KUS Projekt

In diesem Forum dreht es sich um allgemeine Sachen zum Austauschjahr, die nicht in die drei anderen Foren passen. Offtopic Themen bitte ins Smalltalk Forum.
Moses

Re: KUS Projekt

Beitragvon Moses » 26.10.2009, 12:02

Hallo Leute !
Suche ein aktuelles Forum re KUS 2009 / 2010 .
Moses.com@freenet.de

Gruß

Moses

kus ist geil

Re: KUS Projekt

Beitragvon kus ist geil » 28.10.2009, 21:50

Hallo Moses

Unter http://novalis.fim.uni-erlangen.de/word ... _reise_09/ stehen Tagebucheinträge zur aktuellen Reise. Etwas anderes kenn ich auch nicht.

kus ist geil

Re: KUS Projekt

Beitragvon kus ist geil » 29.10.2009, 20:46

Mir ist noch was eingefallen:
Es gibt zwar ein Forum von der KUS-Seite,aber da kannst man sich nicht anmelden.

KuS-Teilnehmerin

Re: KUS Projekt

Beitragvon KuS-Teilnehmerin » 11.11.2009, 12:46

Hallo!
Wir sind am Sonntag abend in Teneriffa angekommen! Hier scheint die Sonne und alle laufen in kurzen Hosen rum! Es war bisher so wunderschoen, bis auf als alle seekrank waren. Aber nach dem Kotzen gehts einem besser;)
Wir haben Delfine gesehen, eine Schildkroete und supertolle Sonnenauf- und Untergaenge.
Ich hoffe, es bleibt so schoen wie es bisher war!

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: KUS Projekt

Beitragvon S!mon » 11.11.2009, 16:01

KuS-Teilnehmerin hat geschrieben:Hallo!
Wir sind am Sonntag abend in Teneriffa angekommen! Hier scheint die Sonne und alle laufen in kurzen Hosen rum! Es war bisher so wunderschoen, bis auf als alle seekrank waren. Aber nach dem Kotzen gehts einem besser;)
Wir haben Delfine gesehen, eine Schildkroete und supertolle Sonnenauf- und Untergaenge.
Ich hoffe, es bleibt so schoen wie es bisher war!


Hey danke dass du uns auf dem laufenden hälst

klingt ja echt toll was ihr da alles seht wobei das mit dem seekrank sein muss shcon hart sein
wie lange dauert es denn so bis das aufhört?
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

Isabella

Re: KUS Projekt

Beitragvon Isabella » 03.01.2010, 19:40

Hallo ihr :)
Ich bin durch zufall auf diese seite gestoßen..
Naja, eine Freundin von mir ist zur Zeit bei dem KUS-Thörn dabei..
Seit dem 30.12 ist sie auf Panama..
Einerseits ist es toll Briefe von überall her zu bekommen, andereseits vermisse ich sie auch, aber ich denke an sich ist dieses projekt schon toll :)
Naja, und teuer ist es schon auch ^^
naja, das wollte ich nur mal so sagen. :)
Tschüss dann :)

HighSeas
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2017, 10:00

Re: KUS Projekt

Beitragvon HighSeas » 23.10.2018, 12:00

Es gibt auch noch die High Seas High School - das segelnde Klassenzimmer, die Mutter der segelnden Klassenzimmer.

Auf einem traditionellen Großsegler den Atlantik überqueren, gemeinsam Stürmen trotzen, ferne Länder entdecken, Menschen am anderen Ende der Welt kennenlernen: Das ist die High Seas High School – Das segelnde Klassenzimmer.
Jedes Jahr im Herbst starten bis zu 30 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse (G8) bzw. 11.Klasse (G9) diese abenteuerliche Segelreise über den Atlantik. Fast sieben Monate sind sie auf einem traditionellen Großsegler unterwegs. Nach einem Zwischenstopp auf den Kanaren geht es quer über den Atlantik, in die Karibik, nach Panama und Kuba und wieder zurück nach Norddeutschland. An Bord unterrichten vier Lehrer nach gymnasialem Lehrplan.
Segelsetzen, steuern, das Wetter lesen, die Gezeiten verstehen, navigieren: Das alles übernehmen die Schüler nach einigen Wochen selbst, bei Tag und Nacht, Wind und Wetter. In Mittelamerika gehen sie für vier Wochen an Land; leben in Gastfamilien, lernen Spanisch vor Ort, arbeiten auf einer Finca bei der Kaffee- und Zuckerrohrernte, erkunden auf Exkursionen den Regenwald und lernen Tauchen – eine echte Entdeckungsreise und eine Fahrt ins Erwachsenenwerden.

Wer kann mitfahren? bis zu 30 GymnasialschülerInnen - sowohl aus Regelschulen als auch aus Internaten - aus ganz Deutschland und anderen Ländern. Im Vorfeld findet eine gründliche Auswahl der BewerberInnen statt, welche dann zu dem Probetörn eingeladen werden. Passt alles und will jede(r) mitfahren, ist die neue Schülercrew zusammengestellt. ES FINDET AUF DEM PROBETÖRN KEINE WEITERE AUSWAHL STATT. Dadurch bleibt der Konkurrenzgedanke weg und die Gruppe wächst während dieser Woche auf dem Schiff schon zu einer Einheit zusammen.


Social Media

       

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast