Weitere Infos auf austauschschueler.de
ISKA: Details zu ISKA
ISKA im Forum
USA: Organisationen für USA
USA im Forum

Hey ihr alle!
Ich glaub, ich stelle mich erst mal kurz vor. Ich heiße Katharina und bin 15 Jahre alt, aber trotzdem schon in der 10ten Klasse, und gehe im August für 10 Monate in die USA.
Ich wollte euch hiermit mal erzählen, wie das bei mir so alles abgelaufen ist, mit den Bewerbungen und allem drum und dran. Ich werde dann immer noch Neues berichten, wenn irgendwas Interessantes passiert ist. Also...

Die Idee

Ich weiß gar nicht mehr sooo genau, wie ich auf die Idee kam für ein Jahr weg zu gehen. Ich glaube es hing damit zusammen, dass ich letztes Jahr mit ner Freundin zusammen die Oscarverleihung gesehen hab. Und irgendwie kamen wir dann da drauf zu sprechen, dass es ja in Amerika soooo toll sein müsste und so. Aber nach ner Zeit wurde ich dann darauf aufmerksam gemacht, dass es gar nicht alles so toll ist in Amerika, wie ich mir das immer vorstelle. Und dann hab ich angefangen mich dafür zu interessieren, wie es dann denn tatsächlich ist. Ich hab ne Brieffreundin in Neuseeland und sie hat mich dann auf die Idee gebracht, ich könne sie ja für ein Jahr besuchen. Tja, jetzt denk ihr bestimmt, ich bin dumm, weil ich das Angebot von meiner Brieffreundin nicht angenommen hab, sondern jetzt in die USA gehe, aber ich mich interessiert die USA nun mal mehr als Neuseeland und wenn ich später zu der Freundin immer noch Kontakt habe, kann ich ja immer noch nach Neuseeland gehen bzw. fliegen;-) Ja, so war das. Meine Brieffreundin hat mich auf die Idee gebracht ein Jahr von zu Hause wegzugehen.

Dann hab ich mich erst mal erkundigt...

..und hatte mindestens 20 verschiedene Kataloge auf dem Schreibtisch liegen. Was jetzt?? Da meine Eltern nicht die reichsten sind, hab ich nach dem "Preisauswahlverfahren" gehandelt, und ob ihr's glaubt oder nicht, da gibt's ganz schöne Unterschiede! Das billigste was ich gefunden hatte war AMS-Tours, irgendwas um die 4300 Euro, das kam mir irgendwie zu billig vor, also hab ich an die ne E-Mail geschrieben und gefragt, warum das bei denen so billig ist, aber die hatten nach 4 Wochen immer noch nicht zurückgeschrieben, also waren die draußen! Die ganz teuren, so 7000 Euro, hab ich auch rausgeworfen, weil meine Eltern sich das schlichtweg nicht leisten können. Dann gab es noch welche bei denen man im letzten Zeugnis in Englisch mindestens ne 2 gehabt haben muss, hatte ich nicht, also auch raus. Und plötzlich standen nur noch 2 Organisationen zur Verfügung, AFS und yfu. Also hab ich mich bei AFS beworben, weil da die schulische Leistungen nicht so viel zählen und außerdem konnte ich mich dann noch gleich beim PPP bewerben. War also wie geschaffen für mich! Danach hab ich erst mal gewartet und schließlich wurde ich zum Auswahlverfahren nach Hannover eingeladen. Außerdem wurde mir in dem Brief mitgeteilt, dass ich leider nicht beim PPP teilnehmen könnte, weil ich eine 4 in Geschichte hatte. Das war das erste mal, wo ich die Hoffnung fast aufgab...

Das Auswahlverfahren

Mein Gott, war ich aufgeregt! Ich kam etwas zu früh an, war als erste da. Nach und nach kamen dann die anderen, und siehe da, 3 Leute kannte ich sogar! Gott sei Dank!
Am Anfang hat uns so ne Frau erst mal erklärt was alles erlaubt ist, wenn wir im Ausland sind und was nicht. Und dann sollten wir uns ernsthaft überlegen, ob wir nicht auch in ein anderes Land wollen und nicht nur unbedingt in ein englischsprachiges. Zum Schluss waren es fast alle die sich dann umentschieden hatten auch für ein anderen Land zu bewerben.
Ja, und dann fing das eigentliche Auswahlverfahren an.
Wir wurden in 8 Gruppen aufgeteilt und haben dann unter der Leitung von Ehemaligen (*wink* zu Henning, falls er mich erkennt!! Den hab ich danach auf ner Party noch mal gesehen!) so komische Spielchen gemacht, wo die dann erkennen konnten, ob wir für ein Auslandsjahr geeignet sind, wie wir uns integrieren können und so. Und ich muss ganz ehrlich sagen, ich hab mich so was von unwohl gefühlt in der Gruppe, ich kann nicht sagen warum. Mir einer hab ich mich ganz gut verstanden, die wollte nach Finnland, ich glaube, das lag daran, weil sie auch so schüchtern war, wie ich. Normalerweise bin ich überhaupt nicht schüchtern, aber ich lag mit den anderen überhaupt nicht auf einer Wellenlänge, das war voll komisch. Naja. Nach 4 Stunden war das Ganze dann vorbei und ich bin wieder nach Hause gefahren.

Der Brief

An einem Tag kam ich aus der Schule und hatte einen Brief von AFS bekommen. Obwohl ich schon damit gerechnet hatte, war ich richtig enttäuscht, dass ich nicht weiter gekommen bin. Ich bin dann erst mal allein ins Kino gegangen um mich abzureagieren. Das zweite Mal, dass ich die Hoffnung aufgegeben hab. Ich hab richtig Zweifel bekommen, ob ich dafür vielleicht doch nicht geeignet bin. Aber jetzt an alle, denen es auch so geht. Nicht aufgeben!! Es lohnt sich, wenn man weiter macht!!

Alles von vorne

Eigentlich hätte ich mich dann ja bei YFU anmelden können, wollte ich aber nicht. Ich glaube ich hatte Angst vor einer weiteren Absage nach dem Auswahlgespräch. Ich hab mich dann für ISKA entschieden, einer Org, die ich erst danach gefunden hatte. Ich hab mich da angemeldet und die haben mich gleich genommen. Mann, war ich froh!! Ich bin schreiend durch Haus gerannt: "Ich geh nach Amerika!!" Dann war ich wieder voll motiviert. Danach hab ich ne lange Zeit nichts von der Organisation gehört, bis ich dann angerufen wurde von einer Ehemaligen. Die hat mich zusammen mit meinen Eltern zu sich nach Hause eingeladen. Das war so was von toll, die war total nett, hat uns erzählt, wie das bei ihr so war und auf was ich achten muss und so.
Ja, seit dem Gespräch bei der Ehemaligen sind jetzt grade mal 3 Wochen vergangen. Und ich sitze zu Hause und warte. Jeden Tag, wenn ich von der Schule komme, ist meine erste Frage: "Kam Post von ISKA?" Und jedes Mal höre ich: "Nein." Aber bald kommt der Brief, wo drin steht, wohin ich komme, wie meine Gastfamilie heißt. Ich kann es kaum erwarten.

Das war's erst mal. Falls ihr mit mir Kontakt aufnehmen wollt oder einfach nur irgendwelche Fragen habt, mailt mir einfach: BauerLins@web.de