KARIBIK - Wie gefährlich?

In dieses Forum gehört alles, was zu Bewerbungsgesprächen, Vorbereitung (Vorbereitungstreffen usw.), Finanzierung, Schulfragen zählt.
Symphony
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2016, 23:09
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Portugal11/12 ' Spanien14

KARIBIK - Wie gefährlich?

Beitragvon Symphony » 05.05.2016, 23:41

Hallo ihr Lieben,

Ich habe bereits zwei Auslandsaufenthalte hinter mir: einmal in Portugal und dann noch einmal direkt nebenan in Spanien :drei:

Nun kommt mein wohl letzter längerer Auslandsaufenthalt (jedoch ohne Organisation). Daher sollte die Länderwahl gut überlegt sein.. :D
Ich wollte jetzt mal heraus aus Europa und etwas völlig anderes kennenlernen. In dem Land sollte jedoch Spanisch, Portugiesisch oder Englisch gesprochen werden (aufgrund beruflicher Aussichten) und die USA sowie Australien fallen heraus.
Zunächst war ich von Lateinamerika total begeistert. Jedoch hatte ich ein paar Bedenken, dass diese von der Kultur her zu ähnlich an meinen bisherigen Auslandsaufenthalten sind...
Somit kam plötzlich die Karibik auf die Liste :jumper: Davon war ich sofort begeistert, da ich den Gedanken, auf einer kleinen Insel zu leben, die sich irgendwo im nirgendwo befindet, total reizvoll fand. Und das wäre der komplette Gegensatz zu meinem europäischen Leben und den bisherigen Auslandsaufenthalten, die beide in Millionenstädten stattgefunden haben. Und es ist sicher ein total geniales Erlebnis die Menschen und die Natur aus einer anderen Perspektive wie normale Urlaube kennenzulernen und das karibische Lebensgefühl LEBEN zu lernen. Mir stellen sich nun ein paar Fragen, wie SICHER das ganze dort ist. Auf manchen Seiten im Internet wird von Besuchen in der Karibik, die sich außerhalb der gesicherten Touristengegenden aufhalten, abgeraten sowie auf die hohe Kriminalität hingewiesen. Wie würdet ihr das Sicherheitsrisiko einschätzen?

War denn bereits einer von euch in der Karibik und kann mir etwas mehr davon berichten (auch vom Leben allgemein in der Karibik) ? Oder war bereits jemand in einem anderen Land, das für seine hohe Kriminalität bekannt ist und kann mir dazu etwas näheres berichten?

Benutzeravatar
relch
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 895
Registriert: 05.04.2011, 20:34
Organisation: GLS; erasmus
Jahr: 10/11; 15
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: NO;UK;RU?
Wohnort: Hoth

Re: KARIBIK - Wie gefährlich?

Beitragvon relch » 06.05.2016, 00:57

Was willst du denn dort machen? Praktikum, Freiwilligenarbeit, Studium? Und schau mal in's Mittelamerika- und Südamerikaforum, da gibt's Threads für verschiedene Länder und auch Kriminalität.

Zum Inselleben generell kann ich sagen, entweder du hasst es oder du liebst es :D (Oder beides gleichzeitig). Du solltest bedenken, dass du kleine Inseln schnell abgelaufen hast, und evt. die Infrastruktur so grottig ist, dass du nicht so leicht von dem Felsen wieder weg kommst. Es kann also schnell seeeehr langweilig werden, und eventuell siehst du nicht viel von dem Land während des Aufenthalts. Die medizinische Versorgung ist ausserhalb der Touristenhochburgen vermutlich auch nicht so gut (das würde mir persönlich mehr Sorgen machen als die Kriminalität...). Ob du wirklich auf einer kleinen Insel wohnen willst, solltest du dir gut überlegen.
einfach auf das Bild klicken. Blogeiladung? kannste haben!----------------Malen---------------Essen--------------------------------------------------------------------------------KIRKJUVAGR
Bild Bild

patrick37
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 163
Registriert: 05.07.2014, 15:13
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 17/18
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: KARIBIK - Wie gefährlich?

Beitragvon patrick37 » 06.05.2016, 17:03

Man spricht heutzutage in Ländern wie Australien oder Amerika Englisch (oder z.B. in Argentinien Spanisch) weil die jeweiligen europäischen Stammländern diese Länder vor langer Zeit erobert haben, die Einheimische (mehr oder weniger) umgebracht und die eigene Kultur in das Land gebracht haben.
Vor allem letzter Teil solltest du dir gut merken den in welches Land du auch gehen wirst, die Kultur des europäischen Landes ist immer mehr oder weniger vorhanden. Für das Englisch gäbe es vielleicht noch Indien oder Südafrika das exotisch sein kann, bei Spanisch wird es schon schwieriger da viele Staaten eine ähnliche Grundkultur haben in Südamerika. Einzig Äquatorialguinea würde mir einfallen aber auch dort ist Spanisch nur die Amtssprache, nicht aber die Verkehrssprache.
Community College 2017/2018 - https://blog.z33.ch/category/usa/

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2878
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: KARIBIK - Wie gefährlich?

Beitragvon Orava » 06.05.2016, 19:55

Patrick, was ist dein Punkt? Was hat dein Beitrag mit dem Thema zu tun?
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

patrick37
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 163
Registriert: 05.07.2014, 15:13
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 17/18
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: KARIBIK - Wie gefährlich?

Beitragvon patrick37 » 07.05.2016, 15:30

Orava, es ging mir um folgende Gedanken von Symphony die aufgegriffen habe.
Symphony hat geschrieben:
Ich wollte jetzt mal heraus aus Europa und etwas völlig anderes kennenlernen. In dem Land sollte jedoch Spanisch, Portugiesisch oder Englisch gesprochen werden (aufgrund beruflicher Aussichten) und die USA sowie Australien fallen heraus.
Zunächst war ich von Lateinamerika total begeistert. Jedoch hatte ich ein paar Bedenken, dass diese von der Kultur her zu ähnlich an meinen bisherigen Auslandsaufenthalten sind...?


Hatte zwar nichts mit der Schlussfrage zu tun das stimmt, wollte aber ihr/ihm in der Länderwahl ein wenig helfen.
Community College 2017/2018 - https://blog.z33.ch/category/usa/

Kloala
ist neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 02.11.2016, 11:45

Re: KARIBIK - Wie gefährlich?

Beitragvon Kloala » 20.03.2017, 13:57

Ich bin mir sicher, dass du von deiner ORganisation ordentlich vorbereitet wirst, wenn du nach Südamerika gehst.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1554
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: KARIBIK - Wie gefährlich?

Beitragvon Souri » 20.03.2017, 16:51

Steht doch sogar schon in der Eingangsfrage, dass es ohne Organisation vonstatten gehen soll und selbst wenn hat eine Organisation wohl wenig Einfluss auf die Kriminalität vor Ort.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit vorm Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste