Wenn Du nun "Dein" Gastland (und eventuell ein zweites Land, falls es mit Deinem ausgewählten Land z.B. wegen begrenzten Plätzen, nicht klappt) gefunden hast, steht Dir die noch schwierigere Organisationswahl bevor! Das soll Dir aber jetzt keine Angst machen, es ist zwar eine ziemlich komplexe und teilweise verwirrende Aufgabe aber es macht natürlich auch Spaß und stimmt dich ein wenig auf das Austauschjahr ein!
Aber bevor Du Dir jetzt tonnenweise Infobroschüren von allen Organisationen (im weiteren Orgs.) zuschicken lässt, überlege, ob es nicht besser wäre Dich im Vorfeld über die Orgs. zu informieren, um Dir dann nur gezielt Prospekte von wenigen Orgs. zu bestellen! Als erstes müsst Du natürlich schauen, welche Orgs. Dein Wunschland im Programm haben! Bei den USA dürfte das kein Problem sein, und auch Australien, Neuseeland, England und Kanada werden von vielen angeboten. Aber bei Ländern in Asien, Südamerika und teilweise auch in Europa sieht es da leider schon ganz anders aus! Über Orgs., die die USA im Programm haben (über 80) kannst du Dich am besten mit dem Buch von Christian Grundlach "Ein Schuljahr in den USA - Austauschorganisationen auf dem Prüfstand" (siehe auch Bücher) oder durch Berichte von jetzigen und ehemaligen Austauschschülern informieren!
Bei anderen Ländern würde ich Thomas Terbecks "Handbuch Fernweh" empfehlen, in dem auch andere Länder und die anbietenden Orgs. ausführlich behandelt werden!
Ich denke, dass eines der Bücher eine bessere Auswahlhilfe ist, als die Hochglanzbroschüren der meisten Orgs.! Denn es werden alle Orgs. nach gleichen Kriterien und absolut objektiv beurteilt. Man kann sich also seine eigene Meinung bilden und richtig vergleichen und wird nicht durch etwaige Versprechen und Hochglanzbilder beeinflusst. Ich würde auch nicht, wie viele immer sagen, danach gehen wo man sich anfangs am meisten wohl fühlt. Das ist im weiteren Verlauf sicher sehr wichtig, aber davon kann man nicht bei der Wahl der Org. ausgehen, da die meisten Orgs. natürlich anfangs zu jedem nett sind, weil sie ja Schüler für ihr Programm bekommen wollen! Ausserdem, was bringt Dir eine nette Organisation, wenn sie nichts auf die Reihe bekommt? Eine Mischung aus beidem ist sehr gut.
Wenn Du zusätzlich auf ein Stipendium angewiesen bist, erkundige Dich vorher, welche Orgs. Stipendien anbieten und in welcher Höhe diese sind!
Wenn Du eine Organisation für Dich ausgewählt hast, musst Du in den meisten Fällen eine Kurzbewerbung abschicken, woraufhin Du bald zu einem Auswahlgespräch eingeladen wirst! Und beachte bitte, das einige "traditionelle" Orgs. eine sehr begrenzte Platzanzahl haben und leider nicht alle Bewerber nehmen können. Wenn Du Dich also bei einer dieser Orgs. bewirbst, wäre es ratsam sich zur Sicherheit noch bei einer anderen Org. zu bewerben!
Einen richtigen Zeitpunkt für die Bewerbung gibt es in diesem Sinne nicht, aber eine Bewerbung im August/September ist schon ein guter Zeitpunkt, damit Du auch die zeitigen Anmeldeschlüsse von einigen Orgs. nicht verpasst!

Einen kurzen Überblick über die Organisationen erhälst Du in unserer Organisationsdatenbank.

Brauchst Du weitere Unterstützung bei der Organisationswahl, so schaue doch im Organisationsforum in unserem großen Forum vorbei!