Privat nach Kanada - Erfahrung(en)!? Idee(n)!?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
LiveYourDream
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 633
Registriert: 01.10.2005, 09:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: StepIn
Jahr: o6/(o7)+ ab 09
Land: Kanada,Dartmouth/Halifax + ab 09 Holland
Wohnort: bei Kiel/S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon LiveYourDream » 25.01.2006, 06:41

dankesychöön :) ich werd ihr das mal sagen :)
Bild

pippilotta
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 499
Registriert: 16.11.2005, 18:23
Geschlecht: weiblich
Organisation: DED
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Mosambik!
Wohnort: dülmen
Kontaktdaten:

Beitragvon pippilotta » 25.01.2006, 08:41

also ich möchte auch nach kanada, aber nur ein vierteljahr.
ich mach das vom kultusministerium nrw aus, das ist relativ günstig, da der kanadier auch nachher zu mir kommt.
http://www.kleinergruenerkaktus.de.ki

http://graphicguestbook.com/kleinergruenerkaktus

Du kannst dein Leben nicht verbreitern,
du kannst es auch nicht verlängern,
aber du kannst es vertiefen.

LiveYourDream
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 633
Registriert: 01.10.2005, 09:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: StepIn
Jahr: o6/(o7)+ ab 09
Land: Kanada,Dartmouth/Halifax + ab 09 Holland
Wohnort: bei Kiel/S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon LiveYourDream » 26.01.2006, 14:25

oh wow,gibts sowas auch von SH weiß das wer?und wieviel musst du bezahlen??

kann mir irgendwer vielleicht adressen (mail??)von schulen schicken die deutschuntericht haben in kanada?ich hab keine ahnung wie ich suchen soll...:(
Bild

Benutzeravatar
nanni
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 779
Registriert: 31.03.2003, 14:47
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Kanada/MB
Wohnort: Ba-Wü/Nürtingen
Kontaktdaten:

Beitragvon nanni » 28.01.2006, 00:45

http://www.oise.utoronto.ca/canedweb/schools.html
Da gehts zu Schulen in ganz Kanada, ob die Deutsch anbieten musst du dann selber nachschauen, dazu kenn ich jetzt auch keine Seite.
Viel Glück!
http://www.dbi.ch/nanni1988 - mit Berichten über mein ATJ in Kanada


"Was man hat, weiß man erst, wenn man es nicht mehr hat."

Ich bin ein S

"Schlaflos in Kassel"-ich hab doch geschlafen;)
Früh in Göttingen

LiveYourDream
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 633
Registriert: 01.10.2005, 09:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: StepIn
Jahr: o6/(o7)+ ab 09
Land: Kanada,Dartmouth/Halifax + ab 09 Holland
Wohnort: bei Kiel/S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon LiveYourDream » 28.01.2006, 10:21

oh wow danke danke danke :D
Bild

hene

Beitragvon hene » 09.02.2006, 21:47

Moin zusammen

Habe auch gerade einen Austausch in Kanada hinter mir,na ja es ist schon ein bisschen her.

Würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen

Gruss Hendrik

CDWaldi
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 110
Registriert: 25.05.2005, 22:24
Geschlecht: männlich
Organisation: GLS
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Canada - Edmonton
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Beitragvon CDWaldi » 19.02.2006, 05:27

Also ich hab mache ein ATJ mit ner orga nach Edmonton, war schon ein ein wenig teueres programm, aber dann hab ich hier festgestellt, dass das ganze über die stätische homestay organisation des school boards läuft, und wenn ich das direkt an die bezahlt hätte, hätt ich nochmal 6000 CAD sparen können. Also, mein Tipp, wenn ihr was teureres ins auge gefasst habt, einfach mal bei google suchen nach "homestay" und der stadt, vielleicht findet ihr ja was.

LiveYourDream
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 633
Registriert: 01.10.2005, 09:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: StepIn
Jahr: o6/(o7)+ ab 09
Land: Kanada,Dartmouth/Halifax + ab 09 Holland
Wohnort: bei Kiel/S-H
Kontaktdaten:

Beitragvon LiveYourDream » 19.02.2006, 10:07

oh wow krass,gut,dass ichmich dagegen entschieden hab und nich mit gls nach edmonton fahr,härtt mich ja jetz echt angekotzt iwi :) bes. wo da auch kein flug bei is
Bild

Gast

Beitragvon Gast » 24.10.2006, 18:55

Hey scheint ja ne richtige Goldgrube zu sein die ich hier gefunden hab mit euch. Hoffe dass noch jemand auf das etwas ältere Thema antwortet...

Ich will auch nach Canada, auch privat weil mir die Organisierten Programme zu teuer sind. Mein Onkel lebt schon ewig in Kanada und meine Großeltern haben schon ein Auto, ein Boot und ein Haus dort, sie warten nur noch auf die "richtige" Einreisegenehmigung. Ich war letzten Sommer schonmal für 3 Wochen in dem kleinen Nestchen in Manitoba und mir hat Canada einfach super gefallen!

Jetzt ist mir die Idee gekommen dass ich ja evtl. bei meinen Großeltern (bzw. meinem Onkel, wenn meine Großeltern wieder nach Deutschland fliegen) wohnen könnte und dort ein Schuljahr absolvieren könnte. Jetzt hab ich aber keine Ahnung wie teuer da die Schulgebühren sind. Ich bin zur Zeit in der 10. Klasse Gymnasium, die 11. gilt als perfektes Austausch-Schuljahr. Ich schätz mal ich müsste dann auf die High School. (?)

Meine Fragen:

-Wie hoch sind die Schulgebühren in Manitoba?
-Wie teuer ist das Visum für Kanada?
-was euch noch einfällt =)

Willow
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 237
Registriert: 05.10.2006, 21:53
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt/privat
Jahr: 07/09-13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Vancouver Island, B.C. / Grinnell, IA
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Willow » 24.10.2006, 19:10

Gast hat geschrieben:Hey scheint ja ne richtige Goldgrube zu sein die ich hier gefunden hab mit euch. Hoffe dass noch jemand auf das etwas ältere Thema antwortet...

Ich will auch nach Canada, auch privat weil mir die Organisierten Programme zu teuer sind. Mein Onkel lebt schon ewig in Kanada und meine Großeltern haben schon ein Auto, ein Boot und ein Haus dort, sie warten nur noch auf die "richtige" Einreisegenehmigung. Ich war letzten Sommer schonmal für 3 Wochen in dem kleinen Nestchen in Manitoba und mir hat Canada einfach super gefallen!

Jetzt ist mir die Idee gekommen dass ich ja evtl. bei meinen Großeltern (bzw. meinem Onkel, wenn meine Großeltern wieder nach Deutschland fliegen) wohnen könnte und dort ein Schuljahr absolvieren könnte. Jetzt hab ich aber keine Ahnung wie teuer da die Schulgebühren sind. Ich bin zur Zeit in der 10. Klasse Gymnasium, die 11. gilt als perfektes Austausch-Schuljahr. Ich schätz mal ich müsste dann auf die High School. (?)

Meine Fragen:

-Wie hoch sind die Schulgebühren in Manitoba?
-Wie teuer ist das Visum für Kanada?
-was euch noch einfällt =)


Schulgebühren, hängen vom School district meistens ab. Kann sehr verschieden sein. Eine Freundin von mir, muss in Manitoba gar nichts an Schulgebühren zahlen. Du weiß ja schon wohin du gehen willst, deshalb würde ich mich an deiner Stelle mal schlau machen, welches School-district das ist, und mir da einfach mal eine Kontaktadresse raussuchen.
Visum kostet glaub ich ca. 70€, zumindest meine ich das irgendwo gelesen zu haben, weiß nicht genau ob es stimmt

Gast

Beitragvon Gast » 24.10.2006, 19:32

Wieso muss deine Freundin nichts bezahlen? Ich hab mich grad schonmal erkundigt bei der evtl betreffenden High School. 8500$ würde des kosten soweit ich des verstanden hab...Nuja des Geld muss man auch erst mal haben... Habt ihr Ideen wo man noch finanzielle Unterstützung herbekommen kann?

Babatschka
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 397
Registriert: 25.09.2006, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 07/08
Land: Mexiko, D 4200, Oaxaca, Salina Cruz
Wohnort: Schortens
Kontaktdaten:

Beitragvon Babatschka » 24.10.2006, 21:54

echt soviel kostet das?
Da is es ja fast egal ob man mit ner orga fährt oder das alleine organisiert... Mit nem Stipendium vielleicht? oder diese Bafög...oder wie das auch noch heißt ;)
Fürchte dich nicht vor Veränderungen,
fürchte dich vor dem Stillstand!


Bild

Bild
+1 Tag :) erst am 30.08

Willow
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 237
Registriert: 05.10.2006, 21:53
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt/privat
Jahr: 07/09-13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Vancouver Island, B.C. / Grinnell, IA
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Willow » 24.10.2006, 23:07

Gast hat geschrieben:Wieso muss deine Freundin nichts bezahlen?


Wüsste ich auch gerne.
Das ganze ist von der Hamburger Schulbehörde organisiert, und wenn ich das richtig verstanden habe, gehen alle deutschen da an die selbe Schule. Diese ist allerdings eine Privatschule, gerade deshalb wundert es mich ja gerade.
Daran, dass es ein gegenseitiger Ausstausch ist, kann es ja eigentlich nicht liegen. Als ATS muss man in Deutschland ja kein Schulgeld bezahlen oder?

Ich würds vielleicht wirklich mal mit Bafög versuchen, das wäre auf jedenfall schon mal ein Anfang. (;

Gast

Beitragvon Gast » 25.10.2006, 15:51

Ja auf jeden Fall BaFÖG, aber des sin max. 348€ im Monat, damit komm ich net über die Runden..

Babatschka
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 397
Registriert: 25.09.2006, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 07/08
Land: Mexiko, D 4200, Oaxaca, Salina Cruz
Wohnort: Schortens
Kontaktdaten:

Beitragvon Babatschka » 25.10.2006, 21:31

Würden das deine Eltern finaziel nicht hinkrigen?... hmm... sonst fällt mir nichts ein... vielleicht könntest du vorher ferienjobs machen und sowas...
Fürchte dich nicht vor Veränderungen,
fürchte dich vor dem Stillstand!




Bild



Bild

+1 Tag :) erst am 30.08


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast