Schülerautausch in der 9ten?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon Dutchess » 27.09.2011, 01:19

das jetzt auf das Alter zu schieben ist verallgemeinernd und fuer die betroffene Person leicht beleidigend.
sie kann nichts fuer ihr Alter, und ob man es "packt" oder nicht haengt von aeusseren Umstaenden und einigen persoenlichen Gegebenheiten ab, die meiner Meinung nach nichts mit dem Alter zu tun haben. viele Erfahrungen macht man halt erst, wenn man aelter ist, aber das heisst nicht, dass, wenn man sie frueher gemacht haette, man damit anders umgegangen waer.

aber darueber wurde schon oft genug geredet. jedem das Seine was das betrifft.
allgemeine "du bist zu jung!" Aussagen sind sinnlos, wie ich finde.


naja. Jana.autumn hat mich da schon ganz richtig verstanden, wegen so einer Kleinigkeit sollte man nicht das ATJ um ein Jahr verschieben. man sollte sogar eher dazu bereit sein, das Jahr wiederholen zu muessen. das zeigt irgentwie dass es einem wirklich wichtig ist, man bereit ist, dafuer Opfer zu bringen, und man keine Angst vor moeglichen Integrationsschwierigkeiten hat.

leicht wird's im Ausland auch in den seltensten Faellen, deswegen machst du einfach den Eindruck, dass du bei richtigen Problemen total aufgeschmissen waerst.
mag anders sein, aber die meisten Leute die sich wegen so Kleinigkeiten riesige Sorgen machen reagieren bei grossen Schwierigkeiten nunmal nicht unbeding gelassener.

Benutzeravatar
Giulia
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 569
Registriert: 26.09.2011, 06:43
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Canada, ON

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon Giulia » 28.09.2011, 14:21

Dutchess hat geschrieben:das jetzt auf das Alter zu schieben ist verallgemeinernd und fuer die betroffene Person leicht beleidigend.
sie kann nichts fuer ihr Alter, und ob man es "packt" oder nicht haengt von aeusseren Umstaenden und einigen persoenlichen Gegebenheiten ab, die meiner Meinung nach nichts mit dem Alter zu tun haben. viele Erfahrungen macht man halt erst, wenn man aelter ist, aber das heisst nicht, dass, wenn man sie frueher gemacht haette, man damit anders umgegangen waer.

aber darueber wurde schon oft genug geredet. jedem das Seine was das betrifft.
allgemeine "du bist zu jung!" Aussagen sind sinnlos, wie ich finde.


naja. Jana.autumn hat mich da schon ganz richtig verstanden, wegen so einer Kleinigkeit sollte man nicht das ATJ um ein Jahr verschieben. man sollte sogar eher dazu bereit sein, das Jahr wiederholen zu muessen. das zeigt irgentwie dass es einem wirklich wichtig ist, man bereit ist, dafuer Opfer zu bringen, und man keine Angst vor moeglichen Integrationsschwierigkeiten hat.

leicht wird's im Ausland auch in den seltensten Faellen, deswegen machst du einfach den Eindruck, dass du bei richtigen Problemen total aufgeschmissen waerst.
mag anders sein, aber die meisten Leute die sich wegen so Kleinigkeiten riesige Sorgen machen reagieren bei grossen Schwierigkeiten nunmal nicht unbeding gelassener.


dankeschön Dutschess,
ok, eigentlich ist es nicht schlimm 1 Jahr zu "verlieren", schließlich hat man vieles gelernt in seinem ATJ....trotzdem würde ich es schade finden ein Jahr zurück zu gehen...versteht ihr, was ich meine?
Das es im Ausland auch nicht leichter wird, ist mir bewusst. Aber es wird anders und genau das finde ich serh spannend und deswegen möchte ich ja auch ein ATJ machen.

graefinlwl
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 297
Registriert: 27.03.2009, 08:40

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon graefinlwl » 28.09.2011, 14:47

Hallo iceteafuer2euro,
meine Tochter war im letzten Schuljahr in Argentinien und war zu diesem Zeitpunkt in der 9. Klasse. Bei Abreise war sie auch erst 14 Jahre alt. Jetzt ist sie zurück und ist wieder in ihrer alten Klasse, sie hat somit in Deutschland die 9. Klasse übersprungen. Sie hat ein tolles Austauschjahr gehabt. Nach 7 Wochen in Argentinien hat sie die Gastfamilie wechseln müssen, weil die Gasteltern sich plötzlich trennten. Meine Tochter hat mit Hilfe der argentinischen Schule sich selbst um eine neue Gastfamilie gekümmert und hat eine tolle Familie gefunden. Wenn du wirklich sehr selbstständig und sehr selbst bewußt bist, kannst du auch mit 14/15 Jahren ein tolles Jahr haben. Aber du mußt auch damit rechnen, dass deine Gasteltern dir einiges in diesem Alter nicht erlauben und daran muss man sich halten. Du mußt dir auch bewußt sein, dass die Erziehung der Kinder in den USA meist strenger als in Deutschland ist. Diskussionen von Kindern sind meist unerwünscht und werden von den Eltern nicht geduldet.
Das amerikanische Gesetz schreibt auch vor, dass ATS bei der Einreise 15 Jahre sein müssen. Ausnahmen gelten nur für Privat- und Internatsschulen. Der Preis für ein ATJ an solchen Schulen ist dem zu folge auch sehr teuer.
Gruß graefinlwl

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon miss.random » 02.10.2011, 15:55

Ich hätte eine Frage an die Eltern...wie kann man ein 14-jähriges Kind alleine ein ATJ machen lassen? Für mich ist das wirklich noch ein Kind ohne jegliche Rechte. Im ATJ werden die noch weniger Rechte haben und 14-jährige wirklich....Kinder sind. Da kann man mir noch erzählen, dass das Kind noch so reif wäre...14 finde ich ohne wenn und aber zu jung.
Ich möchte einfach die Sicht er Eltern wissen. Ich wollte auch mit 14 ins ATJ, haben mir meine Eltern verboten. Dann mit 15, haben mir meine Eltern auch verboten (zu jung), durfte dann mit 16 und selbst dort war sich meine Mutter nicht ganz sicher und hatte sich gewünscht ich würde später gehen. Bis heute bin ich denen dankbar, dass ich erst mit 16 gehen durfte. Ja, ich bin angeblich auch reif für mein Alter, damals und heute. Aber ein 14-jähriges Kind ein ATJ zu machen....finde ich fast schon verantwortungslos. Die werden ja auch absolut keine Rechte dorthaben. Mit 14 in den USA wird man wirklich noch wie ein Kleinkind behandelt. Das ist ja auch nichts für den ATS. :o

Zur Threadöffnerin...du gehörst definitiv noch zur Kategorie, welche ein bisschen Zeit braucht. Warte bis du 15 oder 16 bist. Du hast dich anscheinend absolut nicht über ein ATJ und die USA informiert und du scheinst auch nicht bereit sein Opfer zu bringen (wiederholen, die Neue sein). In den USA gibt's übrigens keine Klassengemeinschaften....ALLES ist Kurssystem. Informier dich erst Mal über das Land. ;)
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

**Laura1990**

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon **Laura1990** » 02.10.2011, 16:04

x
Zuletzt geändert von **Laura1990** am 20.03.2015, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon Dutchess » 02.10.2011, 16:50

@miss.random
es gab hier mal eine Diskussion ueber Austausch mit 8 oder 9 Jahren glaub ich, nach England und Frankreich. wird von einer speziellen "Kinderorga" angeboten, laeuft angeblich gut, kann ja auch sein. aber die ATJ-Erfahrung in dem Sinne, wie sie die meisten hier gemacht haben/machen/machen wollen ist das natuerlich nicht.
ich mein nur, auch juengere Kinder werden "weggeschickt", und kommen heil wieder.
und ob man jetzt 14 oder 15 ist... das kann ja ein Unterschied von 1 Monat sein.

@laura
ich meinte das ja nicht beleidigend oder so :P
aber sowas hoert einfach keiner gern, und ich finde, es vereinfacht auch die Angelegenheit zu sehr. deswegen sind mir stichhaltige Argumente einfach wesentlich lieber, und zB Unreife kann man Menschen in jedem Alter unterstellen, obwohl das logischerweise haeufiger auf juengere Menschen zutrifft. aber es wirkt nicht so verallgemeinernd und "von oben herab".

ich denke auch, dass 15 die untersete Altersgrenze sein sollte, und 16 eher das Normalalter. aber Juengeren kategorisch die Eignung abzusprechen finde ich nicht in Ordnung, ich denke schon, dass da jeder anders ist. und dass vieles (Regeln, Lebensstil, Unterrichtsform, Mitschueler) je nach eigenem Alter sehr unterschiedlich ist, duerfte jedem klar sein. aber es setzt auch jeder andere Prioritaeten (viele zB wollen unbedingt zur Prom), deswegen finde ich, das sollte jeder selber entscheiden.

wie Eltern und Orgas das verantworten ist was ganz anderes, da kann aber niemand, egal ob 14 oder 18, was dran aendern.

Benutzeravatar
carla12/13
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 237
Registriert: 18.08.2011, 19:12

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon carla12/13 » 18.12.2011, 19:45

Naja sie wäre hja dan mit 14 im ausland aber trotzdem kann ich allen anderen nur zustimmen
Besonders die usa ist ein sehr beliebtes austauschland und dadurch ist es für viele "normal " austauschschüler um sich zu haben und sie werden dich nicht bestürmen und dich ohne das du etwas dafür tust in ihre gemeinschaft aufnehmen

ich finde es tol das du dich schon so früh mit dem gedanken eines Austausch(halb)jahres auseinandersetzt aber warte noch das wird besser für dich sein

Benutzeravatar
Wataki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 523
Registriert: 15.03.2012, 14:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Schule/?
Jahr: 12~ 14
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Irland/ Italia ❤️

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon Wataki » 03.04.2012, 14:48

Ich werd emit 14 nach NZ gehen. Mir ist es auch egal ob ich da nicht die ersten paar Monate die gleichn Rechte habe wie alle 15 Jährigen. Aber ich werde nach ca. einem Monat dort 15 und das ist jawohl ein normales Alter,oder?
Feel the air under my feet ~ Mein Jahr ! 15/16 ♥
http://elliedaskeksmonster.tumblr.com/
Bild

nobuko

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon nobuko » 03.04.2012, 22:35

Ich habe für mein ATJ extra die 9. Klasse frewillig wiederholt, weil ich eig Schulabgängerin war.

Ich war 16 als ich mein ATJ gemacht habe und bin dort 17 geworden.

14 wäre für mich nicht unmöglich, es ist mutig. Ich hatte mit 14 erstmals den Plan ins Ausland zu gehen und habe dann auch dementsprechend viel Zeit genutzt, um mich darüber zu informieren. Das kann ich jedem empfehlen!

Benutzeravatar
LaraGoesUSA
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 107
Registriert: 10.05.2012, 22:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: GIVE eV
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Schwaben

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon LaraGoesUSA » 14.05.2012, 23:12

Also ich bin zur Zeit 14 und gehe im Sommer für ein Jahr in die USA. Im Mai werd ich 15 und bin grade noch so ins PPP-Alter reingerutscht, 15 Tage später und ich wär zu jung. Meiner Meinung nach ist 14 vll noch zu früh, aber wenn ich fahr bin ich ja quasi noch 14, gerade drei Monate 15, da ändert sich noch nicht so viel und ganz ehrlich, wann soll ich es denn sonst machen? Mit dem G8 ist es jetzt nochmal viel schwieriger den passenden Zeitpunkt zu finden. Für mich ists jetzt, dann kann ich nach dem Jahr direkt in die 11. Manche könnens halt nicht so früh und gehen später. Aber es kommt immer auf den Menschen drauf an. Wenn man jetzt sein Leben lang bei Mama und Papa war und nie etwas allein gemacht hat, sollte man vll länger warten, aber ich bin schon ganz früh, weit und alleine gereist und ich habe es immer genossen. Wenn man mit 14/15 schon selbstständig genug ist, sollte man sich da von niemandem reinreden lassen und wenn von den Eltern in dem Alter das Argument kommt: "Du bist doch viel zu jung" dann ist es meistens die Angst loszulassen. Meine Mum war auch nicht begeistert, weil ich die letzte bin die noch Zuhause wohnt und die Jüngste, danach wär das Haus komplett leer.
Meine Meinung
Bild
Set by Nessi


29.8.11: Bewerbung PPP abgeschickt - 12.11.11: Bewerbungsgespräch Stuttgart - 30.11.11: Bestätigung: Eine Runde weiter
1.2.12: Anruf des MdB: Ich hab das PPP! - 13.2.12: Unterlagen sind abgeschickt- 20.4.12: Elterninformationsnachmittag - 27.5.-3.6.12: Vorbereitungsseminar in Berlin - 2.7.12: Gastfamilie! Oregon, ich komme :mrgreen: - 29.8. Abflug

graefinlwl
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 297
Registriert: 27.03.2009, 08:40

Re: Schülerautausch in der 9ten?

Beitragvon graefinlwl » 15.05.2012, 09:02

Wie ich hier schon einmal geschrieben habe, meine Tochter ist mit 14 Jahren nach Argentinien geflogen, mit 15 Jahren zurück nach Deutschland gekommen und jetzt geht es Anfang Juli mit 16 Jahren über die Sommerferien nach Argentinien zurück zu ihren Gasteltern.
Die 9. Klasse hat sie hier in Deutschland übersprungen und selbstständig den fehlenden Stoff nachgeholt. War überhaupt kein Problem. Jetzt steht sie mitten drin in den Abschlussprüfungen für das IGCSE (mittlerer internationaler Schulabschluss). Es gab trotz des übersprungenen 9. SJ keinen Leistungsabfall.

Man sollte aber beim besten Willen nicht verallgemeinern, welches das beste ATJ-Alter ist.


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste