Crowdfounding

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Canadagirl15
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 31.12.2014, 13:35
Geschlecht: weiblich
Jahr: 16/17
Land: Kanada

Crowdfounding

Beitragvon Canadagirl15 » 16.02.2015, 18:02

Hey :D ,
ich habe den Tipp bekommen meinen Auslandsjahrtraum(High School Year) mit Crowdfounding zu finanzieren.
Hat jemand Erfahrung und sich mit Crowdfounding seinen Aufenthalt finanziert?
Bin dankbar für jeden tipp und jede Erfahrung!
Danke schon mal im voraus!
If you fear life, you will never live. C. Bennington

Ralle
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 14.02.2015, 20:20
Geschlecht: männlich
Wohnort: Erlangen

Re: Crowdfounding

Beitragvon Ralle » 16.02.2015, 19:29

Hey.

Also man kann sich natürlich von anderen Leuten finanzieren lassen. Dafür musst du aber schon eine richtig gute Idee haben, damit Leute überhaupt interesse haben dich zu sponsoren. Also solltest du vielleciht ein Bewerbungsvideo über dich machen und dich vorstellen. Vorher solltest du dir natürlich machen, wieso gerade du gesponsort werden solltest und was du den Leuten bieten kannst, wenn sie dich unterstützen.

Canadagirl15
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 31.12.2014, 13:35
Geschlecht: weiblich
Jahr: 16/17
Land: Kanada

Re: Crowdfounding

Beitragvon Canadagirl15 » 17.02.2015, 14:34

Gute Idee, ich hatte allerdings eher an die Art von Crowdfounding gemeint, wo man auf einer Crowdfoundingwebsite eine "Annonce" aufgibt und dann von den Leuten gesponsert wird.
So wie hier: https://www.startnext.com/
Also nicht genau diese Seite, dass ist ja eher für soziale Projekte, aber so ähnlich Anbieter.
If you fear life, you will never live. C. Bennington

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: Crowdfounding

Beitragvon miss.random » 17.02.2015, 18:31

Auch wenn du auf so einer Seite bist, heisst das nicht, dass du gesponsert wirst. Du musst die Leute immer noch davon überzeugen, wieso sie dir ihr hart verdientes Geld geben sollten. ;)
Theoretisch wäre es möglich, aber unwahrscheinlich....und gibt es dafür nicht Stipendien von den Orgas?
Durch Crowdfunding wurde auch schon Menschen in Not geholfen, aber das waren auch Menschen in richtiger Not ohne Dach über dem Kopf (z.B. Haus abgebrannt) oder so. Ein Austauschjahr wird da kaum die Herzen der Leute bewegen.
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

Ralle
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 14.02.2015, 20:20
Geschlecht: männlich
Wohnort: Erlangen

Re: Crowdfounding

Beitragvon Ralle » 22.02.2015, 20:02

Genau!

Miss Random hat da nochmal eventuell besser erklärt, was ich damit meinte. Gerade bei solchen Annoncen musst du dich bewerben und den Leuten zeigen, dass du die richtige bist, denen die ihr Geld schenken ;)

kai98
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2015, 12:24

Re: Crowdfounding

Beitragvon kai98 » 04.06.2015, 12:41

Hat es denn schon jemand versucht darüber sein ATJ zu finanzieren ?

Finde die Idee erstmal sehr interessant.

patrick37

Re: Crowdfounding

Beitragvon patrick37 » 04.06.2015, 20:55

Mit dem simplen Wunsch ein ATJ zu machen wirst du leider nicht weit kommen, wie dieser Versuch zeigt:
https://www.indiegogo.com/projects/my-a ... ear-abroad

Wenn es erfolgreich sein sollte, müsste man eine kreative Idee haben WIESO die Leute zahlen sollten.

Gast

Re: Crowdfounding

Beitragvon Gast » 04.06.2015, 21:48

http://ravina-has-a-dream.de/eure-unterstuetzung/

Das Mädchen hier hat mit Crowdfounding etwa 1500€ für ihr Austauschjahr in Paraguay gesammelt

weisseRose

Re: Crowdfounding

Beitragvon weisseRose » 11.06.2015, 10:42

Ich würde vllt nen Blog erstellen etc.. Den auch auf Twitter etc veröffentlichen. Wenn du dann eine gewisse Community gesammelt hast ist es leichter
Finanzierer zu finden. Is aber glaub auch ne Menge arbeit so nen Blog zu pflegen.

Umsonst gibts im Leben nichts ;-)


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast