Problem: Bewerbung aus dem Ausland

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Gast

Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon Gast » 09.08.2009, 18:53

Hey ihr Lieben,

ich würde gerne 2010/11 ein ATJ nach Australien machen. Die Bewerbungsfristen sind bei vielen Organisationen Ende Februar, Ende März zu Ende und von daher wäre ich ja eigentlich noch nicht zu spät.

Wir leben im Moment noch im Ausland, ziehen aber nächstes Jahr, also Anfang Sommer 2010 nach Deutschland zurück. Die Bewerbung könnte ich von dort aus schreiben, aber es gehören ja auch immer Gespräche dazu, nur leben wir ja da noch im Ausland. Das wäre also das Problem. Kann man diese Auswahlgespräche auch telefonisch führen oder gibt es da eine andere Möglichkeit?

Das Jahr danach, also 11/12 wäre schlecht, meinen meine Eltern, weil sie finden, dass Klasse 11 und 12 zusammengehören. 10/11 wäre ich dann in Klasse 10, was ja laut meinen Eltern deutlich besser wäre.

Pünktlich zur Abreise 2010 wäre ich ja dann schon in Deutschland.

P.S.: Nach Deutschland für diese Gespräche zu fliegen wäre zu teuer (um die 600/700 €) und da der Austausch für 4 Terms ja schon 20000 € kostet (laut Infos) wäre das nicht möglich (was ihr vll verstehen könnt)

Also, Liebe Grüße
Kiki

Benutzeravatar
Hermi08
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 161
Registriert: 26.02.2008, 17:11
Geschlecht: weiblich
Organisation: experiment e.V.
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: MO, USA
Kontaktdaten:

Re: Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon Hermi08 » 09.08.2009, 19:03

hey,
ich denke dass du einfach mal bei orgas anfragst und ihnen dein problem schilderst.
die können bestimmt eine lösung finden!
in welchem land wohnst du denn jetzt? (nur so aus interesse ;) )
lg
Bild

Gast

Re: Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon Gast » 09.08.2009, 19:59

Hermi08: Dubai, also VAE

sudbury<3
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 623
Registriert: 02.04.2009, 17:31
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX // weltwärts
Jahr: 09 // 12-13
Land: England // Südafrika
Wohnort: Niedersachsen

Re: Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon sudbury<3 » 09.08.2009, 20:04

Gast hat geschrieben:Hermi08: Dubai, also VAE


toll :)
ja, es gibt telefonische auswahlgespräche...ich glaube z.b. bei camps...
Bild

Uploaded with ImageShack.us

Gelain
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 514
Registriert: 25.02.2009, 20:01
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England

Re: Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon Gelain » 12.08.2009, 14:42

naja vllt gibst ja ne orga, die in beiden ländern (also wo du jetzt wohnst und deutschland) vertreten ist. mir fällt keine ein, aber wenn du dich mal umschaust vllt findest du was. weil wenn die direkt zusammenarbeiten, dann müsste es damit keine probleme geben.
is jetz aber nur ne idee, kp obs solche orgas gibt
Gib jedem Tag die Chance, der schoenste deines Lebens zu werden.

Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu lernen.

Sunshine222

Re: Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon Sunshine222 » 13.08.2009, 14:03

Danke, gelain, aber es gibt keine. hab schon etwas recherchiert.

Für die Stipendien (also für die meisten) ist ja die Frist schon abgelaufen, aber wann würdet ihr euch spätestens für das Jahr anmelden? Ich hab viel zum abschicken vorbereitet und weiß nur nicht welche organisationen ich nehmen soll...deshalb wollte ich noch halt fragen wie lange ich mir noch zeit lassen kann..

Matze
wohnt im Forum
Beiträge: 2091
Registriert: 26.01.2002, 01:00
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Michigan

Re: Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon Matze » 13.08.2009, 17:14

Gibt es evtl. Organisationen in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit denen Du gehen könntest, man könnte das ja auch umgekehrt betrachten: Bewirb Dich dort, evtl. möchte Dich die Organisation ja auch vorbereiten o.ä., das könntest Du da könntest Du dann auch dort teilnehmen und ggfs. müsste man halt Sonderregelungen für den eigentlichen Flug nach Australien finden oder im Notfall für den Flug nach Dubai zurückfliegen von Deutschland aus.

Auf der anderen Seite, wenn Du Dich hier bewerben möchtest, würde ich Dir empfehlen, bei einzelnen, interessanten Organisationen persönlich anzurufen, nachzufragen. Aber ich würde mir dort auch nicht allzuviele Hoffnungen machen, die meisten Organisationen haben ja auch Gründe, dass sie Dich bei einem Auswahlgespräch, teilweise sogar längeren (AFS macht sogar Wochenenden) persönlich kennenlernen möchten, aber vielleicht können Dir die Organisationen ja die Frage genauer beantworten, was es für Möglichkeiten gibt.

Auch wenn Du wirklich in Betracht ziehen solltest, für Auswahlen nach Deutschland zu fliegen, könntest Du ja vielleicht in Absprache mit den Organisationen - solltest Du Dich bei mehreren bewerben - gleich mehrere Auswahlen nacheinander besuchen.

Je nach Organisation können - zumindest hier in Deutschland - die Bewerbungsfristen für Australien übrigens deutlich früher liegen, teilweise eher diesen Spätsommer oder Herbst schon (dürfte z.B. bei AFS oder YFU der Fall sein).
0203 YFU USA in Hillman, Michigan

steffiwillweg=)

Re: Problem: Bewerbung aus dem Ausland

Beitragvon steffiwillweg=) » 17.08.2009, 15:24

Gast hat geschrieben:Hey ihr Lieben,

ich würde gerne 2010/11 ein ATJ nach Australien machen. Die Bewerbungsfristen sind bei vielen Organisationen Ende Februar, Ende März zu Ende und von daher wäre ich ja eigentlich noch nicht zu spät.

Wir leben im Moment noch im Ausland, ziehen aber nächstes Jahr, also Anfang Sommer 2010 nach Deutschland zurück. Die Bewerbung könnte ich von dort aus schreiben, aber es gehören ja auch immer Gespräche dazu, nur leben wir ja da noch im Ausland. Das wäre also das Problem. Kann man diese Auswahlgespräche auch telefonisch führen oder gibt es da eine andere Möglichkeit?

Das Jahr danach, also 11/12 wäre schlecht, meinen meine Eltern, weil sie finden, dass Klasse 11 und 12 zusammengehören. 10/11 wäre ich dann in Klasse 10, was ja laut meinen Eltern deutlich besser wäre.

Pünktlich zur Abreise 2010 wäre ich ja dann schon in Deutschland.

P.S.: Nach Deutschland für diese Gespräche zu fliegen wäre zu teuer (um die 600/700 €) und da der Austausch für 4 Terms ja schon 20000 € kostet (laut Infos) wäre das nicht möglich (was ihr vll verstehen könnt)

Also, Liebe Grüße
Kiki


Mein Tipp wär sich bei Rotary zu bewerben, die gibt es fast weltweit, somit wahrscheinlich auch in Dubai -> einfach mal googeln... Viel glück!


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast