Welche Klasse bei so einem langen Flug?

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
KiraLouisa
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 229
Registriert: 31.01.2010, 23:21
Geschlecht: weiblich
Organisation: ehighschool
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NC, Hamlet
Wohnort: nrw, essen

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon KiraLouisa » 15.05.2010, 23:42

Sunnygirl hat geschrieben:Klar, wenn ich fliege dann fliege ich First Class :-D

Nein, quatsch, ich fliege economy und ich habe damit auch kein Problem. Lieber eine tolle Familie und um Umgebung und economy.. als eine schlechte familie und Firts Class.

Ich fiege in den Urlaub immer Economy und sehe dies genau so auch für den Urlaub und ich glaube so soll dies jeder sehen :-)

Weil du das so siehst, soll das jede/r so sehen?!
Also ich kann nur miene persönlichen Erfahrungen hier preisgeben, aber Firstclass ist wesentlich angenehmer, gerade bei einem langen Fulg z.B. nach argentienen, Hong Kong oder die USA!
Bei kurzen Flügen Spanien, Griechenland, england, Irland...bin ich acuh immer Eco gefloen, aber gerade bei einem langen Flug ( in meinem Fall Hong Kong )hat es sich echt gelohnt in der Firstclass zu fliegen, weil man auch ma seine Sitz- und Liegeposition verändern könnte und auch die Beine übereinander schlagen konnte ohne sich beinahe die Beine zu brechen!
Das Essen war wesentlich besser und exklsiver und auch der Service war besser. Es gab viee medien zur Auswahl,m die ich aber hauptsächlich wegen meines Ipods nciuht genutzt habe und deshalb über deren Quallität und vielfalt nichts sagenm kann.
Da ich es mir leider nciht aussuchen darf, weil ich in einer Gruppe zum Vorbreitungsseminar fielge, werde ich wohl Eco fliegen. Würde ich dies nciht und könnte es mir daher aussuchen, würde ich in jedem Fall Firstclass fliegen und kann das uach nur jedem raten, der die Wahl hat.
Am 18.8. beginnt der Traum Wirklichkeit zu werden, doch wofür lohnt es sich denn dann noch zu kämpfen, wenn das, was man sich immer gewünscht hat, endlich war wird?

New-Zealand-Lady
gehört zum Inventar
Beiträge: 1103
Registriert: 02.01.2008, 11:16

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon New-Zealand-Lady » 16.05.2010, 16:17

KiraLouisa hat geschrieben:
Sunnygirl hat geschrieben:Klar, wenn ich fliege dann fliege ich First Class :-D

Nein, quatsch, ich fliege economy und ich habe damit auch kein Problem. Lieber eine tolle Familie und um Umgebung und economy.. als eine schlechte familie und Firts Class.

Ich fiege in den Urlaub immer Economy und sehe dies genau so auch für den Urlaub und ich glaube so soll dies jeder sehen :-)

Weil du das so siehst, soll das jede/r so sehen?!
Also ich kann nur miene persönlichen Erfahrungen hier preisgeben, aber Firstclass ist wesentlich angenehmer, gerade bei einem langen Fulg z.B. nach argentienen, Hong Kong oder die USA!
Bei kurzen Flügen Spanien, Griechenland, england, Irland...bin ich acuh immer Eco gefloen, aber gerade bei einem langen Flug ( in meinem Fall Hong Kong )hat es sich echt gelohnt in der Firstclass zu fliegen, weil man auch ma seine Sitz- und Liegeposition verändern könnte und auch die Beine übereinander schlagen konnte ohne sich beinahe die Beine zu brechen!
Das Essen war wesentlich besser und exklsiver und auch der Service war besser. Es gab viee medien zur Auswahl,m die ich aber hauptsächlich wegen meines Ipods nciuht genutzt habe und deshalb über deren Quallität und vielfalt nichts sagenm kann.
Da ich es mir leider nciht aussuchen darf, weil ich in einer Gruppe zum Vorbreitungsseminar fielge, werde ich wohl Eco fliegen. Würde ich dies nciht und könnte es mir daher aussuchen, würde ich in jedem Fall Firstclass fliegen und kann das uach nur jedem raten, der die Wahl hat.


aber es kann eben nicht jeder mal so eben 5-10000 euro für nen FLUG hinblättern... :roll:
Not gonna lie: I luv me some pie

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon Eiskaffee » 16.05.2010, 16:47

Na und, KiraLouisa erklärt doch nur, warum SIE lieber First Class fliegt. Sie hat (im Gegensatz zu ihrer Vorposterin) nicht gesagt, dass andere das auch machen sollten. Und wenn sie das Geld hat, ist das doch kein Problem, oder?

Benutzeravatar
Grey
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3626
Registriert: 02.12.2007, 13:53
Geschlecht: weiblich
Land: USA | Slowenien

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon Grey » 31.05.2010, 19:11

Ich bin damals in mein ATJ Economy geflogen - das doofe war nur, dass ich direkt am Ende des Mittelgangs an der Wand beim Abgang zu den Toiletten saß und die Wand und der gesamte Sitz die ganze Zeit wie verrückt vibriert und gewackelt haben.

Benutzeravatar
Sunnygirl
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 498
Registriert: 17.04.2010, 21:07
Organisation: DFSR
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon Sunnygirl » 31.05.2010, 19:41

Ok, ich habe gesagt, so sollte dies jeder sehen. Und so finde ich es auch. Ich habe immer noch meine freie und eigene Meinung. Vielleicht trifft dies nicht auf jeden Mann zu, aber ich habe mit Economy kein problem und ICH finde auch für einen 12-24 Stunden Flug ist das viel zu teuer und unnötig. Ich werde da ja nicht drin wohnen sondern nur einen Hin- und Rückflug verbringen!
11/12 - The best year of my life - Cultureshakers ♥
26.02.11 Unkreativ in Stuttgart - 13.03.11 Katastrophen-BT in Nürnberg - 21.05.11 Mit ganz viel Liebe in Frankfurt ♥


Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon Eiskaffee » 31.05.2010, 20:13

Und warum sollte das jeder so sehen? Wer genug Geld hat, kann es doch ausgeben, wofür er will, und ob es unnötig ist, kannst du nicht beurteilen. Wenn du etwas nicht brauchst, heißt das ja noch lang nicht, dass es niemand braucht.

Benutzeravatar
**dani**
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 631
Registriert: 07.01.2009, 15:42
Geschlecht: weiblich
Land: USA / Paraguay / Südkorea
Wohnort: Köln

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon **dani** » 31.05.2010, 21:14

Eiskaffee hat geschrieben:Und warum sollte das jeder so sehen?

Frag ich mich auch. Es ist nunmal einfach so, dass Business Class einfach viel angenehmer ist als Economy. Schon am Flughafen. Klar, ich denke wenn ich nicht gerade superreich sein werde, werd ich später auch in Economy fliegen. Aber wenn man sich gut auskennt und am richtigen Zeitpunkt für den richtigen Zeitpunkt bucht ist Business auch garnicht so teuer, ich flieg in den Sommerferien in Business (also nicht ins ATJ sondern davor) und das hat ganze 0€ mehr gekostet als Economy, ist zwar sehr selten aber sowas gibts. Und das klingt jetzt vllt nach superverwöhntem Kind, aber in Economy kann ich einfach nicht schlafen, das ist halt so. Kann ich auch in Bussen undso nie. First finde ich allerdings etwas übertrieben, wenn man bedenkt, dass das normalerweise mehr als 5mal so viel kostet wie Business. Aber wem es das wer ist soll in First fliegen.

Aber trotzdem finde ich, dass Economy eigentlich reicht, es ist ja eigentlich auch nur ein Flug und man wird ankommen.
Bild
29.04.09 Kurzbewerbung abgeschickt | 18.05.09 AWG | 25.02.10 Gastfamilie! | 14.05.-16.05.10 VBT Köln | 11.08.10 New York | 14.08.10 Springfield, IL!
3.10.09 BT Mannheim 19.12.09 Erfroren in Frankfurt 06.02.10 VIPs in Mainz 06.03.10 Durchgefüttert in Düsseldorf 17.04.10 Wiesen-Chiller in Dortmund
--- 7.150km ---> Springfield, Illinois

Benutzeravatar
Sunnygirl
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 498
Registriert: 17.04.2010, 21:07
Organisation: DFSR
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon Sunnygirl » 01.06.2010, 18:52

So, ich gebe jetzt keine Kommentare mehr dazu. Darauf habe ich ehrlich keine Lust!
11/12 - The best year of my life - Cultureshakers ♥
26.02.11 Unkreativ in Stuttgart - 13.03.11 Katastrophen-BT in Nürnberg - 21.05.11 Mit ganz viel Liebe in Frankfurt ♥


Benutzeravatar
^^hanna^^
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 273
Registriert: 24.09.2009, 16:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Kanada, Abbotsford

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon ^^hanna^^ » 22.08.2010, 05:45

Ich bin gestern 10h von Frankfurt nach Vancouver geflogen, Economy. Sicher, es war nicht das bequemste aber ich denke es ist jetzt nicht so, dass man alles Geld zusammenkratzen sollte und Business fliegen sollte, weil Economy so der Horror ist. Ich hätte die Sitze etwas verstellen können,wollte ich aber nicht, weil ich gesehen habe wie wenig Beinfreiheit mein Nachbar hatte,weil der vor ihm den Sitz total nach hinten geschoben hat, man kann sich aber schon etwas zurück lehnen. Und das essen war echt ok ( ich hatte das vegetarische Menü). Das Gemüse war jetzt nicht auf den Punkt gegart aber auf jeden Fall genießbar. Und an den Medien habe ich auch nix auszusetzten (recht aktuelle Filme (Alice im Wunderland), verschiedene TV-Serien (2 and a half man, The Mentalist), recht viel Musik). Meiner Meinung nach soll man fliegen was man will, wenn man das Geld hat, doch Economy bringt einen sicher nicht um.
World Wide Weltenbummler - Ready to rise :D

Bild Bild

vielen dank an coqnac für die schönen sigs :clown:

19.12.09 : Erfroren in Frankfurt


Bild

Benutzeravatar
MonaM
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 312
Registriert: 07.12.2008, 17:43
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, PA, Clarion
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon MonaM » 22.08.2010, 10:42

Ich bin auf dem Hinweg Economy geflogen und fand es sehr in Ordnung. Klar, man hat nicht besonders viel Beinfreiheit und ich bin auch nicht gerade klein (1.80m), aber das kann man schon mal aushalten... Den Service fand ich auch ganz gut (Lufthansa). Auf dem Rückweg bin ich Business geflogen, und es war schon ein großer Unterschied, viel mehr Platz, bequemere Sitze, besseres Essen (auf richtigen Tellern, haha!), nicht so laut. Am besten fand ich allerdings die Lounge am Flughafen, weil ich relativ lange warten musste.

Benutzeravatar
xaverino
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 138
Registriert: 03.10.2009, 09:38
Organisation: YFU
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon xaverino » 22.08.2010, 16:26

Man sollte sich einfach mal die Preisklassen vorhalten. ich könnte dank eines Piloten in meiner Familie z.B. für 160 Euro mit lufthansa nach Quebec hin und zurück Business class fliegen.
Da YFU aber die Flüge selber bucht und ich mir auch ein wenig dämlich vorkommen würde geht das ohnehin nicht.
Und nochmal was zu den preisen :
Normaler Flug ca. 1200 Euro Hin und Zurück.
Business class 3700 Euro ebenfalls hin und zurück
First class 12000 - 13000 Euro. Hin und zurück

Ganz abgesehen davon das in der Business normalerweiße Anzugpflicht besteht.
Spätestens sobald ihr am Zielflughafe nangekommen seit werdet ihr euch wegen den 2500 Euro grandios in den Arsch beissen...

Wer sich als Jugendlicher ernsthaft gendanken darüber macht in der Businness Class ins Ats zu fliegen sollte sich mal überlegegen ob er es 1 Jahr von mama, papa und lieblingsteddy getrennt aushält...
Aber redet ruhig weiter, derThread ist sehr amüsant... :D
zynismusfrei - nett - kinderfreundlich

Benutzeravatar
Tahlly
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 326
Registriert: 16.06.2009, 16:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Michigan, Oakland County
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon Tahlly » 22.08.2010, 16:46

xaverino hat geschrieben:Ganz abgesehen davon das in der Business normalerweiße Anzugpflicht besteht.


Woher hast du denn diese Weisheit? :lol:
BildBild
30.01.10 - Eingeschneit in Köln - Weltenbummler bei Globetrotter | 06.03.10 - Durchgefüttert in Düsseldorf

Benutzeravatar
MonaM
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 312
Registriert: 07.12.2008, 17:43
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, PA, Clarion
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon MonaM » 22.08.2010, 17:38

Tahlly hat geschrieben:
xaverino hat geschrieben:Ganz abgesehen davon das in der Business normalerweiße Anzugpflicht besteht.


Woher hast du denn diese Weisheit? :lol:

HA! :lol: Das wär's ja noch. Ich hatte Sweatpants, gelbe Converse und ein Gammelshirt an... :lol: :lol: Was ein Glück, dass Lufthansa mich nicht rausgeworfen hat :roll: :sabber:

Benutzeravatar
xaverino
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 138
Registriert: 03.10.2009, 09:38
Organisation: YFU
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon xaverino » 22.08.2010, 17:52

kann auch sein dass das erste klasse war...dann wars vermutlich erste :D
zynismusfrei - nett - kinderfreundlich

New-Zealand-Lady
gehört zum Inventar
Beiträge: 1103
Registriert: 02.01.2008, 11:16

Re: Welche Klasse bei so einem langen Flug?

Beitragvon New-Zealand-Lady » 22.08.2010, 22:00

die pflicht besteht nur für leute die wegen "beziehungen" billig/kostenlos an business/first class tickets kommen. da kommt man dann in jeans nicht rein. aber sonst ist das echt egal...
(da war doch mal so ne reportage auf vox :lol: )
Not gonna lie: I luv me some pie


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast