeppoon
Wohnort: NL, Breda
Kontaktdaten:

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Fränz » 20.04.2008, 17:56

LoveHateHero hat geschrieben: beide deine eltern es können du es aber nicht kansst, aus motorischen gründen.

so is es bei mir :lol:
Bild
Hostmum: Keep smiling my very beautiful daughter :) you know that you are missed totally and we would have you back in our home in a flash! :(

Benutzeravatar
lala^
wohnt im Forum
Beiträge: 2023
Registriert: 30.12.2006, 22:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 07/08 /2012-16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NH -- Niederlande (Studium

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon lala^ » 20.04.2008, 17:56

Ja das mit dem Zunge rollen stimmt, das muss mindestens ein Elternteil koennen, sonst kannst dus auch nicht. Das ist das Gleiche wie den Daumen so durchbiegen (hoert sich dumm an). Also manche Leute koennen das "Endgleid" (oh gott) vom Daumen so nach hinten biegen und andere koennen das nicht.
*Life is a whim for several billion cells to be you for a while*
Bild

Benutzeravatar
Chrischy
gehört zum Inventar
Beiträge: 1108
Registriert: 15.10.2007, 16:24
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2009
Aufenthaltsdauer: 6 Monate

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Chrischy » 20.04.2008, 18:07

lala^ hat geschrieben:Ja das mit dem Zunge rollen stimmt, das muss mindestens ein Elternteil koennen, sonst kannst dus auch nicht. Das ist das Gleiche wie den Daumen so durchbiegen (hoert sich dumm an). Also manche Leute koennen das "Endgleid" (oh gott) vom Daumen so nach hinten biegen und andere koennen das nicht.

Ich kanns :D Aber ich hab irgendwie auch Gummigelenke :lol:
Es soll ja auch Leute geben die ihre Zunge nach unten rollen können :o

Benutzeravatar
*lea*
wohnt im Forum
Beiträge: 2030
Registriert: 22.08.2007, 15:24
Geschlecht: weiblich
Jahr: 08/09|12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon *lea* » 20.04.2008, 18:23

lala^ hat geschrieben:Ja das mit dem Zunge rollen stimmt, das muss mindestens ein Elternteil koennen, sonst kannst dus auch nicht.

dann sollte meine sis sich wohl sorgen machen wer ihre eltern sind :roll: aber eine von meinen omas kann mit der zunge rollen... vllt hat das einfach eine generation übersprungen :mrgreen:
03.01.08 - Massenmörder in Frankfurt| 29.03.08 - Rot in Mannheim

Benutzeravatar
qualify
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 304
Registriert: 06.04.2008, 16:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: team!
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Michigan
Kontaktdaten:

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon qualify » 21.04.2008, 16:37

*lea* hat geschrieben:
lala^ hat geschrieben:Ja das mit dem Zunge rollen stimmt, das muss mindestens ein Elternteil koennen, sonst kannst dus auch nicht.

dann sollte meine sis sich wohl sorgen machen wer ihre eltern sind :roll: aber eine von meinen omas kann mit der zunge rollen... vllt hat das einfach eine generation übersprungen :mrgreen:


Jup, die Eltern müssen das nicht unbedingt können... Haben wir grad in Bio, von wegen rein und mischerbig und so :D

Ich kann das "r" auch nicht rollen, so ein Mist xD
Ich kriegs auch nicht gebacken, das iwie zu lernen x)
Bild
"Ironically I picked you because you also had a horse but in the mean time have found a special person in which we are all excited to welcome into our home."

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon panthaa » 25.04.2008, 04:21

Also mein gerolltes "r" ist so lala.
Hatte hier irgendwann vor dem ATJ mal reingeschrieben, dass ich's gar nicht kann. Ist schon deutlich besser geworden wuerd ich sagen, vor allem bei Worten mit nur einem "r". Kommt aber auch immer n bisschen drauf an-Worte mit "tr" sind oft schwierig. Aber was soll's? Ich hab gemerkt, dass seeehr viele Dominikaner das auch nicht richtig aussprechen koennen. Alles was mit laengerem rr gerollt wird (also perro, aburrido, etc.) wird hier einfach mit einer Art "ch" (wie bei Achtung) vor dem "r" ausgesprochen...á la: pechro, abuchrido usw usw. Dementsprechend brauch ich das "r" gar nicht stundenlang zu rollen, auch nicht um Worte mit zwei r richtig "dominikanisch" auszusprechen.
Manche Worte mag ich trotzdem nicht. "tres" zum Berispiel : P... da geht's aber meiner Gastschwester genauso-die kann das auch nicht richtig aussprechen und sagt da lieber "dos y uno" (zwei und eins) statt drei :lol: . Hahaha-ich bin also nicht allein und sie ist schliesslich Dominikanerin...

Das nur mal, um alle (noch) nicht Zungenroller zu beruhigen :wink:

Elo

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Elo » 06.05.2008, 05:08

ICH KANNS JETZT!!! :jumper: :jumper: :jumper:
Und zwar richtig! Sogar in meinem eigenen Namen Karrrrrla :D
Ist tatsaechlich nur Uebungssache und ich glaub wenn man in einem ATL ist, wo das r gerollt wird und man es immer schoen probiert zu rollen klappt es irgendwann.

Den Artikel von Fraenz fand ich interessant. Theoretisch kann jeder Mensch vom Koeperbau her jede Sprache erlernen, meine Freundin meint naemlich immer das kann nicht sein :lol: Die Tricks die hier genannt wurden haben bei einer anderen Freundin in Deutschland funktioniert gehabt und sie konnte es danach rollen, bzw wusste wie es sich anfuehlt und kann es jetzt anwenden, aber bei der, die meint dass das nicht sein kann funktioniert es einfach nicht. Bei der Bduno der Baer Sache kam bei ihr immer so ein komsiches Zischen raus :D
Aber ich bin total froh dass ich es endlich so schoen rollen kann :D

tkng-bck-sndy
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 101
Registriert: 20.02.2008, 19:22
Geschlecht: männlich
Organisation: CDC
Jahr: 08/09

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon tkng-bck-sndy » 06.05.2008, 15:19

zunge rollen geht auch ohne das Erbe deiner Eltern :) Haben wir auf jeden Fall mal so in Bio gelernt und ich bin der einzige in der Familie ders kann (aber auch erst seit 2 jahren) :D

Benutzeravatar
Grey
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3625
Registriert: 02.12.2007, 13:53
Geschlecht: weiblich
Land: USA | Slowenien

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Grey » 09.05.2008, 20:11

Also ich kann das kurze "normale" "r" im Spanischen schon rollen, da gib ich gleichzeitig nen Ton von mir, also ein Summen xD und streich mit der Zunge über den Gaumen.
Lol, hört sich komisch an.

Aber das lange kann ich nur im Hals rollen, weil die Zunge da nicht "vibriert", das tut sie nur, wenn ich gleichzeitig das "r" im Hals spreche.
Konnte das in Spanisch nie :(

Gast

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Gast » 29.08.2008, 15:23

meine halbe familie wohnt in polen .. ihr könnt euh vorstellen wie mich dort alle auslachen xD
meine cousine hat mich mal vor ihren gesamtem freunden aufgefordert 'rura' zu sagen -.-
und meine mom hats auch schon mit mir aufgegeben. dazu lern ich noch spanisch, auch immer ein erlebnis xD

was mir noch nicht ganz klar ist .. wenn ich meine zunge so 'hinlege' wie ihr beschreibt, was mach ich dann !? xD bei mir flattert da nix

Benutzeravatar
Clarona
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 406
Registriert: 27.11.2007, 18:04
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Kontaktdaten:

Re: Das gerollte "r"?

Beitragvon Clarona » 04.10.2008, 04:53

Ich habe eher das umgekehrte problem.
Meine Mama ist Spanierin und ich spreche halt auch spanisch, und folglich Deutsch mit gerolltem R. Und das hoert sich an, als ob ich Auslaenderin waere, dabei bin ich in deutschland aufgewachsen und in die Schule gegangen... einmal habe ich versuch mit anzugewoehnen das r anders auszusprechen, so wies deutsche halt machen, und dann hab ich spanisch so gesprochen...........


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste