Ich gebe auf

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Gast

Ich gebe auf

Beitragvon Gast » 06.09.2003, 00:01

HI!

Ich habe fuer manche von euch gute Nachrichten und fuer manche entaeuschende, fuer mich ist es allerdings das beste.

ICH GEHE NACH HAUSE!

Ich kann nicht mehr, ich habe keine Kraft mehr! Ich war zu manchen von euch nicht ganz ehrlich, weil ihr euch keine Sorgen machen solltet. Es ging mir nie gut, ich habe seid 1 1/2 Monaten (so lange bin ich hier) Heimweh und es wurde jeden Tag schlimmer, egal ob ich in San Diego war oder in der Schule richtig beschaeftigt, ich weinte fast jeden Tag und seid dem 02.Sep. uebergebe ich mich jeden morgen, weil es mir so schlecht geht. Ich will mich nicht kaputt machen, darum die entscheidung und ich will so nicht weiter machen. Es ist ja nicht so das, dass ganze Geld jetzt aus dem Fenster geworfen ist, ich hatte ja auch gute erfahrungen, ich sah New York, Boston, Detroit, San Diego, Arizona... Ich habe auch Freunde im Camp und in der Schule. Ich kann aber nicht mehr, ich bin voellig am ende. Das Heimweh hat mir zu sehr zugesetzt, ich fange schon wieder an zu weinen. Im moment wird alles in die wege geleitet (von meinen Eltern) aber meine Host mom respektiert meine entscheidung nicht und will das ich bleibe. Aber ich habe meine entscheidung getroffen. Ich bin nich die richtige PErson fuer ein Austausch und das hat die Organisation nicht erkannt.


Okay,


Take care

DENES

Work of Art

Beitragvon Work of Art » 06.09.2003, 00:20

hi!
ja,wenn es für dich das beste ist,dann geh nach hause...ist ja auch blöd,wenn du noch da bleibst,wenn es dir so schlecht geht!!

Am besten du redest nochmal mit deiner gastmum...erklärst ihr,dass es nicht an ihr liegt und so....
vielleicht versteht sie es,aber ich hatte auch mal eine gastmum (3 wochen lang,ferien) die hätte sowas nicht verstanden...

was ich allerdings nicht gut finde ist,das du deiner org. (mitunter) die schuld daran gibst....
woran hätte sie es denn merken sollen?

bei manchen erkennt die org. das vielleicht,aber eben nicht immer!

naja,ich wünsch dir trotzdem alles gute!!!!!
und schreib,wenn du wieder in Deutschland bist!!!!!!
toi,toi,toi!!!!!

:wink:

so long,
work of art

Benutzeravatar
Stefan
Da Chef
Beiträge: 3619
Registriert: 23.01.2002, 01:00
Geschlecht: männlich
Organisation: Give
Jahr: 96/97
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WI
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Stefan » 06.09.2003, 09:23

Schade, aber ich hoffe Du kannst der ganzen Sache noch was positives abgewinnen und hast was für Dein Leben gelernt, wirst sehen, mit ein bisschen Abstand, wirst Du die ganze Sache anders sehen.
Trotzdem möchte ich Dir noch meinen Respekt aussprechen, denn es gehört viel Reife und Mut zu einer solchen Entscheidung.

Deine Gastmutter wird das auch einsehen, am besten Du sprichst nochmal mit ihr und erklärst ihr Deine Lage.
Austauschschülerliste mit Flugliste. Shirt-FAQ.
Benutzt bitte auch die Suchfunktion.

Schlaflos in Kassel | Planlos in Münster | Früh in Göttingen | Warten in Erfurt

Winona
gehört zum Inventar
Beiträge: 1092
Registriert: 03.08.2003, 13:21
Geschlecht: weiblich
Organisation: Kultur Life
Jahr: 04
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Neuseeland
Wohnort: Blenheim, Marlborough, New Zealand
Kontaktdaten:

Beitragvon Winona » 06.09.2003, 14:23

Sicher ist es schade, denn ein ATJ ist in der Regel doch eine gute Sache,
doch deine Entscheidung ist die richtige,
denn du hast für dich entschieden, hast dass getan, was für dich das richtige war, hast dich mit dir selbst, mit deiner Situation auseinandergesetzt und hast erkannt, dass es so nicht weitergehen kann.
Dafür bewundere ich dich, denn du zeigst, dass du eigentlich mit dir selbst doch im Reinen bist, dass du selbst für dieses Jahr noch nicht reif genug warst, innerlich aber schon ganz stark bist.
Der Mensch ist dazu verurteilt , frei zu sein
Sartre

Ein Vogel schlüpft aus dem Ei. Das Ei ist die Welt. Um neu geboren zu werden, muss man eine Welt zerstören.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Flubble
gehört zum Inventar
Beiträge: 1257
Registriert: 29.12.2002, 13:04
Kontaktdaten:

Beitragvon Flubble » 06.09.2003, 14:48

Ich finde das auch echt mutig von dir, dass du diese Entscheidung getroffen hast. Sie ist dir sicherlich nicht leicht gefallen, aber wenn du persönlich denkst, dass das das Beste für dich ist, dann tu es auch!!
Bevor du vollkommen am Boden zerstört bist, folge lieber deinem Willen und brich das ATJ ab!!!! Ich habe auch schon öfters mal darüber nachgedacht, ob ich in so einer Lage das ATJ abbrechen würde (ich habe auch ziemliche Angst davor, in genau so eine Lage zu kommen) und ich könnte meinen Stolz glaub ich nicht überwinden und zurückkehren, deshalb - du hast meinen vollen Respekt Denes!!!!!!!

Lass von dir hören, wie es weitergeht!

LG, Lisa
Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen,
ohne seine Begeisterung zu verlieren....
(Winston Churchill)

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the Ark.
Professionals built the Titanic.

alex_baby1
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 375
Registriert: 13.10.2002, 13:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Enfield, Nova Scotia
Wohnort: Spoitgendorf
Kontaktdaten:

Beitragvon alex_baby1 » 06.09.2003, 16:32

Hey!
Ich kann voll vestehen, das du es nicht mehr aushälst und deshlb nach Hause willst. Ich hoffe du hattest trotz allem eine aufregende Zeit. Weißt du denn schon wann du ungefähr fliegst? Warum akzeptiert deine Host Mum das nicht? Denkt sie, du willst nach Hause, weil sie keine gute Mom für dich war?
Alex
Nenne dich nicht arm, nur weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat!

VISIT MY HOMEPAGE!

Joe
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 170
Registriert: 16.03.2003, 16:48
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Panama
Kontaktdaten:

Beitragvon Joe » 06.09.2003, 17:32

Ich kann dir gar nicht sagen wie leid mir das für dich tut. Das muss alles so wahnsinnig schrecklich sein. Die Entscheidung das du nach Hause gehst war wahrscheinlich dir richtige!

Ich wünsche dir jedenfalls eine gute Reise nach Hause!
Joe

Isabel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 285
Registriert: 06.03.2003, 15:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: ASSIST
Jahr: 04/05
Land: USA --- Illinois
Wohnort: Essen (NRW)
Kontaktdaten:

Beitragvon Isabel » 06.09.2003, 17:33

Hi Denes!
Du scheibst, du hättest schon viel von den USA gesehen.. und du hast Freunde gefunden! Dafür hat es sich doch schon ein bisschen gelohnt! Außerdem wird das Jahr, das du jetzt zu Hause mehr hast, bestimmt auch ganz toll!! Natürlich ist es schade, aber ich bin mir sicher, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast!
Ich könnte meinen Stolz, wie Lisa, auch nicht so leicht überwinden und mich für einen Abbruch entscheiden... aber, ich habe weniger Angst vor Heimweh als davor, dass ich in der Schule keinen Anschluss finde.

Gruß, Isabel
Lake Forest Academy 2004/05 :D
MYA 2005
Coming back to Chicago in April.

A quoi sert le vivre libre
quand on vit
sans amour?

Anna-Maria

Beitragvon Anna-Maria » 06.09.2003, 17:40

Auf der einen Seite isses natürlich echt schade,dass du gehst,aber auf der andren Seite ist es wohl das richtige,wenn dein Körper so rebelliert (übergeben).
Wie du schon geschrieben hast:Bevor du dich selbst kaputtmachst brech lieber ab,weil es hat NIEMAND was davon,wenn du dich durch das Jahr so quälst.
Aber zeige auch ein bisschen Verständnis für deine Hostmom,für sie is das sicher auch nicht sooo leicht:
-Sie hat sich auf die gefreut
-Sie macht sich wahrscheinlich Vorwürfe
-....

Benutzeravatar
Flummi
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 355
Registriert: 19.05.2003, 21:42
Geschlecht: männlich
Organisation: Rotary
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: BRASILIEN
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Flummi » 06.09.2003, 17:50

Ich bewundere dich das du die Kraft hattet das solang bis jetzt durchzustehen, und ich bewundere auch deinen Mut das du es geschafft hast das Jahr abzubrechen. Ich weiss nicht ob ich das auch koennte , ich glaube ich wuerde mich bist zum ende quaelen.

Elisabeth
gehört zum Inventar
Beiträge: 1874
Registriert: 22.09.2002, 12:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England - Plymouth
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Elisabeth » 07.09.2003, 11:40

Flummi hat geschrieben:Ich bewundere dich das du die Kraft hattet das solang bis jetzt durchzustehen...

Das finde ich auch. Du hast dich so lange da durchgequält obwohl es dir so schlecht ging und noch geht. Das ist unglaublich. Deine Entscheidung hast du dir sicher lange genug überlegt und deine Gastmutter wird das auch noch akzeptieren. Ich wünsch dir alles Gute weiterhin!

Veronica
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 714
Registriert: 06.04.2003, 15:38
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Thailand
Wohnort: Donaueschingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Veronica » 07.09.2003, 11:47

auch meinen respekt hast du! Es muss ein ganz schöner Schlag sein, wenn auf einmal all Illusionen weg sind, die ganzen erwartungen die man in das Jahr gesteckt hat, auf einmal nichts mehr wert sind. ich würde so einen entschluss wohl nicht schaffen, darum bewundere ich dich auch dass du den mut dazu hast!!
Don´t call it problem, call it challenge!

On the road again
Goin' places that I've never been
Seein' things that I may never see again,
And I can't wait to get on the road again.
On the road again
Like a band of gypsies we go down the highway
We're the best of friends
Insisting that the world be turnin' our way
And our way
Is on the road again...

Schlaflos in Kassel
DAS RULT!!!

lena56
gehört zum Inventar
Beiträge: 1422
Registriert: 14.02.2003, 18:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: iE - USA
Jahr: Aug05-Jan06
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA|Minnesota|Inver Grove Heights
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon lena56 » 07.09.2003, 18:17

Ja, wenn es dir so sehr zuetzt, dann flieg zurück nach Hause.
Was ich noch sagen wollte:
Ein Mann von meiner (ehem.) Org meinte, sie hätten einmal ein Mädchen in den USA gehabt und die hatte auch Heimweh und wollte zurück nach Hause. Der Mann meinte dann, sie würden den Flug buchen und sie wollte die verbleibenden Wochen als ferien ansehen und in ca. einer Woche nochmal anrufen und den Rückflug bestätigen. Und sie hat nicht mehr angerufen und ist das Jahr dageblieben. Klar, will ich dir nicht raten, die vom Heimweh ablenken zulassen, wenn es dir so schlecht geht, aber vielleicht hilft es dir irgendwie, oder so :mrgreen:
Kann ich nicht einfach eine Zaubererbse schlucken, genau wie Pippi Langstrumpf, und zusammen mit meinen Freunden nie erwachsen werden?
Go St. Agnes! Go Aggies!
"Können wir es überhaupt schaffen?"
"Wenn ich jetzt nein sage- kehrst du dann um?"

-Wolfgang Hohlbein-

Praktikum Frankreich: 18. Jan - 2. Feb 04, ATJ USA: 30. Aug 05 - 28. Jan 06, Austausch Frankreich: 10. Mär 06 - 12. Mai 06, Wiedersehen mit Gastfamilie USA 24. Sept - 4. Okt 07

Benutzeravatar
balou
gehört zum Inventar
Beiträge: 1329
Registriert: 21.07.2003, 13:36
Geschlecht: männlich
Organisation: YfU
Jahr: 88/89
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, CA
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon balou » 08.09.2003, 10:35

Uh... ich finde es schade, daß es für Dich überhaupt keine Lösung gibt, das Jahr fortzusetzen :cry: - aber ich respektiere Deine Entscheidung, die Du Dir ja offensichtlich auch nicht sehr leicht gemacht hast.

Und was das ATJ als solches angeht...
Du bist ein ATS - mit allem, was dazugehört - der Abbruch ändert nichts daran... Du hast Deine Erfahrungen gesammelt, Du hast Dich in dieses "Abenteuer" gestürzt, wie alle anderen ATS auch... das solltest Du auf keinen Fall vergessen :)
Look for the bare necessities
The simple bare necessities
Forget about your worries and your strife

Prischiii

Beitragvon Prischiii » 09.09.2003, 03:50

habe gedahct ich sei die einzigste person..in welchem Camp warst du un in wlchem Staat??ich ahbe hier schon soviel scheiss mitgeamchtund will auch nurnoch nach Hause. heuet hat mir meien Gastmudder erzaehlt ich solte geld zu den Lebensmittel zusteuern weil sie das nicht ales alleien bezahlen kann..ich glaube dieses ATS Jahr war nicht das richtige und ich aheb auch schon die Family geweckselt baer naja ch eiss es alles auch nicht meh muss jetzt auch hausaufagebn machen..
christina


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste